MacBook: Apple repariert jetzt Tastaturen direkt im Apple Store

| 21:55 Uhr | 0 Kommentare

Wie aus einem internen Memo hervorgeht, hat Apple angegeben, dass die meisten MacBook und MacBook Pro Tastatur-Reparaturen bis auf weiteres direkt in den Apple Stores durchgeführt werden. Zuvor wurde der Service zum größten Teil in einem externen Reparaturzentrum vorgenommen.

Apple verspricht eine schnelle Bearbeitungszeit

Das Memo von Apple mit dem Titel „How to support Mac customers with keyboard related repairs in store“ weist die Genius Bar-Techniker darauf hin, dass Tastatur-Reparaturen nun vor Ort durchgeführt werden. Dabei sollen diese „priorisiert werden, um eine Bearbeitungszeit bis zum nächsten Tag zu gewährleisten“.

Apple nennt in dem Schreiben keinen Grund für diese Änderung. Das Unternehmen ist jedoch für seine Kundenzufriedenheit bekannt, so dass man anscheinend versucht den Prozess der Reparatur zu beschleunigen. Insbesondere, da man die Tastatur-Problematik immer noch nicht komplett im Griff hat.

Butterfly-Tastatur sorgt für Ärger

Kurz nachdem das MacBook 2015 und das 2016er MacBook Pro veröffentlicht wurden, häuften sich die Beschwerden bezüglich einer defekten Tastatur. Die Probleme sind der flachen Bauweise der Butterfly-Tasten geschuldet. Schon kleinste Verunreinigungen können eine Störung der normalen Tastenfunktion auslösen, was Apple in eine missliche Lage bringt. Entweder man kann die Fehleranfälligkeit reduzieren oder man muss wieder in die Höhe bauen. Es folgten einige Sammelklagen und eine neue Version der Tasten – komplett aus der Welt geschaffen, hat Apple das Problem jedoch noch nicht. Aus diesem Grund hat das Unternehmen sogar ein weltweites Serviceprogramm gestartet, das kostenlose Reparaturen von bestimmten MacBook und MacBook Pro Modellen ermöglicht.

Neben den verbesserten Reparatur-Bedingungen arbeitet Apple ebenfalls an einer Verbesserung der Tasten, ohne dabei die flache Bauweise aufgeben zu müssen. So zeigt beispielsweise eine Patentanmeldung einige Lösungsansätze. Hier beschreibt der Hersteller mehrere Methoden, mit denen die Tastatur vor Verunreinigungen geschützt werden soll. Zum Beispiel könnte man mit der Anwendung von Dichtungen verhindern, dass kleine Fremdkörper unter die Schalter der Tasten eindringen. Eine andere Lösung beschreibt eine Methode, die mit einem Luftstoß die Tasten schützen soll. (via MacRumors)

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.