iOS 13.2.3 & iPadOS 13.2.3 sind da: Bugfix für Mail, Suche und mehr

| 19:22 Uhr | 2 Kommentare

Apple hat vor wenigen Augenblicken iOS 13.2.3 und iPadOS 13.2.3 zum Download bereit gestellt. Die jüngsten iOS- und iPadOS-Updates beheben verschiedene Bugs, neue Funktionen sind nicht zu erwarten.

iOS 13.2.3 & iPadOS 13.2.3 stehen als Download bereit

Ab sofort könnt ihr iOS 13.2.3 und iPadOS 13.2.3 in der finalen Version von den Apple Servern herunterladen. In den Release-Notes heißt es

iOS 13.2.3 beinhaltet Fehlerbehebungen und Verbesserungen für dein iPhone. Dieses Update:

  • Behebt ein Problem, bei dem die Systemsuche und das Suchen in Mail, „Dateien“ und „Notizen“ möglicherweise nicht funktioniert
  • Behebt ein Problem, bei dem Fotos, Links und andere Anhänge möglicherweise nicht in den Nachrichtendetails angezeigt werden
  • Behebt ein Problem, bei dem Apps möglicherweise im Hintergrund keine Inhalte laden können
  • Behebt ein Problem, bei dem Mail möglicherweise keine neuen E-Mails abrufen kann und in Exchange-Accounts die ursprüngliche Nachricht nicht einschließt und zitiert

Seit der ursprünglichen Freigabe von iOS 13 und iPadOS 13 im September dieses Jahres hat Apple schon diverse Updates veröffentlicht. Mit diesen wurden Fehler beseitigt, die Leistung gesteigert und neue Funktionen implementiert. Das letzte größere Update war iOS 13.2 bzw. iPadOS 13.2, zuletzt erschienen iOS 13.2.2 sowie iPadOS 13.2.2. Am heutigen Abend geht es nun mit iOS 13.2.3 sowie iPadOS 13.2.3 weiter. Parallel dazu läuft bereits die Beta-Phase zu iOS 13.3 und iPadOS 13.3.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

2 Kommentare

  • Waschbär

    Und da ist es bereits das nächste Up-Date, es geht Schlag auf Schlag wenn es so weitergeht sind wir zu Weihnachten bei 13.2.24.
    Schade das war schon deutlich besser bei Apple.

    18. Nov 2019 | 22:11 Uhr | Kommentieren
  • Matthias

    Ganz genau, Waschbär es ist langsam echt zum kotzen. Bald jede Woche gibt es ein neues Update. Und übrigens:

    „Behebt ein Problem, bei dem Mail möglicherweise keine neuen E-Mails abrufen kann und in Exchange-Accounts die ursprüngliche Nachricht nicht einschließt und zitiert“

    Dieses Problem besteht seit iOS 13.0. Ebenfalls werden seit jeher die Mails nicht korrekt als gelesen markiert. Wenn das erst jetzt gefixt wird, will ich gar nicht wissen wie verbuggt die ganze Software im tiefsten inneren war. Mit macOS sieht es dieses Jahr übrigens nicht gerade besser aus. Scanner vom Drucker wird nicht mehr erkannt, Freezes, Abstürze. Ganz zu schweigen von der neuen TV App, welche ein Schlag ins Gesicht für jeden mit einer riesigen eigenen Filmsammlung ist.

    Ich fühle mich ein wenig wie damals mit meinen alten Windows 10 Laptop.

    19. Nov 2019 | 9:08 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.