Apple: unbefristeter Krankheitsurlaub bei Coronavirus-Symptomen – Mitarbeiter in Irland positiv getestet

| 19:33 Uhr | 0 Kommentare

Zusätzlich zu dem Angebot, dass viele seiner Mitarbeiter diese Woche von zu Hause aus arbeiten können, unternimmt Apple auch Maßnahmen, um das Wohlergehen seiner Einzelhandelsmitarbeiter zu gewährleisten. 9to5Mac hat erfahren, dass Apple Store Mitarbeiter unbegrenzt krankgeschrieben werden, wenn sie COVID-19 Symptome aufweisen.

Unbefristeter Krankheitsurlaub

Die Mitarbeiter müssen für die Freistellung keinen ärztlichen Nachweis vorlegen. Das bedeutet, dass sie sich bei Auftreten der COVID-19 Symptome die nötige Zeit nehmen können, ohne dass sie sich Gedanken über die Zahl der Krankentage oder die Vorlage eines Attests machen müssen.

Derzeit bleiben die Apple Stores während des Coronavirus-Ausbruchs geöffnet. Apple führt jedoch Maßnahmen zur Kontrolle der Besucherzahlen ein, um die Dichte zu reduzieren, z. B. gibt es Einschränkungen bei der Genius Bar und die Absage vieler „Today at Apple“-Sessions.

Am Wochenende schickte Tim Cook ein Memo an die Apple-Mitarbeiter bezüglich des anhaltenden Coronavirus-Ausbruchs. Cook sagte den Mitarbeitern der Apple-Büros in Kalifornien, Seattle, Südkorea, Japan, Italien, Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Großbritannien, dass sie diese Woche von zu Hause aus arbeiten können, wenn es ihr „Job“ zulässt. Die Einzelhandelsgeschäfte bleiben offen, um Apple-Kunden zu bedienen, erklärte Cook.

Mitarbeiter in Irland positiv auf Coronavirus getestet

Apple hat gegenüber der Kollegen von Independent.ie bestätigt, dass ein Mitarbeiter auf dem Campus in Cork (Irland) positiv auf den Coronavirus getestet wurde. Die Person befindet sich in Isolation und bleibt bis auf weiteres in dieser.

Als Vorsichtsmaßnahme hat Apple einige seiner Mitarbeiter gebeten, zu Hause zu bleiben, während die Situation gemäß den Anweisungen der Gesundheitsbehörden bewertet wird. Es heißt

Einer unserer Mitarbeiter in Cork hat Covid-19.

Wir arbeiten eng mit den örtlichen Gesundheitsbehörden zusammen, die der Ansicht sind, dass das Risiko für andere gering ist und der Einzelne in Selbstisolation bleibt.

Als Vorsichtsmaßnahme haben wir einige unserer Teammitglieder gebeten, zu Hause zu bleiben, während wir mit dem Arbeitsschutzbeauftragten zusammenarbeiten, um die Situation zu beurteilen. Wir reinigen weiterhin regelmäßig alle unsere Büros und Geschäfte gründlich und treffen alle erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen gemäß den Anweisungen der Gesundheitsbehörden.

Laut Apple ist dies der erste bestätigte Fall eines Mitarbeiters. In den letzten Tagen hatte Apple bereits verschiedene „Corona-Maßnahmen“ ergriffen. In China waren lange Zeit Stores und Büros geschlossen, es wurden Reisebeschränkungen verhängt und Apple ermutigt seine Mitarbeiter von zu Hause aus zu arbeiten.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.