Neues 14″ MacBook Pro-Modelle soll Mini-LED-Display, dünneren Rahmen und mehr erhalten

| 19:45 Uhr | 3 Kommentare

Wir haben bereits mehrfach gehört, dass Apple in der zweiten Hälfte dieses Jahres neue 14 und 16 Zoll MacBook Pro-Modelle mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung veröffentlichen wird. Die Gerüchteküche ist gut gefüllt mit interessanten Features, die das neue Lineup bieten soll. Nun versorgt uns DigiTimes mit einem weiteren Stück des MacBook-Puzzles. So berichtet die taiwanesische Publikation, dass Apple einen Zulieferer für die Mini-LED-Hintergrundbeleuchtungseinheiten und einen Partner für die Endmontage der neuen MacBooks gefunden hat.

Mini-LED-Zulieferer und Montagepartner für neue MacBooks

Wie DigiTimes unter Berufung auf Industriequellen berichtet, wird Radiant Opto-Electronics der exklusive Lieferant der Mini-LED-Hintergrundbeleuchtungseinheiten für die neuen MacBook Pro-Modelle sein. Zudem soll Quanta Computer mit der Endmontage der Notebooks beauftragt werden, heißt es in dem Bericht. Neben Quanta wird wahrscheinlich auch Foxconn einen Teil der Produktion übernehmen. Quanta kümmert sich bereits um das aktuelle MacBook Air sowie MacBook Pro und hat vor Kurzem die Serienproduktion in einem neuen Montagewerk in Taiwan aufgenommen.

Die weiteren Details des Berichts decken sich mit Informationen des Apple-Analysten Ming-Chi Kuo, der schon zuvor für die zweite Jahreshälfte neue 14 und 16 Zoll MacBook Pro-Modelle mit Mini-LED-Displays, Apple Silicon-Chip, einem neuen Design mit abgeflachter Ober- und Unterseite, einem HDMI-Anschluss, ein magnetisches MagSafe-Stromkabel und physischen Funktionstasten (anstelle der Touch Bar) in Aussicht gestellt hatte. Auch Mark Gurman von Bloomberg hat viele dieser Details bestätigt und berichtete als Erster, dass der SD-Kartenslot in das MacBook Pro zurückkehren wird.

Sollten sich all diese Gerüchte bewahrheiten, wäre dies eine signifikante Überarbeitung des MacBook Pro, bei der viele von den Fans geschätzte Funktionen zurückkehren würden. Es ist nicht bekannt, wann Apple die neuen MacBook Pro-Modelle ankündigen wird. Der Zeitrahmen „zweite Hälfte 2021“ könnte sich auf eine Herbst-Enthüllung beziehen. Die neuen MacBooks könnten jedoch auch auf der WWDC im Juni angekündigt werden und dann im Juli auf den Markt kommen.

Kategorie: Mac

Tags:

3 Kommentare

  • Gast1

    Ich hätte die MacBooks lieber im April oder Mai.

    25. Feb 2021 | 22:04 Uhr | Kommentieren
  • Pechi

    haha ja, oder jetzt!

    26. Feb 2021 | 8:22 Uhr | Kommentieren
  • Eselfleisch

    16 Zoll während der WWDC und 14 Zoll im Herbst – meine Prognose.

    27. Feb 2021 | 8:29 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.