2022er iPhones und Macs könnten 3nm Chip erhalten

| 11:25 Uhr | 0 Kommentare

Aktuell setzt Apple beim iPhone 12 (Pro) auf den A14-Chip und eine 5nm Fertigungstechnik. Auch der diesjährige A15-Chip wird im 5nm Verfahren gefertigt. Im kommenden Jahr bei den 2022er iPhone-Modellen könnte Apple einen 3nm Chip verbauen. Ähnlich könnte es sich dann bei den 2022er Macs verhalten.

2022er iPhones und Macs könnten 3nm Chip erhalten

Digitimes berichtet, dass Apples Chip-Fertiger TSMC den Plan verfolgt, in den zweiten Jahreshälfte 2022 die Massenproduktion für die 3nm Chips für Apple zu fertigen. Es heißt

TSMC ist auf dem besten Weg, seine 3nm-Prozesstechnologie in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 für Apples Geräte, entweder iPhones oder Mac-Computer, in die Massenproduktion zu überführen.

Mitte 2020 hieß es, dass TSMCs 3nm Chips im Laufe dieses Jahres in die Testproduktion gehen. Dieses Aussage wurde im Laufe dieses Jahres mehrfach bekräftigt. Es heißt, dass die Planungen seitens TSMC nach Plan laufen. In diesem Jahr wird TSMC erste 3nm Chips fertigen. Bis diese dann allerdings reif für die Massenproduktion sind, werden noch viele Monate vergehen.

Sollte wirklich alles weiterhin nach Plan laufen, könnten im Herbst 2022 die ersten Apple Produkte mit 3nm Chips ausgeliefert werden. Hierbei denken wir nicht nur an das iPhone und den Mac, sondern auch an die iPad-Familie.

(via Macrumors)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen