iPhone 13 (Pro): mmWave 5G weiterhin auf US-Modelle beschränkt – Support für zusätzliche 5G-Bänder

| 11:30 Uhr | 0 Kommentare

Im Vorfeld der iPhone 13 und iPhone 13 Pro Keynote gab es zahlreiche Gerüchte zu den neuen Apple Smartphones. Einige Gerüchte haben sich bewahrheitet, andere wiederum nicht. Unter anderem wurde kolportiert, dass mmWave 5G in weiteren Ländern unterstützt wird. Dies ist jedoch nicht der Fall. Dafür unterstützt das iPhone 13 (Pro) zusätzliche 5G-Bänder.

iPhone 13 (Pro): mmWave 5G weiterhin auf die US-Modelle beschränkt

Als Apple das iPhone 12 und iPhone 12 Pro im Herbst 2020 vorstellte, haben die Verantwortlichen zu verstehen, dass mmWave 5G auf die US-Modelle beschränkt sein wird. In allen anderen Regionen setze Apple auf 5G mit sub-6GHz.

Vor der „California streaming“-Event hieß es, dass Apple die mmWave 5G Bänder in weiteren Ländern unterstützen wird. Unter anderem war die Rede von Kanada, Japan, Australien und verschiedenen europäischen Ländern.

Nach der iPhone 13 (Pro) Keynote ist nun bekannt, dass dies nicht der Fall war. Sp spricht Apple auf der eigenen Webseite davon, dass nur die US-Modelle mmWave 5G unterstützen. Auch ist nur auf den Produktfotos des iPhone 13 (Pro) auf der US-Webseite des Unternehmens die zusätzliche Antenne für mmWave 5G zu erkennen. Diese fehlt auf den Produktfotos in allen anderen Ländern.

mmWave umfasst eine Reihe von 5G-Frequenzen, die ultraschnelle Geschwindigkeiten auf kurze Distanzen ermöglichen und sich damit am besten für dicht besiedelte Gebiete eignen. Im Vergleich dazu ist 5G unter 6 GHz im Allgemeinen langsamer als mmWave, aber die Signale breiten sich weiter aus und versorgen Vororte und ländliche Gebiete besser.

Support für zusätzliche 5G-Bänder

Apple setzt bei seinen 2021er iPhone-Modellen auf einen neuen 5G-Chip. Dieser unterstützt zusätzliche 5G-Bänder, so dass ihr 5G mit dem iPhone 13 (Pro) in weitern Ländern nutzen könnt. Apple spricht davon, dass sich die 5G-Unterstützung auf 200 Mobilfunkanbieter und 60 Ländern und Regionen verdoppelt hat. Auf die neue Dual eSIM-Untersützung sind wir bereits eingegangen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.