Jony Ive geht mehrjährige Partnerschaft mit Ferrari ein

| 19:44 Uhr | 2 Kommentare

Im Juni 2019 gab Apple bekannt, dass Jony Ive das Unternehmen verlassen wird und sich seiner eigenen Firma namens „LoveFrom“ zu widmen. Auf diesem Weg arbeiten Ive und Apple weiterhin zusammen. Wie umfangreich diese Partnerschaft allerdings ist, ist nicht überliefert. Auf eine Kooperation zwischen LoveFrom und Airbnb, die letztes Jahr bekannt gegeben wurde, folgt nun ein weiterer Deal mit Ferrari.

Jony Ive und Ferrari kooperieren

Am heutigen Tag haben Ferrari und die Muttergesellschaft Exor bekannt gegeben, dass man eine mehrjährige Partnerschaft mit LoveFrom eingegangen ist, um neue Projekte im Luxussegment zu erforschen.

In der begleitenden Mitteilung heißt es unter anderem

Der erste Ausdruck dieser neuen Partnerschaft wird die legendäre Leistung und Exzellenz von Ferrari mit der unvergleichlichen Erfahrung und Kreativität von LoveFrom vereinen, die außergewöhnliche, weltverändernde Produkte definiert haben. Über die Zusammenarbeit mit Ferrari hinaus wird LoveFrom eine Reihe kreativer Projekte mit Exor im Luxusgeschäft erkunden.

Sir Jony Ive wird auch dem Partners Council von Exor beitreten. Dieses jährliche Forum stützt sich auf die Erfahrung, das Fachwissen und die Erkenntnisse einer Gruppe sehr erfolgreicher Exor-Freunde und -Partner, um Ideen auszutauschen und potenzielle Geschäftsmöglichkeiten zu erkunden.

Jony Ive und Marc Newson werden wie folgt zitiert

„Wir sind seit vielen Jahren mit John befreundet und sind große Bewunderer seiner Einsichten und Visionen. Wir freuen uns sehr, eine so wichtige, langfristige Zusammenarbeit mit Ferrari und Exor im Allgemeinen einzugehen. Als Ferrari-Besitzer und -Sammler freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit diesem außergewöhnlichen Unternehmen und insbesondere mit dem von Flavio Manzoni fachmännisch geleiteten Designteam. Wir sehen einige einzigartige, spannende Möglichkeiten der Zusammenarbeit, von denen wir glauben, dass sie wichtige und wertvolle Arbeit bringen werden.“

Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass Apple Cue (Apple Senior Vice President of Internet Software and Services) seit vielen Jahren bei Ferrari im Aufsichtsrat sitzt.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

2 Kommentare

  • clemens

    »Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass Apple Cup …« Sicherlich Eddy Cue gemeint?

    28. Sep 2021 | 11:56 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.