Apple eigener 5G-Chip: Qualcomm erwartet Einführung im Jahr 2023

| 22:44 Uhr | 0 Kommentare

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Apple an einem eigenen 5G-Chips arbeitet. Spätestens seitdem Apple das 5G-Business von Intel vor ein paar Jahren übernommen hat, steht für viele Experten fest, dass die Ingenieure in Cupertino an einer eigenen Lösung arbeiten. Auch Qualcomm – Apples bisheriger 5G-Partner – geht fest davon aus, dass Apple an eigenen 5G-Chips arbeitet. Im Rahmen eines Investor Day Events hat Qualcomm CFO Akash Palkhiwala zu verstehen geben, dass Apple im Jahr 2023 eigene 5G-Chips ankündigen wird. Gleichzeitig geht er davon aus, dass sein Unternehmen nur noch für 20 Prozent für der von Apple verbauten 5G-Chips verantwortlich zeichnen wird.

Qualcomm rechnet ab 2023 mit Apple eigenen 5G-Chips

Lange Zeit haben sich Apple und Qualcomm Patentrechtsverletzungen vorgeworfen und sich regelmäßig vor Gericht getroffen. Schlussendlich konnten sich beide Parteien einigen und haben einen Vertrag geschlossen. Derzeit ist Qualcomm Apples exklusiver Zulieferer für 5G-Chips. Hinter den Kulissen arbeitet Apple jedoch seit längerem an einer eigenen Lösung.

Das kommende Jahr könnte das letzte Jahr sein, in dem Qualcomm exklusiv 5G-Chips für das iPhone liefert. Die jüngsten Qualcomm-Aussagen deuten daraufhin, dass Apple im Jahr 2023 in den Markt für 5G-Chips einsteigen und auf eine In-House-Lösung setzen wird.

Zuletzt sprach Analyst Ming Chi Kuo davon, dass Apple erstmals ab dem Jahr 2023 auf einen eigenen 5G-Chip beim iPhone setzt. Dies deckt sich nun mit der Aussage von Qualcomm.

Die Annahme, die wir für diese Prognose verwenden, ist, dass unser Anteil zum Start von Apple 2023 auf 20 % sinkt. Dies ist eine Planungsannahme für die Prognosezwecke. Nur um das klarzustellen, es gibt keinen neuen Datenpunkt, der uns dazu veranlasst, diese Prognose im Vergleich zu unseren Diskussionen in der Vergangenheit durchzuführen. Wir wollten nur eine Basis für diese Prognose legen und haben diese als Planungsannahme verwendet.

Schwer zusagen, welches Szenario ab 2023 greift. Setzt Apple im Jahr 2023 beim iPhone auf eigene 5G-Chips? Werden diese nur in bestimmen Regionen verbaut? Kommen beim iPad und der Apple Watch ebenso eigene 5G-Chips zum Einsatz oder setzt Apple dort weiterhin auf Qualcomm? Darüberhinaus sind wir gespannt, ob Apple alle notwendigen Patente besitzt, um eigene 5G-Chips zu fertigen, oder ob man Patente bzw. Lizenzen einkaufen muss.

(via Macrumors)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.