macOS 12.1 behebt „Klick durch Tippen“-Problem

| 14:19 Uhr | 1 Kommentar

Am gestrigen Abend hat Apple die macOS Monterey 12.1 Beta 4 für eingetragene Entwickler veröffentlicht. Mit dem kommenden Update führt Apple zwar noch nicht „Universal Control“ (im Deutschen „Nahtlose Steuerung“) ein, dafür ist jedoch SharePlay mit an Bord. Darüberhinaus arbeitet Apple an Bugfixes und Leistungsverbesserungen. Unter anderem behebt Apple mit der jüngsten Beta ein Problem mit der „Klick durch Tippen“-Geste (Tap to click).

macOS 12.1 behebt „Klick durch Tippen“-Problem

Die Beta 4 zu macOS Monterey 12.1 ist da und wie es scheint, behebt Apple mit der jüngsten Beta ein Problem mit der „Klick durch Tippen“-Geste.

Seit der Veröffentlichung von macOS Monterey im Oktober dieses Jahres haben einige Anwender davon berichtet, dass die Trackpad-Geste „Klick durch Tippen“ temporär nicht funktioniert. Das Problem scheint eine Vielzahl von Macs betroffen zu haben, vom M1 MacBook Air mit integriertem Trackpad bis hin zu einem Intel-basierten iMac in Kombination mit einem eigenständigen Magic Trackpad.

Mit der Freigabe der macOS 12.1 Beta 4 scheint dieses Problem behoben. So berichten Anwender unter anderem bei Reddit und im Macrumors-Forum, dass sie seit der Beta 4 keine Probleme mehr mit der „Klick durch Tippen“-Geste verspüren.

Was hat es mit der „Klick durch Tippen“-Geste auf sich? Zunächst einmal findet ihr diese Funktion in den Systemeinstellungen unter Trackpad -> „Zeigen und Klicken“. Ist die Funktion aktiviert, so simuliert ein einfaches Tippen auf das Trackpad ein Klicken.

Kategorie: Mac

Tags:

1 Kommentare

  • Armand

    Ein echt nerviger Fehler, auf den recht schnell reagiert wurde, weil er wohl sehr viele betrifft, die diese Funktion nutzen.

    04. Dez 2021 | 2:13 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen