„Peek Performance“-Keynote ohne M2 MacBook Pro?

| 17:30 Uhr | 0 Kommentare

Der ein oder andere „Experte“ rechnet damit, dass Apple die heutige Keynote nutzen wird, um ein neues 13 Zoll MacBook Pro mit M2-Chip anzukündigen. Doch wird es wirklich so kommen? Kurz vor dem Special Event kommen zumindest Zweifel daran auf.

„Peek Performance“-Keynote ohne M2 MacBook Pro?

Neue Macs werden heute Abend im Rahmen der Apple Keynote auf der Agenda stehen. Unter anderem hieß es in den letzten Wochen, dass Apple ein neues 13 Zoll MacBook Pro mit M2-Chip ankündigen wird. Je näher wir uns auf die Keynote zubewegen, desto ruhiger wird es rund um dieses Gerät.

Seit wenigen Tagen steht verstärkt ein sogenannten Mac Studio im Mittelpunkt der Gerüchteküche. Dabei soll es sich um ein Produkt handeln, welches zwischen Mac mini und Mac Pro angesiedelt ist. Erst gestern sind Renderings zu diesem Mac Studio aufgetaucht. Genau dieses Modell soll heute vorgestellt werden. Unter anderem sprachen Mark Gurman und Luke Miani davon. Der Mac Studio soll auf einem M1 Pro, M1 Max oder einem ähnlichen leistungsstarken Chip basieren.

Ein komplett überarbeitetes MacBook Air wird erst zu einem späteren Zeitpunkt erwartet, fraglich ist, ob Apple heute ein MacBook Pro mit M2-Chip vorstellen wird. Miani und auch Gurman rechnen nicht damit. Es wäre möglicherweise seltsam, dass Apple im Rahmen einer Keynote ein neues M2-Produkt sowie ein Gerät mit M1 Pro bzw. M1 Max ankündigt. Möglicherweise erblickt der M2 erst im Mai oder Juni das Licht der Welt. Gurman weiß zumindest zu berichten, dass Apple den M2-Chip bereits mit verschiedenen Apps aus dem App Store testet. Oder bedeutet das „Peek“ in dem Motto der heutigen Keynote, dass Apple bereits einen Ausblick auf den M2 gibt?

Neben einem oder mehrerer neuer Macs ,rechnen wir heute mit dem iPhone SE 3, dem iPad Air 5, einem neuen Apple Display sowie der ein oder anderen kleineren Neuheit.

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.