Bloomberg: Apple AR-/VR-Headset nähert sich der Fertigstellung

| 20:11 Uhr | 0 Kommentare

Seit mehreren Jahren begleitet uns nun schon das sogenannte AR-/VR-Headset in der Gerüchteküche. Wir sind fest davon überzeugt, dass der Hersteller aus Cupertino tatsächlich an einem entsprechenden Produkt arbeitet. Die Frage ist nur, wann und in welcher Form das Ganze angekündigt wird. Nun gibt es Indizien darauf, dass sich die Entwicklung in einem fortgeschrittenen Stadium befindet.

Apple AR-/VR-Headset wurde Aufsichtsratsmitgliedern präsentiert

Bloomberg weiß zu berichten, dass Hersteller in der vergangenen Woche sein AR-/VR-Headset Mitgliedern des Apple Aufsichtsrats demonstriert hat. Dies impliziert, dass sich das Gerät in einem fortgeschrittenen Stadium der Entwicklung befindet und das Headset in nicht allzu ferner Zukunft präsentiert werden könnte. Zuletzt wurde die Entwicklung der Headset-Software verstärkt vorangetrieben. Diese soll auf den Namen „RealityOS“ bzw. kurz „rOS“ hören.

Wie eingangs erwähnt, arbeitet Apple bereits seit mehreren Jahren an einem Hybrid-Headset. Dieses soll ein gebogene Visier sowie ein weiches Material aufweisen, welches sich an das Gesicht anpassen kann. Zudem wird erwartet, dass es mit einem Riemen am Kopf des Nutzers befestigt wird. Es soll leichter und komfortabler sein, als vergleichbare Headsets, die sich bereits auf dem Mark befinden.

Gerüchten zufolge setzt Apple auf zwei 8K micro-LED Display, 15 Kamerasensoren, einen leistungsstarken Prozessor, Blickerfassung, Unterstützung von Handgesten, 3D-Audio und mehr. Bloomberg rechnet damit, dass das Apple AR-/VR-Headset bereits Ende dieses Jahres vorgestellt werden könnte, der Verkaufsstart soll dann 2023 erfolgen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.