App Store: Netflix führt externe Abonnement-Option für iOS-Nutzer ein

| 11:33 Uhr | 0 Kommentare

Anfang dieses Jahres hat Apple damit begonnen, den sogenannten „Reader“-Apps zu erlauben, externe Links für Kunden bereitzustellen, damit sie sich außerhalb des App Store anmelden und für ein Abonnement bezahlen können. Jetzt führt Netflix eine entsprechende Option in seiner iOS-App ein, die Nutzer auf seine Webseite führt, um ein neues Abonnement abzuschließen.

Neue Abonnement-Taste in der Netflix-App

Wie 9to5Mac berichtet, nutzt die Netflix-App jetzt die neue iOS-API für Reader-Apps, die den Nutzer vor dem Abschluss eines Abonnements auf eine externe Webseite weiterleitet. Als Reader-Apps werden bei Apple Apps bezeichnet, die digitale Inhalte wie Zeitschriften, Zeitungen, Bücher, Audio, Musik oder Video als Hauptinhalt anbieten. Es ist nicht bekannt, wann genau Netflix mit der Einführung dieser Option für iPhone- und iPad-Nutzer begonnen hat, aber Berichten zufolge erfolgt der Rollout jetzt weltweit.

Wenn man in der Netflix-App auf die Schaltfläche „Abonnieren“ tippt, erscheint eine Meldung, die besagt, dass man nun die App verlässt und eine externe Webseite besucht. Die App weist auch darauf hin, dass die Transaktion nicht mehr in der Verantwortung von Apple liegt und dass die gesamte Abonnement-Verwaltung über die Plattform von Netflix erfolgen wird.

Wenn man auf die Schaltfläche „Weiter“ tippt, wird man schließlich auf die Netflix-Webseite weitergeleitet, wo man seine persönlichen Daten eingeben, eine Zahlungsmethode auswählen und ein Netflix-Abo abschließen kann. Für Netflix ist das ein lohnenswerter Weg, den der Kunde hier geht. Auf diese Weise muss das Unternehmen nicht die 30 %ige Provision für jedes in iOS-Apps abgeschlossene Abonnement an Apple zahlen. Diese Gebühr wird bei wiederkehrenden Abonnements nach einem Jahr auf 15 % reduziert.

Ungeachtet des Updates hatte Netflix In-App-Abonnements schon vor langer Zeit abgeschafft. Im Jahr 2018 veröffentlichte das Unternehmen ein Update für seine iOS-App, das die Option entfernte, so dass Nutzer Netflix nicht mehr direkt über die offizielle iPhone- und iPad-App abonnieren konnten.

Aufgrund jüngster kartellrechtlicher Untersuchungen hat Apple einigen Typen von Apps erlaubt, alternative Abo-Methoden außerhalb des App Store anzubieten, ohne eine Provision an das Unternehmen zahlen zu müssen. In jüngster Zeit war Apple auch gezwungen, in einigen Ländern wie den Niederlanden und Südkorea zu erlauben, dass Apps im App Store Zahlungsmethoden von Drittanbietern anbieten.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.