23. Apr 2024 | 16.27 Uhr | 2 Kommentare

Apple kündigt Special Event für den 07. Mai 2024 an Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen Inhalt entsperren Erforderlichen Service akzeptieren und Inhalte entsperren (function() { const template = document.querySelector("#brlbs-cmpnt-cb-template-facebook-content-blocker"); const divsToInsertBlocker = document.querySelectorAll('div.fb-video[data-href*="//www.facebook.com/"], div.fb-post[data-href*="//www.facebook.com/"]'); for (const div of divsToInsertBlocker) { const blocked = template.content.cloneNode(true).querySelector('.brlbs-cmpnt-container'); blocked.dataset.borlabsCookieContent = btoa(div.outerHTML); div.replaceWith(blocked); } })() Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Instagram. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen Inhalt entsperren Erforderlichen Service akzeptieren und Inhalte entsperren (function() { const template = document.querySelector("#brlbs-cmpnt-cb-template-instagram"); const divsToInsertBlocker = document.querySelectorAll('blockquote.instagram-media[data-instgrm-permalink*="instagram.com/"]'); for (const div of divsToInsertBlocker) { const blocked = template.content.cloneNode(true).querySelector('.brlbs-cmpnt-container'); blocked.dataset.borlabsCookieContent = btoa(div.outerHTML); div.replaceWith(blocked); } })() Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen Inhalt entsperren Erforderlichen Service akzeptieren und Inhalte entsperren (function() { const template = document.querySelector("#brlbs-cmpnt-cb-template-x-alias-twitter-content-blocker"); const divsToInsertBlocker = document.querySelectorAll('blockquote.twitter-tweet,blockquote.twitter-video'); for (const div of divsToInsertBlocker) { const blocked = template.content.cloneNode(true).querySelector('.brlbs-cmpnt-container'); blocked.dataset.borlabsCookieContent = btoa(unescape(encodeURIComponent(div.outerHTML))); div.replaceWith(blocked); } })()

Apple hat vor wenigen Augenblicken das nächste Special Event angekündigt. Dieses findet am 07. Mai 2024 unter dem Motto „Lass dich frei.“ statt. Auf der Apple Einladung ist ein Apple Pencil zu erkennen. Von daher rechnen wir fest damit, dass Apple den Termin nutzen wird, um neue iPads und begleitendes Zubehör anzukündigen. Los geht es am 07. Mai 2024 um 16:00 Uhr. Neue iPads kündigen sich an Seit mehreren Wochen wird über neue iPad-Modelle spekuliert, die Apple im Frühjahr dieses Jahr ankündigen wird. Nachdem es zunächst Ende März / Anfang April hieß, wurde zuletzt über einen Termin in der Woche ab dem 06. Mai spekuliert. Soeben hat Apple ein Special Event für den 07. Mai 20245 bestätigt. Unter dem Motto „Lass dich frei.“ (englischer Titel: „Let Loose“) rechnen wir fest mit einem neuen iPad Pro sowie iPad Air. Beim iPad Pro wird Apple sehr wahrscheinlich auf ein neues, schlankeres Design, einen M3-Chip, eine Frontkamera auf der Längsseite, eine verbesserte Hauptkamera sowie weitere Verbesserungen setzen. Darüberhinaus rechnen wir mit einem neuen Apple Pencil 3 sowie einem neuen Magic Keyboard. Beim iPad Air dürfte Apple erstmals auf zwei Größen, einen M2-Chip, ein leistungsstärkeres Kamerasystem sowie weitere Verbesserungen setzen. Zwei Wochen müssen wir uns noch gedulden, bis der Hersteller die Produktneuheiten ankündigt. Ihr könnt das Event über die Apple Webseite, Apple TV, YouTube und Co. verfolgen.

23. Apr 2024 | 9.45 Uhr | 0 Kommentare

Surfshark VPN ab sofort für Apple TV verfügbar [-85% Rabatt + 2 Gratis-Monate]

Surfshark VPN steht seit mehrern Jahren für eine Vielzahl an Endgeräten zur Verfügung. Eine Plattform wurde bis dato allerdings noch nicht abgedeckt. Die Rede ist von Apple TV. Dies lag allerdings nicht an Surfshark, sondern an den Rahmenbedingungen, die Apple den Entwicklern zur Verfügung gestellt hatte. Mit dem Update auf tvOS 17 unterstützt Apple TV nun auch VPN Apps. Ab sofort steht Surfshark VPN für Apple TV bereit, so dass ihr auf der Medienbox mit Surfshark VPN jetzt auch sicher und anonym unterwegs sein könnt. Zur Markteinführung hat Surfshark einen Deal aufgelegt, der euch nicht nur 85 Prozent Rabatt, sondern auch 2 Gratis-Monate beschert. Wir erklären euch im weiteren Verlauf, wie ihr Surfshark VPN auf Apple TV einrichten könnt. Surfshark: VPN für Apple TV Nachdem Apple Ende letzten Jahres das Update auf tvOS 17 veröffentlicht hat, hat Surfshark nun eine dedizierte VPN-App für Apple TV freigegeben. Die neue Surfshark-App für Apple TV erhöht die Privatsphäre und Sicherheit der Benutzer beim Streaming ihrer Lieblingsinhalte. In den vergangenen Jahren haben wir euch immer mal wieder auf die Vorteile eines VPN-Services hingewiesen. Erfreulicherweise werden diese nun auf Apple TV erweitert. Dabei ist Surfshark ein Unternehmen, das bereits seit vielen Jahren erfolgreich auf dem Markt ist. Wir hatten uns in der Vergangenheit mit diesem Anbieter beschäftig und insbesondere die Geschwindigkeit und der Schutz der Privatsphäre konnten dabei überzeugen. -> Jetzt: Surfshark VPN mit 85% Rabatt sichern + 2-Gratis-Monate So setzt Surfshark auf eine starke Verschlüsselung mit AES 265-Bit. Damit ist es vermutlich unmöglich sein, dass Dritte eure Online-Aktivitäten entschlüsseln. So könnt ihr anonym im Internet surfen, jetzt auch direkt über Apple TV. Was ist Apple TV? Bei Apple TV handelt es sich um eine kleine schwarze Medienbox, die ihr mit eurem Fernseher verbindet. So werden Apple Services, Streaming-Apps, Spiele und vieles weitere Apps zusammen mit bester Bild- und Audioqualität auf den großen Bildschirm gebracht. Entdeckt preisgekrönte Apple Originals Serien und Filme sowie andere Inhalte auf Netflix, Disney+, Prime Video, DAZN und mehr. Aber auch die besten Workouts, fantastische Spiele und spannende neue Möglichkeiten, Musik zu hören, erreichen auf diese Art und Weise euren TV. So richtet ihr Surfshark VPN auf Apple TV ein Zur Nutzung von Surfshark VPN auf Apple TV sind zwei Elemente erorderlich. Ihr benötigt zum einen ein Surfshark VPN-Abo und zum anderen die zugehörige Surfshark VPN-App für Apple TV. Wirft man einen Blick auf die unterschiedlichen Surfshark Abos und Preise, so zeigt sich, dass der 24-Monats-Plan am attraktivsten ist. Anschließend entscheidet ihr euch zwischen Surfshark Starter Surfshark One und Surfshark One+. Je nach Paket sind unterschiedliche Leistungen enthalten. Wenn ihr uns fragt, so dürften Surfshark Starter oder Surfshark One für die allermeisten Nutzer ausreichen. Blicken wir exemplarisch auf Surfshark Starter. Enthalten ist ein sicheres VPN, ein Werbeblocker, ein Cookie-Pop-Up-Blocker sowie ein Generator für persönlichen Daten und ein Generator für E-Mail-Alias. Bei diesem Paket spart ihr aktuell 85 Prozent und erhaltet noch 2-Gratis-Monate. In den ersten 26 Monaten zahlt ihr so insgesamt nur 59,54 Euro (zzgl. MwSt). Bei dem Preis kann man nicht wirklich etwas falsch machen und eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie habt ihr auch noch. Die Surfshark VPN-App für Apple TV findet ihr bequem im App Store auf eurem Apple TV (wir haben hierzu einfach die Suchfunktion genutzt). Sobald die App heruntergeladen ist und ihr diese geöffnet habt, könnt ihr euch bei Surfhark einloggen. Am Einfachsten geht dies in unseren Augen über den dargestellten QR-Code, den ihr mit eurem Smartphone abscannt. Sobald ihr eingeloggt seid, könnt ihr eine VPN-Verbindung aufbauen, sichern und anonym im Internet unterwegs sein. So könnt ihr unter anderem Services nutzen, die normalerweise nicht an eurem Standort möglich sind. Hier denken wir in erster Linie an verschiedene Streaming-Dienste und -Inhalte. -> Jetzt: Surfshark VPN mit 85% Rabatt sichern + 2-Gratis-Monate

21. Apr 2024 | 19.00 Uhr | 0 Kommentare

Bloomberg: Apples KI wird vollständig „auf dem Gerät“ arbeiten

Wir sind rund zwei Monate von Apples Ankündigung von iOS 18 entfernt. Damit steigert sich nicht nur die Vorfreude, sondern auch die Liste der spekulierten Funktionen für das Update, bei dem Künstliche Intelligenz eine zentrale Rolle spielen soll. Wie ein Großteil von Apples Forschungsmaterial zeigt, investiert das Unternehmen stark in alle Arten von Technologien der künstlichen Intelligenz. Nun widmet sich Bloombergs Mark Gurman dem Thema in seinem „Power On“ Newsletter und erklärt, dass Apple nicht nur an einzelnen KI-Tools, sondern auch an einem eigenen großen Sprachmodell (Large Language Model, kurz LLM) arbeitet, dass vollständig lokal auf dem iPhone ausgeführt werden kann. Fotocredit: Apple Apple arbeitet an lokalem LLM-Einsatz für das iPhone Mark Gurman zufolge ist zu erwarten, dass die neuen iPhone-KI-Funktionen vollständig von einem von Apple entwickelten Offline-Sprachmodell auf dem Gerät unterstützt werden. Damit hätte Apple ein Verkaufsargument, dass bisher die Konkurrenz in der Form nicht bietet. Aufgrund der Ausführung auf dem Gerät kann Apple einen hohen Grad an Datenschutz garantieren. Zudem reagieren On-Device-Modelle in der Regel viel schneller als die Weiterleitung von Anfragen über einen Cloud-Dienst und haben auch den Vorteil, dass sie an Orten ohne oder mit eingeschränkter Konnektivität offline arbeiten können. Der Nachteil von geräteinternen LLMs ist, dass sie nicht so leistungsfähig sein können wie Modelle, die auf riesigen Serverfarmen laufen, mit Dutzenden von Milliarden von Parametern und ständig aktualisierten Daten dahinter. Apples Ingenieure können jedoch die Vorteile der vertikalen Full-Stack-Integration seiner Plattformen nutzen. In Bezug auf Apple bedeutet Full-Stack-Integration, dass das Unternehmen seine eigenen Chips, Betriebssysteme, Anwendungen und Dienste entwickelt und optimiert, um nahtlos zusammenzuarbeiten. Diese vollständige Kontrolle und Integration ermöglichen es Apple, die Leistung, Sicherheit und das Benutzererlebnis der Geräte zu optimieren. Apple hat immer noch die Flexibilität, mit anderen Unternehmen zusammenzuarbeiten, um für bestimmte Aufgaben auf externe KI-Lösungen auf Servern zurückzugreifen. Und genau das scheint hinter den Kulissen ebenfalls vorbereitet zu werden. Laut Gurman wird Apple auch optionale Cloud-basierte KI-Funktionen zur Verfügung stellen, die auf Googles Gemini oder einer anderen Drittanbieter-Technologie zurückgreifen. Hierfür hat Apple Berichten zufolge Gespräche mit Unternehmen wie Google und OpenAI über potenzielle generative KI-Partnerschaften geführt. Die Zusammenarbeit könnte Apple-Nutzern mehr Vielfalt bieten und ihnen die Wahl lassen, welche KI-Funktionen sie neben den Standardangeboten der Apple-Systeme nutzen möchten. Gerüchten zufolge soll iOS 18 neue generative KI-Funktionen für die Spotlight-Suche, Siri, Safari, Kurzbefehle, Apple Music, Nachrichten, Health, Numbers, Pages, Keynote und mehr enthalten. So hat Gurman beispielsweise bereits berichtet, dass die generative KI die Fähigkeit von Siri verbessern wird, komplexere Fragen zu beantworten, und es der Nachrichten-App ermöglicht, Sätze automatisch zu vervollständigen. Die Details der KI-Strategie von Apple werden auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) am 10. Juni enthüllt.

21. Apr 2024 | 17.58 Uhr | 0 Kommentare

Mac mini M4 soll Ende 2024 erscheinen – M3-Modell könnte übersprungen werden

Den ein oder anderen Mac hat Apple bereits auf die M3-Chipfamilie umgestellt. Andere Macs warten noch auf ihren Umstieg. Beim Mac mini könnte es sogar der Fall sein, dass Apple den M3 überspringt und stattdessen bereits Ende dieses Jahres einen Mac mini mit M4-Chip auf den Markt bringt. Mac mini M4 soll Ende 2024 erscheinen – M3-Modell könnte übersprungen werden Passend zum Wochenende hat Apple-Insider Mark Gurman von Bloomberg die neueste Ausgabe seines PowerOn-Newsletters veröffentlicht. Mit dieser thematisiert er unter anderem den Mac mini. Gurman gibt zu verstehen, dass er nicht damit rechnet, dass Apple de Mac mini ein Upgrade mit M3-Chips verpassen wird. Zuletzt hatte Apple den Mac mini im Januar 2023 mit den M2- und M2 Pro-Chips aktualisiert. Zu den weiteren Neuerungen gehörten unter anderem zwei zusätzliche Thunderbolt 4-Anschlüsse und ein HDMI 2.1-Anschluss für die M2 Pro Konfigurationen, Support für Wi-Fi 6E und Bluetooth 5.3. Nachdem Gurman bereits zuletzt zu verstehen gegeben hatte, dass Apple Ende 2024 bzw. Anfang 2025 einen neuen Mac mini mit M4 und M4 Pro auf den Markt bringen wird, spricht er nun von Ende 2024. Deswegen hält er einen Mac mini mit M3-Chipfamilie für äußert unwahrscheinlich, zumal wir bereits eine April haben. Beim iMac hatte Apple den M2-Chip übersprungen und beim Mac mini könnte Apple auf den M3 verzichten. Damit wäre der Leistungssprung beim Mac mini vom M2 auf den M4-Chip deutlich größer, als wenn Apple Apple noch ein M3-Modell auf den Markt gebracht hatte. Gerüchten zufolge verfügen die M4-Chips eine schnellere Neural Engine für Aufgaben der künstlichen Intelligenz.

17. Apr 2024 | 16.33 Uhr | 0 Kommentare

50 Prozent Rabatt auf o2 Tarife [exklusiver Gutscheincode]

In den letzten Jahren haben wir schon die ein oder andere o2 Tarif-Aktion erlebt. Nun hat das Mobilfunkunternehmen eine besonders heiße Aktion aufgelegt und uns den exklusiven Gutscheincode O2DEAL50 zur Verfügung gestellt, der euch dauerhaft satte 50 Prozent Rabatt auf das o2 Mobile Tarif-Portfolio (ab o2 Mobile M aufwärts) beschert. Exklusiver Gutschein: 50 Prozent Rabatt auf o2 Tarife o2 hat eine spannende Aktion aufgelegt. Das Motto lautet „Nur jetzt. Und dann für immer: 50 % Rabatt.“ Ihr könnt eure monatliche Grundgebühr halbieren und das bis in alle Ewigkeit. Allerdings müsst ihr schnell sein, da das Angebot nur für ganz kurze Zeit gilt. Der Rabatt von 50 Prozent bezieht sich auf den monatlichen Tarifpreis und gilt für Neukunden bei Bestellung eines o2 Mobile Mobilfunk-Tarifs (ab o2 Mobile M aufwärts) oder eines o2 Datentarifs My Data M und o2 My Data L mit 24 Monate Laufzeit. Blicken wir exemplarisch auf zwei o2 Tarife. Den o2 Mobile M mit 25GB+ erhaltet ihr somit für nur 14,99 Euro statt 29,99 Euro. Enthalten sind eine 25GB Datenvolumen mit bis zu 300MBit/s (Grow-Vorteil: jedes Jahr 5GB mehr monatliches Datenvolumen), eine Telefon-Flat, eine SMS-Flat und EU-Roming. Entscheidet ihr euch für den o2 Mobile Unlimited Max mit unbegrenztem Datenvolumen (bis zu 500MBit/s) so werden monatlich nur 49,99 Euro statt 99,99 Euro fällig. So funktioniert es Öffnet die o2 Aktionsseite Wählt den passenden Tarif aus und legt ihn in den Warenkorb optional könnt ihr ein Smartphone hinzufügen Klickt auf „Gutschein einlösen“ und gebt den Gutscheincode O2DEAL50 ein Der Tarif wird um 50 Prozent reduziert Klingt nach einer spannenden Aktion. Sollte ihr mit einem o2 Tarif geliebäugelt und nur noch auf den richtigen Zeitpunkt gewartet haben, so nutzt den exklusiven Gutscheincode und spart 50 Prozent auf die monatliche Grundgebühr. Insbesondere die Unlimited-Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen werden somit attraktiver denn je. Dieses Angebot gilt nur für ganz kurze Zeit. -> Hier geht es zu den 50 Prozent Rabatt auf die o2 Tarife

Apple News

Remote Update 1.3.3 für iphone und ipod touch

| 9:05 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat soeben ein neues Update für sein Remote App im AppStore zum Download freigegeben. Die nach wie vor kostenlose Version 1.3.3 behebt allgemeine und Kompatibilitätsprobleme zwischen itunes 9 und Apple TV 3. Das Remote App aus dem Hause Apple dient dazu, Musik auf ihrem Computer oder Apple TV mittels iphone oder ipod touch zu steuern. Als Funktionen stehen Wiedergabe, Pau

neue iMacs schneller als Mac Pro

| 7:30 Uhr | 0 Kommentare

Bereits in den letzten Tagen haben wir Euch frische Benchmark Tests zu den neuen Quad-Core 27″ iMacs geliefert. Nun hat Macworld die neuen Quad-Core i5 und i7 iMac Modelle aus dem Hause Apple auf Herz und Nieren getestet und hat ebenso signifikante Leistungsverbesserungen der Quad-Core Modelle im Vergleich zu den Core 2 Duo Modellen festgestellt. {rokbox}images/stories/b

Star Trek D-A-CH für den Mac angekündigt

| 7:08 Uhr | 0 Kommentare

Wie die Entwickler von TransGaming nun bekannt gaben, werden sie das Spiel Star Trek D-A-CH zum Start den neuesten Star trek Movies auf den Mac portieren. Zum jetzigen Zeitpunkt können sich nur Xbox 360, Windows und Playstation 3 User über das Spiel freuen. Natrülich an die Filme angelehnt, übernimmt der Spieler in Star Trek D-A-CH das Kommando über ein Raumschiff und entsprech

Skobbler für das iphone vorübergehend zum Sonderpreis und Krieg mit Navigon

| 9:04 Uhr | 1 Kommentar

Erstmal das Angenehme. Skobbler gibt es ab sofort zum Sonderpreis. Die Entwickler der Navigationslösung bieten das App vorübergehend zum Sonderpreis von 4,99 Euro an. Die Begründung zu dieser Aktion bieten die Entwickler in Form einer Pressemitteillung selbst. Und auch die Preiserhöhung des App im Oktober wird auf der Skobbler Webseite erklärt. Hierzu heißt es: Vorzeitige Prei

Monopoly Classic für iphone und ipod touch im App Store

| 7:55 Uhr | 0 Kommentare

Seit geraumer Zeit lässt sich nun schon die Monoply World Edition zum Preis von 3,99 Euro im App Store herunterladen. Nun haben die Entwickler von Electroinc Arts das Spiel Monopoly Classic (2,39 Euro) zurm Download im App Store bereit gestellt. Die Classic Version ähnelt von der grafischer Umgebung her sehr dem klassichen Brettspiel. Der Spieler findet sich schnell zurecht und

Hack aktiviert Atom Unterstützung in Mac OS X 10.6.2

| 5:51 Uhr | 0 Kommentare

Vor einer Woche berichteten wir darüber, dass Apple die Intel Atom Prozessor mit dem Mac OS X Update 10.6.2 unterbunden hat. Zunächst hieß es, dass die Atom Prozessoren nicht mehr unterstützt, werden. Dann hieß es, sie werden doch unterstützt. Nachdem Apple das Snow Leopard Update 10.6.2 veröffentlicht hatte, haten wir die Gewissheit, dass Intels Atom Prozessoren nicht mehr un

Photoshop App für iphone und ipod touch endlich im deutschen App Store

| 5:32 Uhr | 1 Kommentar

Seit über einem Monat steht die Photoshop Applikation bereits im amerikanischen App Store zum Download bereit. Nun ist es endlich auch bei uns soweit. Ab sofort befindet sich die Photoshop Applikation auch im deutschen App Store und kann kostenlos heruntergeladen werden. Die 4MB große und leicht zu bedienende Applikatopn bietet eine Hand voll Werkzeuge zur Bild-Manipulation. Au

Hugo Boss App für iphone und ipod touch erschienen

| 5:12 Uhr | 0 Kommentare

Seit ein paar Tagen ist das kostenlose App des Modelabels Hugo Boss für iphone und ipod touch im App Store erhältlich. Nicht nur für wahre Männer, auch die Damenwelt kommt bei diesem neuen App voll auf ihre Kosten. Mit dem App hat der User die Möglichkeit die Kollektionen von Hugo Boss näher kennenzulernen. Unter anderen können die Kollektionen von Boss Black und Boss Orange du

Boot Camp Update 2.2 für Microsoft Windows

| 4:25 Uhr | 0 Kommentare

Neben dem Update für die Server Admin Tools am gestrigen Abend hat Apple noch das Update 2.2 der Boot Camp Drivers für Microsoft Windows veröffentlicht. User, die auf ihrem Mac System zusätzlich noch Windows einsetzten, werden also ab sofort mit neuen Treibern versorgt. Als Voraussetzungen nennt Apple Microsoft Windows XP und Microsoft Windows Vista mit Service Pack 2. Windows

Apple veröffentlicht Server Admin Tools 10.6.2

| 4:10 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Abend hat Apple die Server Admin Tools in der Version 10.6.2 zum Download freigegeben. Diese Tools ermöglichen zum einen die Fernwartung von Mac OS X Server 10.6 Snow Leopard als auch von dem älteren Mac OS X Server 10.5 Leopard. Die Tools bieten dem Administrator Einstellungsmöglichkeiten für Mac OS X Server, den Server-Status-Widget, den Podcast-Composer, einen X

« »