17. Apr 2024 | 16.33 Uhr | 0 Kommentare

50 Prozent Rabatt auf o2 Tarife [exklusiver Gutscheincode] Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen Inhalt entsperren Erforderlichen Service akzeptieren und Inhalte entsperren (function() { const template = document.querySelector("#brlbs-cmpnt-cb-template-facebook-content-blocker"); const divsToInsertBlocker = document.querySelectorAll('div.fb-video[data-href*="//www.facebook.com/"], div.fb-post[data-href*="//www.facebook.com/"]'); for (const div of divsToInsertBlocker) { const blocked = template.content.cloneNode(true).querySelector('.brlbs-cmpnt-container'); blocked.dataset.borlabsCookieContent = btoa(div.outerHTML); div.replaceWith(blocked); } })() Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Instagram. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen Inhalt entsperren Erforderlichen Service akzeptieren und Inhalte entsperren (function() { const template = document.querySelector("#brlbs-cmpnt-cb-template-instagram"); const divsToInsertBlocker = document.querySelectorAll('blockquote.instagram-media[data-instgrm-permalink*="instagram.com/"]'); for (const div of divsToInsertBlocker) { const blocked = template.content.cloneNode(true).querySelector('.brlbs-cmpnt-container'); blocked.dataset.borlabsCookieContent = btoa(div.outerHTML); div.replaceWith(blocked); } })() Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen Inhalt entsperren Erforderlichen Service akzeptieren und Inhalte entsperren (function() { const template = document.querySelector("#brlbs-cmpnt-cb-template-x-alias-twitter-content-blocker"); const divsToInsertBlocker = document.querySelectorAll('blockquote.twitter-tweet,blockquote.twitter-video'); for (const div of divsToInsertBlocker) { const blocked = template.content.cloneNode(true).querySelector('.brlbs-cmpnt-container'); blocked.dataset.borlabsCookieContent = btoa(unescape(encodeURIComponent(div.outerHTML))); div.replaceWith(blocked); } })()

In den letzten Jahren haben wir schon die ein oder andere o2 Tarif-Aktion erlebt. Nun hat das Mobilfunkunternehmen eine besonders heiße Aktion aufgelegt und uns den exklusiven Gutscheincode O2DEAL50 zur Verfügung gestellt, der euch dauerhaft satte 50 Prozent Rabatt auf das o2 Mobile Tarif-Portfolio (ab o2 Mobile M aufwärts) beschert. Exklusiver Gutschein: 50 Prozent Rabatt auf o2 Tarife o2 hat eine spannende Aktion aufgelegt. Das Motto lautet „Nur jetzt. Und dann für immer: 50 % Rabatt.“ Ihr könnt eure monatliche Grundgebühr halbieren und das bis in alle Ewigkeit. Allerdings müsst ihr schnell sein, da das Angebot nur für ganz kurze Zeit gilt. Der Rabatt von 50 Prozent bezieht sich auf den monatlichen Tarifpreis und gilt für Neukunden bei Bestellung eines o2 Mobile Mobilfunk-Tarifs (ab o2 Mobile M aufwärts) oder eines o2 Datentarifs My Data M und o2 My Data L mit 24 Monate Laufzeit. Blicken wir exemplarisch auf zwei o2 Tarife. Den o2 Mobile M mit 25GB+ erhaltet ihr somit für nur 14,99 Euro statt 29,99 Euro. Enthalten sind eine 25GB Datenvolumen mit bis zu 300MBit/s (Grow-Vorteil: jedes Jahr 5GB mehr monatliches Datenvolumen), eine Telefon-Flat, eine SMS-Flat und EU-Roming. Entscheidet ihr euch für den o2 Mobile Unlimited Max mit unbegrenztem Datenvolumen (bis zu 500MBit/s) so werden monatlich nur 49,99 Euro statt 99,99 Euro fällig. So funktioniert es Öffnet die o2 Aktionsseite Wählt den passenden Tarif aus und legt ihn in den Warenkorb optional könnt ihr ein Smartphone hinzufügen Klickt auf „Gutschein einlösen“ und gebt den Gutscheincode O2DEAL50 ein Der Tarif wird um 50 Prozent reduziert Klingt nach einer spannenden Aktion. Sollte ihr mit einem o2 Tarif geliebäugelt und nur noch auf den richtigen Zeitpunkt gewartet haben, so nutzt den exklusiven Gutscheincode und spart 50 Prozent auf die monatliche Grundgebühr. Insbesondere die Unlimited-Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen werden somit attraktiver denn je. Dieses Angebot gilt nur für ganz kurze Zeit. -> Hier geht es zu den 50 Prozent Rabatt auf die o2 Tarife

17. Apr 2024 | 14.08 Uhr | 0 Kommentare

Apple steigert Investitionen in saubere Energie und Wasser

Apple hat sich ein klares Ziel gesetzt: Bis 2030 will das Unternehmen über seine gesamte Wertschöpfungskette hinweg CO₂-neutral werden. Wie das Unternehmen in einem neuen Bericht unterstreicht, wird diese ehrgeizige Vision durch massive Investitionen in saubere Energie und Wasserressourcen auf der ganzen Welt vorangetrieben. Aktuell sind mehr als 18 Gigawatt sauberer Strom Teil der unternehmensweiten Bemühungen, die Produktionsprozesse und die Energieversorgung der Endkunden nachhaltig zu gestalten. Auch eine Kooperation mit der in  Berlin ansässigen, internationalen Plattform für die Entwicklung von Solaranlagen – ib vogt – hilft dabei, Apples Ziele zu erreichen. Fotocredit: Apple Investitionen in saubere Energie und Wasser In den USA und Europa hat Apple neue Solarprojekte initiiert, die speziell darauf abzielen, den Energiebedarf der Kunden für das Laden und Betreiben ihrer Geräte zu decken. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass Apple in Spanien eine Partnerschaft mit der in Berlin ansässigen, internationalen Plattform für die Entwicklung von Solaranlagen ib vogt eingegangen, um eine Investition zu tätigen, die 105 Megawatt Solarstrom erzeugen wird, wenn das Projekt Ende 2024 in Betrieb geht. In den USA investiert Apple in ein Portfolio von Solarprojekten in Michigan, die im Laufe dieses Jahres 132 Megawatt an sauberer Energie liefern werden. Dies ist nur ein Teil von Apples umfassenderen Bemühungen, die bis zum Ende des Jahrzehnts eine vollständige CO₂-Neutralität erreichen sollen. Seit 2020 hat sich die Menge des eingesetzten sauberen Stroms mehr als verdreifacht, was die Entschlossenheit und das Tempo von Apples Umweltstrategie unterstreicht. Neben der Energieeffizienz ist auch der verantwortungsvolle Umgang mit Wasser ein zentraler Aspekt der Umweltstrategie von Apple. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 hundert Prozent des verwendeten Frischwassers an stark beanspruchten Standorten wieder aufzufüllen. Durch Partnerschaften und innovative Projekte, wie die Wiederherstellung von Grundwasserleitern und Flüssen, wird dieses Ziel vorangetrieben. Allein im letzten Jahr konnten Apple und seine Zulieferer über 45 Milliarden Liter Frischwasser einsparen. „Saubere Energie und sauberes Wasser sind die Grundlage für gesunde Communities und wichtige Bausteine für ein verantwortungsbewusstes Unternehmen“, sagt Lisa Jackson, Vice President of Environment, Policy, and Social Initiatives bei Apple. „Wir arbeiten mit Hochdruck an unserem ehrgeizigen Klimaziel Apple 2030 und übernehmen gleichzeitig die langfristige Aufgabe, Stromnetze umzubauen und Wassereinzugsgebiete wiederherzustellen, um eine saubere Zukunft für alle zu schaffen.“ Langfristige Verpflichtungen und strategische Partnerschaften Die Fortschritte von Apple spiegeln sich auch in der Einbeziehung seiner Zulieferer wider. Mehr als 300 Zulieferer, die 95 Prozent der direkten Produktionskosten darstellen, haben sich verpflichtet, auf saubere Energie umzustellen. Diese Zusammenarbeit hat im vergangenen Jahr dazu geführt, dass 25,5 Millionen Megawattstunden an sauberer Energie erzeugt wurden, wodurch 18,5 Millionen Tonnen CO₂-Emissionen vermieden werden konnten. Green Bonds Green Bonds sind spezielle Anleihen, die von Unternehmen oder Regierungen ausgegeben werden, um Kapital für Umwelt- und Klimaschutzprojekte zu beschaffen. Diese Anleihen finanzieren Projekte, die eine positive Wirkung auf die Umwelt haben, wie die Entwicklung erneuerbarer Energien, die Verbesserung der Energieeffizienz oder ähnliche nachhaltige Initiativen. Apple hat durch die Ausgabe von Green Bonds in den letzten Jahren bedeutende Investitionen im Bereich sauberer Energie ermöglicht. Speziell im Jahr 2019 wurden die Erlöse aus diesen Bonds genutzt, um neue Solarprojekte in Michigan und Texas zu finanzieren, das Supplier Clean Energy Program zu unterstützen und in den Restore Fund zu investieren, der hochwertige Lösungen zur CO₂-Reduktion fördert. Seit 2016 hat Apple insgesamt 4,7 Milliarden US-Dollar durch Green Bonds aufgebracht, von denen bis heute etwa 3,4 Milliarden US-Dollar für derartige Umweltprojekte zugeteilt worden sind. Weitere Informationen zu den Projekten des Green Bonds von Apple findet ihr unter investor.apple.com/Apple_GreenBond_Report.

16. Apr 2024 | 19.10 Uhr | 0 Kommentare

Apple veröffentlicht Beta 2 zu iOS 17.5, iPadOS 17.5, macOS 14.5, watchOS 10.5 und tvOS 17.5 [Update]

Ab sofort steht die Beta 2 zu iOS 17.5 und iPadOS 17.5 auf den Apple Servern bereit. Dies bedeutet, dass der Hersteller aus Cupertino die Beta-Phase fortsetzt und eingetragene Entwickler eine neue Möglichkeit erhalten, sich mit dem kommenden X.5 Update zu beschäftigen. Beta 2 zu iOS 17.5 & iPadOS 17.5 ist da Die finale Version von iOS 17.4 und iPadOS 17.4 liegt schon mehrere Wochen zurück. Anfang April eröffnetet Apple die Beta-Phase zu iOS 17.5 und iPadOS 17.5. Warum verhältnismäßig lange Zeit zwischen der finalen Version von iOS 17.4 und der Beta zu iOS 17.5 lag, kann nur gemutmaßt werden. Wir gehen davon aus, dass Apple die Ankündigung neuer iPad-Modelle wenige Wochen nach hintern geschoben und somit auch den Zeitplan der Beta-Phase angepasst hat. Ab sofort steht die Beta 2 zum kommenden X.5 Update bereit. Am Einfachsten erfolgt die Installation direkt am iPhone bzw. iPad über Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate. Allerdings muss die Apple ID mit einem Entwicklerkonto verknüpft sein, damit sich die Beta installieren lässt. In der ersten Beta haben sich bereits verschiedene Neuerungen gezeigt. So gibt es unter anderem Hinweise auf ein System gegen unerwünschtes Tracking, eine neue „Squeeze“-Funktion für den kommenden Apple Pencil 3 sowie eine Anzeige der Akkukapazität und Zyklusanzahl bei neuen iPad-Modellen. Aktuell gehen wir davon aus, dass Apple die finale Version von iOS 17.5 und iPadOS 17.5 im Mai freigeben wird. Gut möglich, dass parallel neue iPads auf den Markt kommen. Update 19:40 Uhr: Die Beta 2 zu watchOS 10.5, tvOS 17.5 und macOS 14.5 ist ebenfalls da.

14. Apr 2024 | 19.55 Uhr | 0 Kommentare

Bloomberg: So sieht der Zeitplan für M4-Macs aus

Ist es zu früh, um über die Apple M4-Chips zu sprechen? Schließlich hat der Hersteller erst Ende letzten Jahre die ersten Macs mit M3-Chip auf den Markt gebracht. Vor wenigen Wochen folgte das MacBook Air mit M3. Dieser schaffte den Weg auf unseren Schreibtisch und wurde bereits intensiv getestet (Hier unser M3 MacBook Air Test). Früher oder später geht es mit den ersten Macs mit M4-Chip weiter. Bereits Ende dieses Jahres wird mit den ersten Modellen gerechnet. Bloomberg: So sieht der Zeitplan für M4-Macs aus Das iPhone und somit auch die iPhone-Prozessoren aktualisiert Apple Jahr für Jahr. Einen ähnlichen Plan könnte der Hersteller auch für seine Mac-Prozessoren verfolgen, so zumindest beschreibt es Apple-Insider Mark Gurman. Dieser geht in seinem jüngsten PowerOn-Newsletter nicht nur auf die miserablen Reviews des Humane AI Pins ein, sondern widmet sich auch dem Mac. Schon in Kürze wird Apple die erste Testproduktion der M4-Chips starten. Ende dieses Jahres sollen die ersten Macs-mit M4-Chip auf den Markt kommen. Ein Fokus soll unter anderem auf die Unterstützung künstlicher Intelligenz direkt auf dem Gerät (und nicht auf externen Severn) liegen. Dies benötigt eine hohe Leistungsfähigkeit der Chips. Apple plant drei Hauptvarianten des M4: einen Basischip namens Donan; High-End-Versionen mit dem Codenamen Brava, die den M3 Pro und den M3 Max ersetzen werden; und einen M4 Ultra mit der Bezeichnung Hidra. Ende letzten Jahres brachte Apple führte Apple den M3, M3 Pro und M3 Max ein, ein M3 Ultra kam jedoch noch nicht auf den Markt. Wartet Apple bis zum M4 Ultra? Zumindest intern testet Apple den M3 Ultra. Erstmals sollen alle Macs auch den M4-Chips spendiert bekommen. Dies war beim M1, M2 und M3 nicht der Fall. Der Mac Pro hat den M1 übersprungen, der iMac den M2 und es ist so gut wie sicher, dass zumindest einige der High-End-Desktops von Apple den M3 übergehen werden. Laut Gurman sieht Apples M4-Zeitplan wie folgt aus Ein preisgünstiges 14 Zoll MacBook Pro mit M4 (ab Ende 2024) Ein 24 Zoll iMac mit M4 (ab Ende 2024) Neue 14 Zoll  und 16 Zoll High-End MacBook Pros mit M4 Pro/Max-Chips (ab Ende 2024 / Anfang 2025) Ein Mac mini in den Konfigurationen M4 und M4 Pro (ab Ende 2024 / Anfang 2025) Neue 13 Zoll  und 15 Zoll MacBook Air (Frühjahr 2025) Ein Mac Studio mit einem High-End-M4-Chip (ab Mitte 2025) Ein Mac Pro mit einem M4 Ultra-Chip (ab H2/2025)

Apple News

NVidia Chef mit Apple Tablet fotografiert ?

| 14:10 Uhr | 0 Kommentare

Engadget.com hat ein Bild veröffentlicht, auf dem NVidias CEO Jen-Hsun Huang zusammen mit einem Tablet zu sehen ist. Dieses itablet liegt vor dem CEO auf dem Tisch und ähnelt dem iphone bzw. ipod touch sehr. Nur ein Zufall? Oder ein peinliches Missgeschick? Das Gerät könnte ein Bildschirmgröße von ca. 10 Zoll haben. Auf dem Tablet ist der Film Ratatouille zu sehen. Am unteren R

i5 / i7 – iMacs: erste Versandbenachrichtigungen treffen ein

| 13:58 Uhr | 2 Kommentare

Apples Online Shop zeigt derzeit für den 27″ iMac eine Lieferzeit von 7 – 10 Geschäftstagen bzw. versandfertig im November für das Quad-Core Modell. Allerdings erreichte uns eine e-mail (Danke Chris), dass die ersten Versandbestätigungen für den neuen Quad-Core iMac verschickt werden. Nachdem Apple in den letzten Tagen die Bestellungen der Kunden zunächst storniert

Godzilla: 99 Cent Film der Woche in Apples itunes store

| 7:07 Uhr | 1 Kommentar

Wöchentlich präsentiert Apple einen sogenannten Film der Woche. Dieser wird in der normalen Version für 99 Cent zum Download angeboten. Liegt dieser Film ebenfalls in HD vor, so schlägt dieser mit 1,99 Euro zu buche. Diese Woche ist Roland Emmerichs Klassiker Godzilla Apples Film der Woche. In dem über 2 Stunden laufenden Film spielen u.a. Matthew Broderick, Jean Reno und Hank

Apple verhindert Intel Atom Unterstützung in Mac OS X 10.6.2

| 6:56 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Wochen tauchten mehrere Gerüchte über die Unterstützung von Intels Atom Prozessoren in Mac OS X 10.6.2 auf. Zunächst hieß es die Atom Prozessoren werden nicht unterstützt, dann hieß es sie werden unterstützt. Nachdem Apple am gestrigen Abend das Snow Leopard Update 10.6.2 veröffentlicht hat, haben wir nun gewissheit. Intels Atom Prozessoren werden nicht unterstüt

Security Update 2009-006 für Mac OS X 10.5 Leopard erschienen

| 6:35 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Apple am gestrigen Abend alle Snow Leopard mit dem Mac OS C 10.6.2 beglückt hat, folgte kurze Zeit später das Security Update 2009-006 für Mac OX X 10.5 Leopard. Das Sicherheitsupdate behebt diverse Fehler und Sicherheitslücken, die mit dem aktuellen Snow Leopard Update ebenfalls geschlossen wurden. Das Supportdokument dokumentiert was das Update mit sich bringt. Unter

Apple Wireless Keyboard Update 2.0 erschienen

| 6:30 Uhr | 0 Kommentare

Neben Mac OS X 10.6.2 hat Apple am gestrigen Abend auch das Apple Wireless Keyboard Update 2.0 zum Download bereitgestellt. Dieses Update gilt der drahtloses Apple Tastatur erlaubt das Nutzen der Sondertasten von Apples Bluetooth Tastatur. Das Update setzt mindestens Mac OX X 10.5.8 voraus. Die Downloadgröße beträgt 10,95MB. Apple schreibt zu dem Update: Install this software t

Mac OS X 10.6.2 erschienen

| 6:23 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Apple in den letzten Woche in schneller Abfolge neue Entwicklerbuilds von Mac OS X 10.6.2 zum Download bereit gestellt hat, steht nun die finale Version von Mac OS 10.6.2 zum Download bereit. Nachdem das Update auf die Version 10.6.1 schon kurz nach der Veröffentlichung erschienen war und nur wenige wichtige Fehler behebte, schlagt Mac OS 10.6.2 mit knapp 500 MB zu buch

Google kauft AdMob für 750 Millionen Dollar

| 18:21 Uhr | 0 Kommentare

Wie 9to5mac berichtet, geht google erneut auf Einkaufstour und kauft AdMob, den größten Anbieter für Werbung auf mobilen Geräten, für 750 Millionen Dollar. Erst kürzlich äußerte sich AdMob über den Werbemarkt und das iphone. Nach der Gründung des Unternehmens war es zunächst schwer Werbung auf den entsprechenden Endgeräten zu platzieren. Dann kam das iphone und der Markt ändert

Neue i5 und i7 iMacs zur Auslieferung bereit

| 16:37 Uhr | 1 Kommentar

Erst heute morgen berichteten wir darüber, dass Apple derzeit i5 und i7 iMac Bestellungen teilweise storniert. Zahlreiche Kunden erhielten e-mails, mit der Stornierung ihrer Bestellung. Nun erreichen uns Meldungen über electronista.com, dass Apple zwar Bestellungen storniert hat, um aus diesen neuen Aufträge zu generieren. Diese neuen Aufträge seien als „versandbereitR

Neues Shazam App für iphone und ipod touch erschienen

| 9:17 Uhr | 0 Kommentare

Im App Store ist eine neue Version des bekannten Shazam App erschienen. Shazam Encore. Dieses Musikerkennungs – App steht nun in einer kostenpflichtigen Versionen (3,99 Euro) und stark erweiterten Funktionen zum Dowonlaod bereit. Die kostenfreie Version wird ebenfalls weiterhin im AppStore angenboten. Über 10 Millionen Downlaods kann diese freie Version mittlerweile verbu

« »