iPhone X: Apple COO Jeff Williams und Foxconn CEO Terry Gou besprechen Produktionsprobleme

| 22:34 Uhr | 0 Kommentare

Wie 9to5Mac berichtet, hatte sich Apple-Chef-Betriebsleiter Jeff Williams mit Foxconn CEO Terry Gou in Taipei getroffen. Allen voran wird man hier wohl die aktuelle Lage der iPhone X Produktion besprochen haben. So hinkt man mit der Produktion weit hinter dem gewünschten Volumen hinterher, was zum größten Teil an den benötigten Komponenten der TrueDepth-Kamera liegen soll. Das Treffen deutete sich bereits vor ein paar Tagen an.

Probleme bei der Produktion

Lange müssen wir nicht mehr warten, dann können wir zumindest unser Glück bei einer Vorbestellung des iPhone X auf die Probe stellen. Am Freitag wird es alles andere als einfach werden ein Exemplar der Erstauslieferung zu ergattern. Analyst Ming-Chi Kuo stellte beispielsweise eine Menge von zwei bis drei Millionen Geräte zum Start in Aussicht.

Nun hat sich Apples COO Jeff Williams die Lage vor Ort angeschaut und wird hoffentlich mit guten Nachrichten in das Apple Hauptquartier von dem Treffen mit Foxconn CEO Terry Gou zurückkehren können. Thema soll der Flaschenhals in der Produktion des iPhone X gewesen sein, der durch das TrueDepth-System entsteht. So sorgt ein knapper Bestand von 3D-Sensoren für eine zu langsame Produktion des iPhone X.

Foxconn sind jedoch die Hände gebunden, da man auf die Zulieferware angewiesen ist. Hier scheint sich langsam eine Verbesserung der Lage einzustellen und somit ist es wichtig die Produktion so schnell wie möglich auf das Maximum zu hieven. Williams Besuch scheint nicht nur für eine Momentaufnahme gut gewesen zu sein, sondern sollte auch die Dringlichkeit eines bestmöglichen Produktionsvolumens vermitteln. Weiterhin wird Williams bei dem Chiphersteller TSMC vorbeischauen. Hier gibt es jedoch Grund zu feiern, denn Apples A-Chip Lieferant feiert derzeit sein 30-jähriges Jubiläum.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.