EFFZEH 360: 1. FC Köln veröffentlicht Virtual Reality- und Augmented Reality-App

| 16:22 Uhr | 0 Kommentare

Als erster deutscher Profi-Fußball-Club hat der 1. FC Köln eine spezielle App mit Informationen und Unterhaltung in Virtual Reality und Augmented Reality veröffentlicht. Damit möchten die Kölner gemeinsam mit ihren Fans einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft (und 1. Fußball-Bundesliga) gehen.

EFFZEH 360

Ab sofort kann die EFFZEH 360 App im App Store heruntergeladen werden. In der App EFFZEH 360 können FC-Fans ab sofort die Club-Historie im erweiterten virtuellen Museum erleben. Die Mannschaftsaufstellung am Spieltag lässt sich über den Smartphone-Bildschirms in die echte Welt projizieren – und wird damit greifbar.

FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle sagt: „Wir richten unsere Angebote für Fans an ihren Vorlieben und dem Nutzerverhalten aus. Neue Technologien wie Augmented Reality bieten unseren Fans hervorragende Möglichkeiten, noch näher am Geschehen zu sein. Wir wollen diese Möglichkeiten frühzeitig nutzen.“

Kurzum: Die FC-Startelf in Augemented Reality, das FC-Museum in Virtual Reality, die Stadionführung in 360° und vieles mehr. Die App EFFZEH 360 hat der 1. FC Köln gemeinsam mit dem Unternehmen Snapnext aus Hürth umgesetzt. Damit möchte der Verein seine Vorreiterrolle bei innovativen Kommunikations- und Fanangeboten unterstreichen.

EFFZEH 360
EFFZEH 360
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Apple CEO Tim Cook hat in den letzten Monaten mehrfach betont, dass Augemnted Reality das nächste große Ding sei. Im Herbst letzten Jahres hat Apple mit ARKit 1.0 die größte Augmented Reality Plattform gestartet. Im Frühjahr 2018 wurde ARKit 1.5 freigegeben und ab Herbst startet ARKit 2.0. Welche Neuerungen ARKit 2.0 mit sich bringt, erfahrt ihr hier. Ein paar Anwendungsbeispiele gibt es dort. Die neue EFFZEH 360 App zeigt, welches Potential in AR und VR steckt. Die kommenden Jahre werden sicherlich noch spannende Neuerungen bringen. Zuletzt hieß es, dass Apple im Jahr 2020 eine AR-Brille auf den Markt bringen wird. Dann wird das das Thema sicherlich auf dein höhere Stufe gehoben.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.