Apple ist weiterhin an US-Radio-Gruppe iHeartMedia interessiert

| 17:55 Uhr | 0 Kommentare

Anfang November gab es die ersten Meldungen, dass Apple mit der US-Radio-Gruppe iHeartMedia im Gespräch ist, um eine Marketingpartnerschaft einzugehen. Nun sind weitere Details zu einer finanziellen Beteiligung von Apple an dem Radiounternehmen aufgetaucht. So soll Apple in Erwägung ziehen, Anteile an der Radio-Gruppe zu kaufen oder sogar die Streaming-Plattform von iHeartMedia zu erwerben.

Beats 1 im Radio

iHeartMedia ist derzeit mit 20 Milliarden US-Dollar verschuldet, wobei sich das Publikum allmählich vom Radio abwendet und sich für digitale Musikdienste wie Spotify, Apple Music oder Pandora entscheidet. Die Radio-Gruppe beantragte im März Konkurs und war seitdem mit mehreren potenziellen Investoren in Kontakt, um einen Sanierungsplan beim Konkursgericht einzureichen. Laut vorangegangenen Medienberichten interessiert sich unter anderem Apple für die verschuldete Radio-Gruppe, da iHeartMedia mit mehr als 850 Sendern das größte Radio-Netzwerk in den Vereinigten Staaten betreibt.

Die Financial Times hat nun einen neuen Bericht veröffentlicht, der einige zusätzliche Details zu den Verhandlungen zwischen Apple und iHeartMedia enthält. Apple soll angeblich mehrere Optionen in Betracht ziehen, die es ermöglichen würden, die Expertise von iHeartMedia im Bereich des terrestrischen Radios zu nutzen und dabei Apple Music sowie Beats 1 zu bewerben.

Nach Angaben von Personen, die mit den Verhandlungen vertraut sind, erwägt Apple sich an der Radio-Gruppe zu beteiligen. Im Zuge des Deals könnte Beats 1 landesweit ausgestrahlt werden und so als Werbeplattform für Apple Music dienen. Eine weitere in Betracht gezogene Option ist der Erwerb der Streaming-Plattform von iHeartMedia, was eine relativ kostengünstige Möglichkeit wäre, die 120 Millionen registrierten Nutzer des Dienstes zu erreichen.

Apple Music mit 56 Millionen Abonnenten

Der Bericht weist auch darauf hin, dass die Nutzerzahl von Apple Music auf 56 Millionen Abonnenten angewachsen ist, gegenüber 50 Millionen im Mai. Mittlerweile konnte Apple in den USA sogar Spotify überholen. Weltweit ist Spotify jedoch immer noch mit insgesamt 87 Millionen Abonnenten der Marktführer.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.