Bloomberg: Apple legt „Apple Car“-Gespräche mit Hyundai und Kia auf Eis

| 8:44 Uhr | 3 Kommentare

In den letzten Tagen wurde mehrfach kolportiert, dass sich Apple mit Hyundai und dessen Tochterunternehmen Kia in Gesprächen befindet. Es hieß, dass die Unternehmen ausloten, inwiefern Hyundai / Kia für Apple ein autonom-fahrendes Auto fertigen können. Diese Gespräche soll Apple nun auf Eis gelegt haben.

Apple soll Gespräche mit Hyundai / Kia auf Eis gelegt haben

Apple soll sich in Gesprächen mit verschiedenen Fahrzeughersteller befinden. Unter anderem wurden immer wieder Hyundai / Kia gennant. Zuletzt hieß es, dass die Gespräche weit fortgeschritten sind, und dass im März eine Vereinbarung getroffen werden könnte. Gleichzeitig wurde berichtet, dass Apple parallel mit sechs japanischen Fahrzeugherstellern über eine mögliche Kooperation spricht.

Hyundai selbst hatte vor ein paar Wochen die Gespräche mit Apple bestätigt. Kurze Zeit später ruderte der Fahrzeughersteller allerdings zurück und formulierte seine Aussage deutlich allgemeiner. Vermutlich hatte Apple in der Zwischenzeit interveniert.

Nun berichtet Bloomberg, dass Hyundai und Apple ihre Verhandlungen pausiert haben. Ein Grund für die unterbrochenen Verhandlungen soll der sein, dass Apple über Hyundais Bestätigung der Gespräche verärgert war.

Es ist unklar, ob und wann die Verhandlungen wieder aufgenommen werden könnten. Wie eingangs erwähnt, soll Apple parallel mit anderen Unternehmen verhandeln. Sollte der Bericht stimmen – und wir halten dies für durchaus möglich – so zeigt dies, dass Apple einen großen Wert auf die Geheimhaltung legt. Das Unternehmen möchte die „Kontrolle“ behalten und man möchte Informationen, so gut es geht, vermeiden. Die jährliche iPhone-Familie zeigt jedoch, dass dies nicht immer möglich ist.

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

3 Kommentare

  • Gast1

    Ich gehe aber , nur weil jemand Gespräche bestätigt hat nicht zu einer anderen Firma
    die mir nicht die gleiche Qualität und das Know how bietet.
    Kia wäre Ideal für Apple , allein die E-GMP Basis und die Lage der Werkstätten hat kein
    andrer. Apple soll nicht so rummzicken haben auch schon iPhone Prototypen
    auf der Theke liegen lassen.

    06. Feb 2021 | 11:03 Uhr | Kommentieren
    • Bananarama

      Apple tut nichts dergleichen. Das ist nur das übliche Gurman-Geschwätz, welches man am besten unter Clickbait ablegt.

      06. Feb 2021 | 23:13 Uhr | Kommentieren
    • Barto

      Ja fragt mal diese Person, ob er noch immer bei Apple angestellt ist.
      Der Konzern nimmt Geheimhaltung sehr ernst, und das ist auch gut so. Und nach 6,5 Jahren, die ich in diesem Unternehmen gearbeitet habe, kann ich dir auch sagen das die unheimlich streng mit Geheimhaltung.
      Du fliegst sofort wenn du was sagst, und auch bei Kleinigkeiten zum Beispiel wie ein Store hinten den Kulissen aufgebaut ist wäre ein Grund.
      Auch unter Mitarbeiter (egal ob Manager oder nicht) gibt es interne Geheimnisse.

      08. Feb 2021 | 13:37 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.