AirTags: E-Mail-Adresse lässt sich im „Verloren-Modus“ hinterlegen [iOS 14.6]

| 8:44 Uhr | 0 Kommentare

Seit gestern Abend stehen die iOS 14.6 Beta 3 und iOS 14.6 Public Beta 3 für eingetragene Entwickler und Teilnehmer am Apple Beta Programm als Download bereit. Nachdem iOS 14.5 zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen mit sich brachte, geht es mit iOS 14.6 in kleineren Schritten vorwärts. Eine Neuerung betrifft die Apple AirTags.

Fotocredit: Apple

AirTags: E-Mail-Adresse lässt sich im „Verloren-Modus“ hinterlegen [iOS 14.6]

Eine Neuerung der iOS 14.6 betrifft den Update-Prozess für registrierte Entwickler und Teilnehmer am Apple Beta Programm. Die Beta 3 bringt allerdings noch eine weitere Neuerung mit sich, die sich an Besitzer der neuen Apple AirTags richtet.

Anwender werden feststellen, dass es mit der Beta 3 möglich ist, eine E-Mail-Adresse zu verwenden, um einen AirTag oder ein anderes „Wo ist?“-Network-kompatibles Objekt im „Verloren-Modus“ wiederzufinden.

Wenn ihr einen AirTag oder ein anderes kompatibles Gerät verliert, könnt ihr über die „Wo ist?“-App den Gegenstand in den „Verloren-Modus“ versetzen. Dies bedeutet, dass eine Person, die euren verlorenen Gegenstand findet, eine Nachricht mit eurer Telefonnummer auf ihrem Smartphone angezeigt wird. Mit iOS 14.6 wird diese Funktion ein Stück weit erweitert.

Mit iOS 14.6 wird es möglich sein, anstatt der Telefonnummer eine E-Mail-Adresse für den „Verloren-Modus“ zu hinterlegen. Wird ein AirTag oder ein anderer kompatibler Gegenstand gefunden, so wird die Mail-Adresse anstatt der Rufnummer dem Finder angezeigt. So kann dieser Kontakt zu euch aufnehmen.

Aktuell ist es nicht möglich, dass der Finder sowohl die Telefonnummer als auch die Mail-Adresse angezeigt bekommt. Ihr müsst euch also entscheiden, welche Option ihr nutzt.

Welche Neuerungen könnte iOS 14.6 noch mit sich bringen. Das X.6 Update könnte die Grundlage für das neue Podcasts-Abo Modell sowie für die Familienfreigabe der Apple Card darstellen. Die zuletzt genannten Neuerungen hatte Apple für Mai angekündigt.

(via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.