Apple: „optionale Updates für iOS 14 waren nur für die Übergangszeit geplant“

| 21:01 Uhr | 0 Kommentare

Als Apple im letzten Jahr iOS 15 veröffentlicht hatte, stellte das Unternehmen weiterhin Updates für iOS 14 zur Verfügung. So konnten Nutzer von iOS 14 weiterhin Sicherheitsupdates beziehen, bis man bereit ist, auf die nächste Hauptversion zu aktualisieren. Letzte Woche haben wir berichtet, dass diese Möglichkeit nun nicht mehr zur Verfügung steht. Wie Apple mittlerweile gegenüber Ars Technica bestätigt hat, waren die optionalen Sicherheitsupdates für iOS 14 von Anfang an als vorübergehende Lösung für unentschlossenen Nutzer gedacht, so dass die Einstellung der iOS 14 Updates keine kurzfristige Entscheidung war.

Fotocredit: Apple

iOS 14 war nie eine dauerhafte Alternative

Apple erklärte heute gegenüber Ars Technica, dass die Option, auf iOS 14 zu bleiben und das Upgrade auf iOS 15 zu vermeiden, immer als vorübergehend gedacht war. Es ist kein Fehler oder gar ein Rückzieher, dass es keine Sicherheitsupdates mehr für iOS 14 gibt. Somit ist die Unterstützung für iOS 14 bzw. iPadOS 14 Updates im Wesentlichen beendet.

Als iOS 15 auf den Markt kam, sagte Apple, dass iOS eine „Wahl zwischen zwei Software-Update-Versionen“ biete und erklärte, Sicherheitsupdates für diejenigen anzubieten, die iOS 14 bevorzugen. Folglich gab iOS in der App „Einstellungen“ die Wahl zwischen zwei Software-Update-Versionen. Man kann auf die neueste Version von iOS 15 aktualisieren, sobald sie veröffentlicht wird, um die neuesten Funktionen und den umfassendsten Satz an Sicherheitsupdates zu erhalten. Oder man bleibt bei iOS 14 und erhält weiterhin wichtige Sicherheitsupdates, bis man bereit ist, auf die nächste Hauptversion zu aktualisieren.

Das letzte Sicherheitsupdate für iOS 14 (iOS 14.8.1) wurde im Oktober veröffentlicht. Wie wir letzte Woche beschrieben haben, ist das Update iOS 14.8.1 für iPhones mit iOS 14.8 nicht mehr verfügbar. iOS 15.2.1 ist jetzt die einzige Update-Option für alle iPhones mit iOS 14.

Laut Apple ist das iOS 15 Update auf 72 Prozent aller iPhone-Modelle der vergangenen vier Jahre installiert. In früheren Jahren gab es die optionalen Updates einer alten iOS-Version nicht und da waren Apples neue Betriebssysteme deutlich schneller auf einem hohen Prozentsatz aller Geräte verbreitet. iOS 15 ist auf allen Geräten verfügbar, auf denen iOS 14 läuft, und das Entfernen der optionalen Updates unter iOS 14 wird die Nutzer dazu anregen, schließlich die neue Software zu installieren.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.