Der Award-Zug rollt weiter: Apple TV+ erhält weitere Nominierungen und Preise

| 17:22 Uhr | 0 Kommentare

Während sich Apple TV+ mühsam Anteile auf dem Streaming-Markt erarbeitet, geht es bei den großen Preisverleihungen deutlich schneller voran. Ob die Golden Globes, Screen Actors Guild Awards oder American Film Institute Awards – Apple gehört zu den Kritiker-Lieblingen. Nun setzt Apple TV+ seine Preisverleihungsserie mit weiteren neun Nominierungen fort. Zudem wurde bestätigt, dass der Streaming-Dienst zwei neue Preise gewonnen hat.

Fotocredit: Apple TV+

Diese Apple TV+ Serien und Filme sind im Rennen um neue Auszeichnungen

Apple hat in beliebte Serien und aufwendige Filme investiert, um seine Streaming-Plattform für Abonnenten attraktiver zu machen. Dabei konnten Produktionen wie „The Morning Show“, „Ted Lasso“ und „CODA“ bereits einige Preise einbringen. Womöglich muss Apple in Cupertino bald einen neuen Trophäen-Schrank in Auftrag geben, denn es kündigen sich weitere Preise an:

Die erste Nominierungsrunde kommt von der American Society of Cinematographers (ASC), die fünf Nominierungen für Apple TV+ Produktionen vergeben hat. Erfreulicherweise kommen hier auch Serien zu ihrer Ehre, die sonst bei den Preisverleihungen etwas untergehen:

  • Feature Film – Bruno Delbonnel „The Tragedy of Macbeth“
  • Motion Picture, Limited Series or Pilot Made for Television – Steve Annis ‚The Emperor’s Peace‘ „Foundation“
  • Episode of a Half-Hour Series Television – Marshall Adams ASC ‚2:00‘ „Servant“
  • Episode of a Half-Hour Series Television – Michael Berlucchi ‚Backstory!‘ „Mythic Quest“
  • Episode of a Half-Hour Series Television – Paula Huidobro ‚Let’s Get Together‘ „Physical“

Weiter geht es mit der Cinema Audio Society (CAS), die vier Nominierungen für verschiedene Apple TV+ Serien bereithält:

  • Motion Picture Documentary – Julian Henao Mesa, Leslie Shatz „The Velvet Underground“
  • Television Series One Hour – William B. Kaplan CAS, Elmo Ponsdomenech CAS, Jason „Frenchie“ Gaya, Carter Burwell, Brian Smith, James Howe ‚My Least Favourite Year‘ „The Morning Show“
  • Television Series Half Hour – David Lascelles AMPS, Ryan Kennedy, Sean Byrne CAS, Brent Findley CAS MPSE, Jamison Rabbe, Arno Stephanie CAS MPSE ‚Rainbow‘ „Ted Lasso“
  • Television Non-Fiction, Variety or Music Series or Specials – Jae Kim, Elmo Ponsdomenech CAS, Jason „Frenchie“ Gaya, Aron Forbes, Jeffrey Roy CAS, Shawn Kennelly „Billie Eilish: The World’s A Little Blurry“

Schließlich gehören die hervorragenden Filme „CODA“ und „The Tragedy of Macbeth“ zu den Gewinnern, die von der „Music City Film Critics’ Association“ (MCFCA) ausgezeichnet wurden:

  • Best Young Actress – Emilia Jones „CODA“
  • Best Cinematography – Bruno Delbonnel „The Tragedy of Macbeth“
(via Screentimes)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.