24. Mai 2019 | 20.00 Uhr | 0 Kommentare

iOS 12.3.1 ist da

iOS 12.3.1 steht als Download. Völlig unerwartet hat Apple kurz vor dem Wochenende noch ein Update für iPhone und iPad veröffentlicht. Ab sofort kann iOS 12.3.1 von den Apple Servern geladen werden. iOS 12.3.1 steht als Download bereit Vor wenigen Augenblicken hat Apple iOS 12.3.1 auf den eigenen Servern platziert und zum Download bereit gestellt. Ab sofort können Anwender ein Update für iPhone und iPad herunterladen. Neue Funktionen solltet ihr allerdings nicht erwarten. Apple hat sich ausschließlich um Bugfixes und Leistungsverbesserungen gekümmert In den Release-Notes heißt es iOS 12.3.1 enthält Fehlerbehebungen für das iPhone und iPad. Es behebt Folgendes: Probleme in „Nachrichten“, bei denen Nachrichten von unbekannten Absendern in der Konversationsliste angezeigt werden, obwohl „Unbekannte Absender filtern“ aktiviert ist Ein Problem, bei dem der Link „Werbung melden“ in Nachrichten-Konversationen von unbekannten Absendern nicht angezeigt wird Noch keine zwei Wochen ist es her, dass iOS 12.3 freigegeben wurde. iOS bringt unter anderem eine neue TV-App inkl. TV-Channels mit sich. Das Update könnt ihr über Einstellungen-> Allgemein -> Softwareupdate installieren.

23. Mai 2019 | 15.57 Uhr | 408 Kommentare

Gewinnspiel: Wir verlosen 1x Sonos Play 5

Gewinnspiel: 1x Sonos Play 5 zu gewinnen. Vor wenigen Tagen ist unser letztes Gewinnspiel ausgelaufen. Ihr konntet eine Sonos Beam Soundbar gewinnen und eure Rückmeldungen waren überwältigend. Dies hat uns dazu veranlasst, ein weiteres Gewinnspiel ins Leben zu rufen. Der Gewinn kann sich auch dieses Mal absolut sehen lassen. In Kooperation mit Vodafone.de verlosen wir 1x Sonos Play 5. Gewinnspiel: Wir verlosen 1x Sonos Play 5 Auch wenn unser letztes Gewinnspiel erst ein paar Tage zurück liegt, geht es am heutigen Tag bereits mit dem nächsten Gewinnspiel weiter. Eure Rückmeldungen haben gezeigt, dass wir mit einem Sonos-Produkt absolut ins Schwarze getroffen haben. Aus diesem Grund legen wir einen weiteren hochwertigen Sonos-Lautsprecher nach. Dieses Mal steht der Sonos Play 5 (2. Generation) im Fokus, den wir bereits vor einiger Zeit für euch getestet haben. Das Gewinnspiel wird in Kooperation mit Vodafone umgesetzt. Der Düsseldorfer Mobilfunkbetreiber bietet nicht nur Smartphone-Tarife für iPhone, Android und Co. an, sondern hat uns erfreulicherweise auch einen Sonos Play 5 zur Verlosung zur Verfügung gestellt. Der Play 5 wird unter anderem wie folgt beschrieben Insgesamt verfügt der Smart Speaker über sechs synchronisierte und eigens entworfene Lautsprecher – die drei Mitteltöner des Speakers erzeugen weiche Mitten und satte, kräftige Tiefen, während die drei Hochtöner bei jeder Lautstärke für kristallklare Höhen mit präziser Unterscheidung von Vocals und Instrumenten sorgen. So entsteht eine eindrucksvolle und bedeutend breitere Klangbühne als man es von einem einzelnen Speaker erwarten würde. Erstmals hat der PLAY:5 drei Ausrichtungen. Neben der horizontalen Ausrichtung eines einzelnen Speakers können zwei PLAY:5 für erstklassigen Stereo-Sound mit einem fokussierten und intensiven Sweet Spot auch vertikal gepaart werden. Ein horizontal ausgerichtetes Stereopaar bietet hingegen eine noch breitere Stereo-Klangbühne für ein eindringliches, raumfüllendes Hörerlebnis. Das technologische Design ermöglicht dabei die beste WLAN-Performance in jeder Ausrichtung. Apple AirPlay 2 wird für den Sonos Play 5 unterstützt. So könnt ihr Apple Music über Siri auf dem Play 5 und weiteren kompatiblen Sonos Speakern steuern. Sagt Siri über dein iPhone oder iPad, was ihr hören wollt. Probiert mal „Hey Siri, spiele Beats 1 Radio im Schlafzimmer.“ Oder „Hey Siri, mach im Wohnzimmer lauter.“ Wie kann ich Sonos Play 5 gewinnen? Die Teilnahme an unserem Gewinnspiel ist ziemlich einfach. Ihr habt mehrere Möglichkeiten. Hinterlasst uns doch hier im Artikel einen Kommentar, warum Ihr Sonos Play 5 unbedingt benötigt. Fehlt euch der passende Sound im Wohnzimmer? Möchtet ihr euer Heimkino ein wenig aufwerten? Möchtet ihr in die Sonos-Welt einsteigen? Habt ihr bereits ein Sonos-Gerät und möchtet die Sonos-Familie erweitern? Denkbar ist auch, dass ihr jemand anderem eine Freude mit Sonos Play 5 machen möchtet. Sagt es uns. Eine weitere Möglichkeit zur Teilnahme am Sonos Play 5 Gewinnspiel stellt es dar, diesen Artikel mit dem Gewinnspiel bei Twitter oder bei Facebook zu teilen. Unter allen Anwendern, die einen Kommentar hinterlassen oder einen Tweet oder Facebook-Post mit Link zu diesem Artikel veröffentlichen, verlosen wir 1x Sonos Play 5. Das Gewinnspiel läuft bis zum 26.05.2019 (19:00 Uhr). Wir werden die Gewinner zeitnah auslosen, so dass ihr den Sonos Play 5 kurzfristig erhaltet. Sollte sich der Gewinner innerhalb von zwei Wochen nicht bei uns melden, wird ein weiterer Gewinner ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen euch viel Glück.

23. Mai 2019 | 11.34 Uhr | 0 Kommentare

150 Euro Rabatt auf das neue MacBook Pro 2019

150 Euro Rabatt auf das neue MacBook Pro 2019. Im Laufe dieser Woche hat Apple unerwartet das neue MacBook Pro 2019 präsentiert. Dieses lässt sich bereits kaufen und wir können euch nur dringend empfehlen im Online Store des Apple Händlers MacTrade vorbei zu gucken. Dort erhaltet ihr 150 Euro Rabatt auf das neue Gerät. Schüler, Studenten und Co. erhalten zudem 5 Prozent Education-Rabatt, so dass sich der Preis noch einmal reduziert wird. Eine Garantieverlängerung gibt es kostenlos dazu. 150 Euro Rabatt auf das neue MacBook Pro 2019 Steht bei euch der Kauf eines neuen Macs an? Insbesondere der Kauf des neuen MacBook Pro ist interessant. Das Gerät ist gerade einmal wenige Tage alt, somit nagelneu und lässt sich bei MacTrade mit 150 Euro Rabatt kaufen. Der eigentliche Rabatt liegt sogar deutlich höher, da die Preise im MacTrade Store unter dem Niveau des Apple Online Store liegen. So könnt ihr je nach Modell mehrere Hundert-Euro sparen. Natürlich könnt ihr die Gutscheine auch zum kauf eines iMac, MacBook oder MacBook Air verwenden und so sparen. Preisbeispiele Natürlich haben wir auch zwei Preisbeispiele für euch. Für das 13 Zoll MacBook Pro mit 2,4GHz Quad-Core Intel Core i5, Toch Bar, Touch ID, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel Iris Plus Graphics 655 und vieles mehr zahlt ihr mit Mactrade Gutschein nur 1829 Euro (Apple Online Store: 1999 Euro). Für das 15 Zoll MacBook Pro mit 2,6 GHz 6-Kern Intel Core i7 Prozessor, Touch Bar, Touch ID, 16GB Sam, 256GB SSD, Radeon Pro 555X mit 4 GB GDDR5 Grafikspeicher und vieles mehr werden mit MacTrade Gutscheincode nur 2629 Euro fällig (Apple Online Store: 2799 Euro) So funktioniert es Ihr besucht den MacTrade Online Store 100 € Sofortrabatt & 3 Jahre Garantie Gratis! Beim Kauf eines qualifizierten iMac, iMac Pro, Mac Pro, MacBook, MacBook Air 2018 oder MacBook Pro erhalten Sie 100 € Sofortrabatt & 3 Jahre Garantie Gratis. Dieser Rabatt ist bei allen gängigen Zahlungsarten gültig. Gutscheincode iMac, iMac Pro oder Mac Pro: MTSEL-DESKTOP100 Gutscheincode MacBook, MacBook Air 2018 oder MacBook Pro: MTSEL-MOBIL100  150 € Sofortrabatt & 3 Jahre Garantie Gratis! Bei Finanzierung eines qualifizierten* iMac, iMac Pro, Mac Pro, MacBook, MacBook Air 2018 oder MacBook Pro erhalten Sie €150,- Sofortrabatt & 3 Jahre Garantie Gratis. Nur einlösbar bei Finanzierung. Sie können über 12, 20 oder 30 Monate finanzieren. 0,0 % bei einer Laufzeit von 12 Monaten Gutscheincode iMac, iMac Pro oder Mac Pro: MTSEL-DESKTOP150 Gutscheincode MacBook, MacBook Air 2018 oder MacBook Pro: MTSEL-MOBIL150 5 Prozent Apple Bildungsrabatt Neben den oben genannten bis zu 150 Euro Rabatt auf neue Macs bietet MacTrade allen Schülern, Lehrern, Studenten, Dozenten etc. Zusätzlich 5 Prozent Apple Bildungsrabatt. Somit spart ihr doppelt. Unsere Erfahrungen mit dem Apple Händler MacTrade sind gut. Ihr erhaltet in jedem Fall ein Top-Preis-Leistungsverhältnis, allerdings kann der Versand kann mal einen Tag länger dauern. Hier geht es zur MacTrade Rabatt-Aktion

22. Mai 2019 | 18.23 Uhr | 1 Kommentar

Offiziell: nächste Apple Keynote am 03. Juni 2019 – iOS 13, watchOS 6 und mehr

Apple hat soeben Einladungen für die zweite Keynote des Jahres an Medienvertreter verschickt. Das Event wird am 03. Juni im Rahmen der diesjährigen Worldwide Developers Conference stattfinden. In knapp zwei Wochen ist es somit soweit. iOS 13 und Co. werden am 03. Juni vorgestellt Ein Geheimnis war es nicht wirklich, dass Apple am 03. Juni zur Keynote lädt. Nun ist es allerdings offiziell. Bereits vor Wochen hatte der Hersteller die WWDC 2019 für den Zeitraum vom 03. bis 07. Juni angekündigt. Standesgemäß eröffnet Apple die Entwicklerkonferenz mit einer Keynote. Da stellt 2019 keine Ausnahme dar. Vor wenigen Augenblicken hat Apple die Einladungen an Pressevertreter verschickt. Die 30. WWDC findet im McEnery Convention Center in San Jose, California, statt. Die Keynote beginnt am 03. Juni pünktlich um 19:00 Uhr deutscher Zeit. Obvious news, but yes – WWDC ’19 keynote confirmed for Monday, 10AM. See you there. ☺ pic.twitter.com/qSp1lyRkEL — Federico Viticci (@viticci) 22. Mai 2019 Was erwarten wir? Traditionell wird Apple die WWDC Keynote nutzen, um neue Software vorzustellen. In diesem Jahr sind unter anderem iOS 13, macOS 10.15, watchOS 6 und tvOS 6 an der Reihe. Darüberhinaus wird es sicherlich noch die ein oder ander Überraschung geben. Neue Hardware? Durchaus möglich. In den letzten Jahren hat Apple die WWDC hin- und wieder genutzt, um neue Macs zu präsentieren bzw. einen Ausblick auf neue Macs zu geben. Vielleicht gibt der Hersteller dieses Jahr einen ersten Ausblick auf den neuen Mac Pro sowie das neue High-End Pro-Displays. Versteifen sollten man sich darauf allerdings nicht. Erst gestern präsentierte Apple das MacBook Pro 2019. Rund 5.000 Entwickler werden an der WWDC 2019 teilnehmen. Tickets kosten 1.599 Dollar. Zudem hat Apple 350 Stipendien an Studenten vergeben.

21. Mai 2019 | 19.38 Uhr | 0 Kommentare

Apple Serviceprogramm für Tastaturen des MacBook, Macbook Air und MacBook Pro

Unerwartet hat Apple vor wenigen Augenblicken das neue MacBook Pro 2019 vorgestellt. Dieses kann ab sofort über den Apple Online Store bestellt werden. Gleichzeitig wird das bisherige Serviceprogramm für Tastaturen des MacBook und MacBook Pro erweitert. Apple erweitert Serviceprogramm für Tastaturen des MacBook und MacBook Pro Die sogenannte Butterfly des Macbook, MacBook Air und MacBook Pro „zickt“ bei einigen Anwendern. Dies hat zur Folge, dass Zeichen nicht angezeigt werden, Zeichen unerwartet wiederholt werden und eine oder mehrere Tasten einen zu hohen Druckwiderstand aufweisen, nach dem Anschlagen hängen oder uneinheitlich reagieren. Aus diesem Grund hat Apple im Juni letzten Jahres ein Serviceprogramm für Tastaturen des MacBook und MacBook Pro aufgelegt. Bis dato wurden MacBook und MacBook Pro Butterfly-Tastaturen, die zwischen 2015 und 2017 verbaut wurden, von dem Serviceprogramm umfasst. Wie The Verge berichtet, erweitert Apple das Serviceprogramm auf die 2018er MacBook Pro sowie 2018er MacBook Air. Interessanterweise nennt der Hersteller auch die neuen 2019er MacBook Pro Modelle in dem aktualisierten Serviceprogramm. Es heißt, dass Apple bei der Butterfly-Tastatur der 4. Generation ein neues Material verwendet, welches die Probleme beseitigt und für die Zuverlässigkeit sorgt. Somit können sich Nutzer mit Butterfly-Tastaturen, die Probleme verspüren, an Apple wenden und vom Serviceprogramm profitieren. Die Tastatur, die Apple beim neuen MacBook Pro 2019 verwendet, setzt bereits auf das neue Material. Um welche Anpassungen es sich um Detail handelt, ist nicht überliefert. Wir begrüßen es, dass sich Apple der Butterfly-Tastatur erneut angenommen und die Kritik ernst genommen hat. Erfreulich ist zudem, dass das Serviceprogramm für die Tastatur erweitert wurde. Hoffen wir mal, dass nun die Probleme abschließend beseitigt sind. Dieses Programm ist für qualifizierte MacBook-, MacBook Air- und MacBook Pro-Modelle vier Jahre nach dem ersten Verkauf des Geräts im Einzelhandel gültig. Hier findet ihr das neue MacBook Pro 2019 im Apple Online Store

Apple News

Neue Time Capsule auf iOS Basis, Zwischenspeicher für Updates, Sync mit der iCloud

| 11:56 Uhr | 2 Kommentare

Seitdem es vor einigen Tagen hieß, die Lagerbestände von Time Capsule, AirPort Extreme und AirPort Express neigen sich dem Ende entgegen, schießen die Spekulationen rund um die Geräte wie Pilze aus dem Boden. Der naheliegenste Grund für die Knappheit scheint eine bevorstehende Produktaktualisierung. So soll die neue Time Capsule z.B. dafür dienen, Software-Updates eigenständig

iOS 5: Twitter angeblich tief im System integriert

| 9:52 Uhr | 6 Kommentare

Wie es scheint, werden iOS 5 und Twitter enger miteinander verschmelzen. Bereits vor Tagen haben wir gemutmaßt, dass iOS 5 eine Twitter-Foto Anbindung erhalten wird. Über einen sogenannten „An Twitter senden“ Button sollen User in der Lage sein, schnell und unkompliziert via „Photo Sharing“ Bilder an Twitter zu senden. Doch dies soll nicht die einzige Ve

Ist das der iCloud Login-Screen ?

| 8:49 Uhr | 10 Kommentare

In den letzten Tagen wurde besonders viel über die bevorstehende iCloud berichtet und diskutiert. Erstmals offiziell mit der Pressemitteilung zur WWDC 2010 bestätigt, ist die iCloud Apples künftiges Angebot an Diensten auf Cloud-Computing Basis. Echte (weitere) Fakten blieben bislang jedoch aus. Funkyspacemonkey will das erste echte Anzeichen erhalten haben. Bei dem hier eingeb

Mac OS X Server nicht kostenlos, jedoch nachkaufbar

| 15:59 Uhr | 0 Kommentare

Aktuell bietet Apple zwei separate Versionen seines Mac OS X Betriebssystems Snow Leopard an, die normale Snow Leopard Client-Version und die Snow Leopard Server-Version. Im Februar hatte Apple bereits per Pressemitteilung bekannt gegeben, dass Mac OS X Lion unter anderem folgendes beinhaltet: „Mac OS X Lion Server, welches das Aufsetzen eines Servers leichter als jemals

Offizielle WWDC 2011 App im App Store

| 13:54 Uhr | 1 Kommentar

In drei Tagen beginnt die diesjährige Worldwide Developers Confernce. Steve Jobs und ein Team der Apple Verantwortlichen wird im Rahmen einer Keynote die Entwicklerkonferenz eröffnen. Viele Informationen sind bereits im Vorfeld bekannt geworden, den Rest gibt es spätestens am 06. Juni. User, die sich allumfassend in Sachen WWDC 2011 informieren möchten oder Entwickler, die vor

WWDC 2011: Banner, Gerüchte, iCloud für 25$ pro Jahr und mehr

| 9:58 Uhr | 3 Kommentare

Die WWDC 2011 kommt mit großen Schritten näher. In drei Tagen ist es endlich soweit, dann guckt die Apple Fachwelt in Richtung San Francisco und wartet darauf, dass Apple die Neuheiten aus Cupertino der Öffentlichkeit präsentiert. Wie immer im Vorfeld eines solchen Ereignisses intensiviert sich die Berichterstattung und viele neue Informationen, Gerüchte etc. kommen ans Tagesli

Neue Time Capsule als Zwischenspeicher für Software-Updates und iCloud Media?

| 7:55 Uhr | 1 Kommentar

Erst gestern haben wir darüber berichtet, dass die Lagerbestände für Time Capsule, AirPort Extreme und AirPort Express in den Apple Retail Store dramatisch gesunken sind. Zahlreiche Apple Stores haben keine dieser Geräte mehr auf Lager. Da stellt sich kurz vor der WWDC 2011 natürlich die Frage, ob Apple zum Event neue Hardware präsentiert? Doch in welcher Form könnte der Herste

Apple jetzt offizieller Domaininhaber von iCloud.com

| 17:06 Uhr | 1 Kommentar

Nur noch fünf vier Tage trennen uns von dem nächsten großen Apple Event. Die Newsticker für die Veranstaltung laufen derzeit bereits im Vorfeld auf Hochtouren und bringen auch erstaunliche Details an die Öffentlichkeit. Vor allen Dingen Apples neuer “Wolkendienst” iCloud wird einen hohen Stellenwert beigemessen. Bereits vor der Präsentation wird der Dienst von Marktbeobachtern

Time Capsule und AirPort-Geräte kurz vor der Aktualisierung ?

| 13:36 Uhr | 2 Kommentare

Man muss schon ein paar Wochen, Monate, Jahre zurückdenken, um sich an die letzte Aktualisierung von Time Capsule, AirPort Extreme und AirPort Express erinnern zu können. Die meisten werden sicherlich nicht mit voller Überzeugung sagen können, wann Apple diese Geräte zuletzt bedacht hat. Dies könnte sich demnächst, vielleicht zur WWDC 2011 ändern. So ist MacRumors zu Ohren geko

Apple aktualisiert iMovie und GarageBand (iOS)

| 11:17 Uhr | 1 Kommentar

Nachdem am vor-gestrigen Dienstag ein großes Update zu iWork für iOS erschienen ist, legte Apple am gestrigen späten Mittwoch Abend zwei weitere Aktualisierungen nach. Diesmal betraf es die Universal-App iMovie (3,99 Euro) und GarageBand für iPad (3,99 Euro). Mit iMovie könnt ihr auf eurem iPad 2, iPhone 4 und iPod touch 4G HD Filme gestalten, indem ihr Videos, Fotos, Musik und

« »