windows

iCloud für Windows 12.5: Update bringt Passwort-Manager

| 10:55 Uhr | 0 Kommentare

Bereits Anfang dieses Jahres tauchte die Möglichkeit auf, dass PC-Nutzer über iCloud für Windows ihre iCloud-Passwörter nutzen und verwalten können. Aufgrund verschiedener Probleme zog Apple das Update jedoch zurück, um nachzubessern und die begleitenden Browser-Erweiterungen zu optimieren. Ab sofort steht iCloud für Windows in Version 12.5 bereits und hat einen Passwort-Manage

EdrawMax: Was kann die Microsoft Visio Alternative?

| 6:33 Uhr | 0 Kommentare

In der Business-Welt verwendet die große Mehrheit der Firmen das eine oder andere Microsoft-Produkt. Wenn beispielsweise Netzwerkadministratoren über den Entwurf eines Netzwerks nachdenken, ist eines der ersten Tools, das ihnen für die Erstellung von Diagrammen in den Sinn kommt, Microsoft Visio. Viele verschiedene Projekte profitieren von Diagramm-Software im Allgemeinen. Doch

All-in-One Chat-App „Beeper“ vereint iMessage, WhatsApp, Signal und viele weitere Messenger in einer App

| 17:33 Uhr | 0 Kommentare

Beeper ist eine neue universelle Chat-App, die 15 verschiedene Chat-Plattformen in einer einzigen Oberfläche vereinen will. Die App ist das Werk eines Teams, zu dem auch Eric Migicovsky gehört, der zuvor als CEO und Gründer des ehemaligen Smartwatch-Herstellers Pebble tätig war. Auf der Webseite von Beeper wird darauf hingewiesen, dass das Projekt zuvor unter dem Namen NovaChat

Apple möchte Apple Music- und Podcasts-App in den Microsoft Store bringen

| 11:44 Uhr | 0 Kommentare

Apple arbeitet daran, seine Apple Music und Podcasts-App in den Microsoft Store zu bringen. Aktuell testen die Entwickler in Cupertino die jeweiligen Apps für Microsoft Plattformen in einer privaten Beta-Testumgebung. Fotocredit: Apple Music Apple Music und Apple Podcasts sollen in den Microsoft Store kommen 9to5Mac beruft sich auf nicht näher genannte Quellen und berichtet, da

Apple Silicon: Benchmarks zeigen, wie weit Windows-ARM-PCs hinter den M1-Macs zurückliegen

| 7:55 Uhr | 0 Kommentare

Wir wissen bereits, dass die mit M1-Chip ausgestatteten Macs eine beeindruckende Performance bieten, die fast alle aktuellen Macs mit Intel-Prozessoren übertrifft, aber was ist mit Windows-ARM-Geräten? PCWorld hat Microsofts Surface Pro X mit Apples neuem M1 MacBook Air verglichen und die Ergebnisse stellen das Surface-Tablet weit hinter dem Mac. Fotocredit: Apple Windows auf A

Windows auf M1-Macs: Benchmarks zeigen bessere Performance als beim Surface Pro X

| 6:55 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem wir euch vor kurzem berichtet haben, dass die ARM-Version von Windows dank der Virtualisierungssoftware QEMU bereits auf M1-Macs ausgeführt werden kann, haben wir heute die ersten Benchmark-Ergebnisse des noch frühen Projekts. Dabei lässt sich schon jetzt sagen, dass der M1-Chip das Surface Pro X alt aussehen lässt. Fotocredit: Apple Windows 10 läuft bereits auf M1-Macs

Entwickler virtualisiert erfolgreich ARM-Version von Windows auf M1-Mac

| 18:46 Uhr | 0 Kommentare

Der Entwickler Alexander Graf hat erfolgreich die ARM-Version von Windows auf einem M1-Mac virtualisiert und damit gezeigt, wie der M1-Chip schon jetzt in der Lage ist, das Betriebssystem von Microsoft auszuführen. Fotocredit: Apple Windows für Apple Silicon Da der M1-Chip auf einer ARM-Architektur basiert, ist es nicht mehr möglich, die x86-Version von Windows mit Boot Camp zu

Entwickler können jetzt Swift-Code unter Windows erstellen und ausführen

| 22:33 Uhr | 0 Kommentare

Das Swift-Project hat angekündigt, dass eine erste Version von Swift für Windows 10 ab sofort verfügbar ist. Mit den Tools, wie den Compiler und Kernbibliotheken, können Entwickler Swift-Code unter Windows erstellen und ausführen. Swift auf Windows Das Swift-Project hat sich als Ziel gesetzt die Open-Source-Entwicklung von Apples Programmiersprache Swift zu fördern. Wie am Die

Apple plant neue App für Windows 10

| 11:38 Uhr | 0 Kommentare

Apple stellt seit einigen Jahren Applikationen für Windows bereit. Allerdings ist die Anzahl überschaubar. Unter anderem steht iTunes für Windows-Nutzer zur Verfügung. Diese App wurde auf dem Mac bereits eingestellt, für Windows steht sie nach wie vor bereit. In diesem Jahr könnte Apple iTunes für Windows ebenfalls in den Ruhestand schicken und durch eine oder mehrere neue Apps

ARM-basierte Macs werden Windows via Boot Camp nicht unterstützen

| 15:33 Uhr | 4 Kommentare

Auf der WWDC 2020 erläuterte Apple seinen Fahrplan für die Umstellung der Mac-Produktpalette von Intel-Prozessoren auf Apple-Silicon-Chips. Eine der größten Fragen zu diesem Übergang war, was der Umstieg für die Zukunft von Boot Camp bedeutet. Microsoft bringt nun ein wenig Klarheit und erklärt, dass wir uns wohl vorerst von der Dual Boot Lösung verabschieden müssen. Fotocredit

»