Tim Cook Rede bei Goldman Sachs: iPhone, iPad, Apple Stores, Greenlight und Firmenübernahmen

| 20:22 Uhr | 2 Kommentare

Wie gestern bereits angekündigt, hielt Apple CEO Tim Cook im Rahmen der Goldman Sachs Technology and Internet Conference eine Rede und stand anschließend für Fragen bereit. Die Rede von Cook wurde als Audio-Live-Stream auf der Apple Webseite übertragen. Für alle, die die Rede am späten Nachmittag verpasst haben, haben wir die Kernaussagen des Apple-Chefs zusammengefasst. Unter anderem äußerte er sich zum iPhone, zur Displaygröße, OLED, iPad, Greenlight, Firmenübernahmen und über die Apple Stores.

iPhone
Auf die Displaygröße des iPhone angesprochen, gab Cook an, dass Displaygröße nicht alles sei. Cook betonte, dass sich sein Unternehmen vielmehr auf die best-mögliche Bedienung und das best-mögliche Erlebnis konzentriert. Zudem betonte er, dass OLED Displays bei der Farbsätzigung und bei der Helligkeit lange nicht an das Retina Display von Apple herankommem.

In zwei Bereichen müssen sich Unternehmen beim Smartphone messen: Spezifikationen und Preis. Der Apple Chef vergleicht das Ganze mit der Megapixelanzahl bei einer Digitalkamera. Nicht immer sorgen mehr Megapixel für eine bessere Aufnahme. Taktfrequenzen sind nich alles. Apple will das beste Display und Cook ist davon überzeugt, dass Apple dies bietet. Auf andere Displaygrößen ging er nicht ein.

iPad
Der Tablet-Markt ist großartig und eine besondere Chance für Apple. Das iPad bietet das beste Erlebnis. Der App Store bietet mehr als 300.000 speziell für das iPad konzipierte Apps, die Konkurrenz habe gerade mal ein paar Hundert. Apple verkauft mehr Tablets als HP PCs. Allerdings sei der Tablet-Markt erst am Anfang und bietet noch viele Möglichkeiten.

Cook betonte abermals, dass es ihm nicht auf Marktanteile ankommt. Apple wolle das beste Erlebnis bieten. Er kenn keine Tablet-Marktanteile, da Apple der einzige Anbieter sei, der angibt viele Tablets das Unternehmen tatsächlich verkauft hat.

Apple Stores
Apple Stores bieten ein einmaliges Erlebnis und sind zu einem besonderen Ort geworden. Cook ist durchaus bekannt, dass die Stores teilweise aus allen Nähten platzen. In 2013 wird Apple 20 Stores in größere Ladenlokale verlegen. Zudem seien 30 Neueröffnungen geplant.

Firmenübernahme
Auf Firmenübernahmen angesprochen, gab Cook an, dass Apple durchschnittlich jeden Monat ein Unternehmen übernimmt. Dabei handelt es sich um kleinere Unternehmen, die besonders gute Mitarbeiter beschäftigen und über gute Ideen verfügen. Auch über größere Übernahmen denkt man bei Apple nach. Bisher habe jedoch kein Unternehmen den Ansprüchen genügt.

Greenlight Capital
Vielleicht habt ihr mitbekommen, dass Greenlight Capital Klage gegen Apple eingereicht hat (hier und hier nachuzlesen). Tim Cook nennt das Ganze „silly sideshow“.

2 Kommentare

  • Tom

    Dieses Selbstvertrauen ist ja schon fast beängstigtend. Nicht vergessen: Andere Mütter aben auch schöne Töchter…aber wird schon wer’n, sagt Frau Kern. Bei Frau Horn ist’s auch gewor’n..

    12. Feb 2013 | 22:02 Uhr | Kommentieren
  • Mike

    Ich kann ihn nicht wirklich einschätzen.. Ich mochte Steve viel mehr.. der hatte eine klare Linie.. der hier habe ich das Gefühl ist mal so – mal so..

    13. Feb 2013 | 7:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen