Bloomberg: Apple plant „Riesen-iPhone“ als Tablet-Ersatz

| 7:11 Uhr | 0 Kommentare

Die Gerüchteküche ist sich derzeit einig, dass Apple diesen Herbst drei iPhone-Modelle veröffentlichen wird. Nachdem sich Branchenexperten, wie Ming-Chi Kuo, bereits an eine Prognose dieser Modelle gewagt haben, greift nun auch Bloomberg das kommende iPhone-Lineup auf. Hierbei widmet sich das Wirtschaftsmagazin insbesondere dem bisher größten iPhone, bei dem es sich um das gemutmaßte 6,5 Zoll-Modell handelt.

Apple will den Phablet-Markt angreifen

Bloomberg fasst in seiner Prognose im Wesentlichen alle bekannten und glaubwürdigen Gerüchte zusammen, die wir in den letzten Monaten bereits des Öfteren gehört haben, beruft sich dabei jedoch auf Informationen aus Insider-Kreisen. Interessant ist hierbei der Blick auf das größte der drei erwarteten iPhone-Modelle. Demnach plant Apple mit dem 6,5 Zoll-Gerät den „Phablet-Markt“ zu erobern. Mit dieser Maßnahme will man angeblich auf, die von Tim Cook bereits widerlegten, schlechten Verkaufszahlen des iPhone X reagieren.

Laut dem Bericht wird das Gerät bei einer Bildschirmdiagonale von knapp 6,5 Zoll ähnlich groß wie das iPhone 8 Plus sein, da ein vollflächiges Display zum Einsatz kommt. Das intern als D33 bezeichnete Smartphone soll ein OLED-Display mit einer Auflösung von 1242 x 2688 Pixel bieten und somit qualitativ mit dem iPhone X vergleichbar sein. Weiterhin wird ein Dual-SIM-Slot und eine Gold-Farboption in Aussicht gestellt. Keine große Überraschung ist die Vermutung, dass Apple auch in dem High-End-Modell ein TrueDepth-Kamerasystem integriert. Dank dem neuen A12-Chip soll das Gerät besonders leistungsstark sein.

iPhone X Nachfolger und günstige Einsteiger-Variante

Für das zweite OLED-iPhone wird ein überarbeitetes iPhone X mit einem 5,8 Zoll Display vermutet. Der Dritte im Bunde ist auch zugleich das günstigste Modell und soll laut dem Bericht zwar auch ein vollflächigen Bildschirm bieten, jedoch auf ein OLED-Panel verzichten. So kann Apple mit einem LCD den Preis der Produktionskosten niedrig halten und das Gerät entsprechend auf den Markt positionieren. Auf Face ID müssen wir laut Bloomberg auch nicht bei dem günstigen Modell verzichten. Bisher wird für dieses Modell ein 6,1 Zoll Display vermutet.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.