„Ingenius“: Samsung greift Apple mit weiteren Werbespots an

| 20:22 Uhr | 2 Kommentare

Sie haben es wieder getan. Samsung erweitert seine „Ingenius“ Werbekampagne und schickt gleich drei neue Werbespots ins Rennen, um sich über Apple und das iPhone lustig zumachen. Die Clips hören auf die Namen Dongle, Fast Charger und Camera.

„Ingenius“: Samsung lästert weiter über Apple

Samsung hat drei neue Werbespots geschaltet, mit denen die Südkoreaner mal wieder über Apple lästern. In allen drei Clips wird die Kommunikation eines Apple Store Mitarbeiters nachgestellt, wobei am Ende des Gesprächs natürlich zur Geltung kommt, dass das Samsung Galaxy S9 dem iPhone X überlegen ist.

In dem ersten Clip geht es darum, dass ein Kopfhörer mit Klinkenanschluss einen Dongle benötigt, wenn dieser mit den aktuellen iPhone Modellen betrieben werden möchte. Möchte man gleichzeitig per Klinkenanschluss Musik hören und das Gerät drahtgebunden aufladen, so wird ebenso ein Dongle benötigt.

In dem zweiten Clip nimmt Samsung die Tatsache aufs Korn, dass das iPhone X zwar eine Schnell-Lademöglichkeit besitzt, man hierfür allerdings optionales Zubehör benötigt. Gerüchten zufolge liegt der kommenden iPhone-Generation dieses Zubehör direkt bei.

Im dritten und letzten Clip geht es um die Kamera. Samsung betont, dass das Galaxy S9 im DxOMark Kameratest minimal besser abgeschnitten hat als das iPhone X (99 Punkte vs 97 Punkte).

Erst vor wenigen Tagen veröffentlichte Samsung den Clip „Speed“, bei dem hervorgehoben wurde, dass die LTE Geschwindigkeit des Galaxy S9 über der des iPhone X liegt.

Ziemlich langweilige Clips, wenn ihr uns fragt. Samsung fällt leider nichts besseres ein und versucht regelmäßig Apple aufs Korn zu nehmen. Leider funktioniert dies nicht wirklich. Wir haben sicherlich nichts gegen gut gemachte Clips, die ein wenig „frotzeln“, allerdings trifft Samsung in 99 Prozent der Fälle nicht unseren Geschmack.

2 Kommentare

  • Ralf

    Wie sagt man so schön? America first.
    Ich glaube, dass in Deutschland diese Werbung nicht ausgestrahlt werden dürfte.
    So weit ich weiß darf in einer Werbung nicht der Name oder das Markenzeichen einer anderen Firma erscheinen.
    Hier hätte Samsung gleich die nächste Klage am Hals.
    Aber wie schon gesagt. America first

    21. Jul 2018 | 12:45 Uhr | Kommentieren
  • DG

    Erstmal sofort ein Galaxy S9 bestellt, wenn die Werbung sagt das es besser ist.

    23. Jul 2018 | 8:08 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.