Lockere Spekulationen: Lädt Apple noch zur Oktober / November Keynote?

| 13:15 Uhr | 0 Kommentare

Lange Zeit gingen wir davon aus, dass Apple im Laude dieses Jahres noch zu einer weiteren Keynote lädt. Die Frage, ob der Hersteller im Oktober oder November noch ein Special Event veranstaltet ist zwar noch nicht ganz vom Tisch, ehrlicherweise rechnen wir jedoch nicht mehr damit.

Lädt Apple noch zur Oktober / November Keynote?

Im vergangenen Jahr hat Apple am 30. Oktober zur Keynote nach Brooklyn geladen. Die Einladungen wurden am 18. November verschickt. 2017 fand keine Oktober-Keynote statt. Im Jahr 2016 hatte Apple am 27. Oktober zum Special Event auf dem alten Apple Campus in Cupertino geladen. Die Einladungen dazu wurden am 19. Oktober verteilt.

So langsam aber sicher läuft die Zeit für ein Oktober-Event davon. Natürlich wäre es nach wie vor möglich, noch im laufenden Monat zur Keynote zu laden, immerhin wurden im Jahr 2016 die Einladungen gerade einmal acht Tage vor dem Event verschickt. In Anbetracht der Tatsache, dass Apple am 30.10.2019 seine Q4/2019 Quartalszahlen bekannt gibt, gehen wir fest davon aus, dass es in diesem Monat kein Spezial Event mehr geben wird. Ein November-Event? Wäre theoretisch möglich, allerdings halten wir das für unwahrscheinlich. An ein Apple November Event in der Vergangenheit können wir uns allerdings nicht erinnern. Vielmehr könnte Apple Pressevertreter zu „privaten Treffen“ einladen, um mögliche Neuerungen vorzustellen.

Was für neue Hardware könnten wir dieses Jahr noch erwarten?

In diesem Jahr rechnen wir noch mit dem Verkaufsstart des neuen Mac Pro sowie des begleitenden Pro Display XDR. Beide Geräte wurden bereits offiziell vorgestellt und der Verkaufsstart für 2019 angekündigt. Allerdings fehlt noch der exakte Termin.

Darüberhinaus gibt es konkrete Gerüchte zu einem neuen 16 Zoll MacBook Pro. Dieses tauchte erst kürzlich in der Beta zu macOS 10.15.1 auf. Neben einem schnelleren Prozessor und einem schmaleren Displayrand wird Apple bei diesem Gerät vermutlich auf eine neue Scherentastatur setzen.

Zudem sind kürzlich neue AirPods 3 / AirPods Pro in der Beta zu iOS 13.2 aufgetaucht. Diese neuen „High-End“-AirPods mit Geräuschunterdrückung könnten dieses Jahr ebenso noch in den Handel gelangen.

Die neuen AirPods 3 bzw. AirPods Pro stellen in unseren Augen ein gutes Weihnachtsgeschenk dar, von daher macht eine zeitnahe Vorstellung Sinn. Mac Pro und das 16 Zoll MacBook Pro sind zwar gut und schön, allerdings nicht wirklich als Weihnachtsgeschenk geeignet. Sollte sich Apple tatsächlich zu einer privaten Vorstellung für Medienvertreter und Influenzer durchringen, so könnte man diese Termine individuell gestalten.

Würden neuen AirPods, ein neues 16 Zoll MacBook Pro sowie der bereits vorgestellte Mac Pro ein eigenes Event rechtfertigen? Vermutlich eher nicht. Apple möchte bei so einem Event etwas „besonderes“ zeigen. Der Hersteller möchten eine „Geschichte“ erzählen. Eine der größeren Veränderungen beim 16 Zoll MacBook Pro wäre die Tastatur. Darauf möchte Apple auf der Bühne sicherlich nicht eingehen.

Glaubt man der Einschätzung von Rene Ritchie (ist in der zukünftigen Episode des Podcasts von John Gruber zu hören), so hat Apple genug mit dem Start von Apple TV+ am 01. November und den Premieren der einzelnen Serien im Vorfeld zu tun, so dass das Unternehmen in diesem Jahr nicht mehr zum Special Event lädt.

Wann stellt Apple die neue Hardware vor?

Kurzum: Es wird dieses Jahr noch neue Hardware geben, aber keine weitere Keynote. Wir erinnern uns an den März dieses Jahres. An mehreren aufeinanderfolgenden Tagen hat Apple per Pressemitteilung neue Produkte angekündigt (unter anderem die AirPods 2). So könnte das Apple Jahr auch zu Ende gehen.

Gut möglich, dass Apple in der kommenden Woche schon neue Hardware per Pressemitteilung ankündigt. Parallel dazu könnte der Hersteller am 30. Oktober die finale Version von iOS 13.2 bereitstellen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.