14. Jun 2021 | 21.28 Uhr | 0 Kommentare

Apple kündigt iPhone 12 (Pro) Silicon Case in neuen Farben an

Apple nutzt den heutigen Abend um das Silicon Case für das iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max in drei neuen Farben anzukündigen. Die neuen Case sind ab sofort im Apple Online Store erhältlich. Original iPhone 12 (Pro) Silicon Case ab sofort in drei neuen Farben erhältlich Über das Jahr verteilt, bringt Apple regelmäßig neue Farben seines Zubehörs auf den Markt. Am heutigen Tag ist es beim iPhone 12 (Pro) Silicon Case der Fall. Diese konnte bereits in einer Vielzahl an Farben gekauft werden, ab sofort könnt ihr euch für drei neue Farben entscheiden. Ab sofort stehen die Silicon Cases auch in Leuchtorange, Wolkenblau sowie Sonnenblume bereit. Apple beschreibt das Silicon Case für iPhone 12 (Pro) wie folgt Die glatte, weiche Außenseite aus Silikon fühlt sich toll an und liegt gut in der Hand. Und innen bietet ein weiches Futter aus Mikrofaser zusätzlichen Schutz. Mit integrierten Magneten, die sich perfekt am iPhone 12 und iPhone 12 Pro ausrichten, lässt es sich für schnelleres kabelloses Laden wie magisch befestigen und abnehmen. Die perfekt ausgerichteten Magnete machen kabelloses Laden schneller und einfacher als je zuvor. Lass dein iPhone beim Laden einfach im Case und docke dein MagSafe Ladegerät an oder leg es auf dein Qi zertifiziertes Ladegerät. Das Silicon Case steht für iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max zum Preis von 55 Euro im Apple Online Store bereit.

14. Jun 2021 | 19.40 Uhr | 0 Kommentare

Beta 3 ist da: iOS 14.7, iPadOS 14.7, watchOS 7.6, tvOS 14.7 und macOS 11.5

Apple hat vor wenigen Augenblicken die Beta 3 zu iOS 14.7 und iPadOS 14.7 veröffentlicht. Damit steht Entwicklern eine weitere Möglichkeit zur Verfügung, sich mit dem kommenden X.7 Update zu beschäftigen. iOS 14.7 & iPadOS 14.7: Beta 3 steht als Download bereit Apple hat soeben die dritte Beta zu iOS 14.7 und iPadOS 14.7 auf den eigenen Servern platziert. Diese steht registrierten Anwendern zur Verfügung, wenn sie das passende Beta-Profil auf ihrem iPhone oder iPad installiert haben. Am einfachsten erfolgt dann die Installation über Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate. Die Neuerungen sind allerdings überschaubar. Zukünftig wird es möglich sein, dass ihr über die Home-App einen Timer bzw. Wecker auf dem HomePod stellt. Zudem zeigt die Wetter-App die Luftqualität in weiteren Ländern an. Wann Apple die finale Version freigibt, ist aktuell nicht bekannt. Lange dürfte es nicht mehr dauern. Update: Auch die Beta 3 zu macOS 11.5, tvOS 14.7 und watchOS 7.6 steht als Download bereit.

14. Jun 2021 | 17.34 Uhr | 1 Kommentar

Beats Studio Buds sind da: In-Ear-Kopfhörer mit ANC, 149,95 Euro, ab Sommer

Apple hat die Beats Studio Buds vor wenigen Augenblicken offiziell angekündigt. Nachdem sich die Kopfhörer in den letzten Tagen an unterschiedlichsten Stellen zeigten, sind diese nun endlich „offiziell“. Alle Details findet ihr im Apple Online Store. Apple kündigt Beats Studio Buds Beats – ein Tochterunternehmen von Apple – hat soeben die komplett kabellosen In-Ear-Kopfhörer namens „Beats Studio Buds“ vorgestellt. Der Hersteller bewirbt diese wie folgt: PREMIUM SOUND: Mit Beats kommt die Musik so zu dir, wie Künstler:innen sie gemeint haben. Beats Studio Buds wurden für einen kraftvollen, ausgewogenen Sound in kompaktem Design entwickelt, ermöglicht durch eine spezielle akustische Basis. Ein firmeneigener zweischichtiger Membrantreiber sorgt in einem Zweikammer-Gehäuse für einen klaren Klang mit hervorragender Stereotrennung. Ein fortschrittlicher digitaler Prozessor optimiert dann die Audioqualität hinsichtlich Lautstärke und Klarheit und sorgt gleichzeitig für eine saubere Geräuschunterdrückung. Das Ergebnis ist ein immersiver Klang, mit dem du die Musik fühlen kannst, als wärst du direkt im Studio dabei – das bringt dich durch deinen Tag. Die Kopfhörer verfügen über zwei Hörmodi. Die aktive Geräuschunterdrückung unterdrückt unerwünschte Außengeräusche mit einem fein abgestimmten Filter. Der Transparenzmodus mischt die Geräusche eurer Umgebung mit eurer Musik und sorgt für ein natürliches, offenes Hörerlebnis. Apple verspricht bis 8 Stunden Akkulaufzeit. Berücksichtigt man das mitgelieferte Ladecase, so kommen die Beats Studio Buds auf insgesamt bis zu 24 Stunden laufen. Falls es mal schnell gehen muss, sorgen 5 Minuten Aufladen für 1 Stunde Wiedergabe. Geladen wird übrigens per USB-C- Die „Hey Siri“-Funktion ist natürlich auch an Bord.  Übersicht Spezielle Akustikplattform bietet kraftvollen, ausgewogenen Sound Active Noise Cancelling (ANC) blockt externe Geräusche für ein intensives Hörerlebnis Einfach in den Tranzparenzmodus wechseln, um dein Umfeld zu hören Einfaches Koppeln mit nur einer Berührung für Apple und Android Geräte Hervorragende Qualität bei Anrufen und Sprachsteuerung durch zwei für Sprachübertragung optimierte Mikrofone Kabellose In-Ear Kopfhörer mit IPX4 klassifiziertem Schutz vor Schweiß und Wasser Weiche Ohreinsätze in drei Größen für eine zuverlässige und individuelle Passform und eine perfekte akustische Versiegelung Bis zu 8 Stunden Wiedergabezeit1 (bis zu 24 Stunden kombiniert mit taschengroßem Ladecase) Zum freihändigen Aktivieren sagst du einfach „Hey Siri“ Class 1 Bluetooth für eine größere Reichweite und weniger Unterbrechungen USB-C universeller Ladeanschluss Preis & Verfügbarkeit Die Beats Studio Buds kosten im Apple Online Store 149,95 Euro. Diese sind ab Sommern in Deutschland in den Farben Schwarz, Weiß und Rot verfügbar. In den USA ist der Verkauf bereits gestartet.

Apple News

Weitere Entwicklerversion von Mac OS 10.6.2 erschienen

| 5:31 Uhr | 0 Kommentare

Eigentlich rechnete die Apple Gemeinde jeden Tag mit der Veröffentlichung von Mac OS 10.6.2, nun hat Apple jedoch noch eine weitere Entwicklerversion Mac OS 10.6.2 Build 10C535 frei gegeben und verzögert somit die Veröffentlichtung des ersehnten Updates. Mit der neuen Beta kümmert sich Apple um Probleme in den Bereichen Grafiktreibern, QuartzCore,  Dock und ColorSync. Die neue

Bluetooth Update 1.0 für WIndows Veröffentlicht

| 5:25 Uhr | 1 Kommentar

Apple hat am gestrigen Abend das Bluetooth Update 1.0 für Windows veröffentlicht. Das Update richtet sich Nutzer eines 21,5″ und 27″ iMacs, ist aber nicht für Mac OS bestimmt. Das 6,27 MB große Update ist für iMac User bestimmt, die auf ihrem Mac Windows XP oder Vista instaliert haben. Die Datei AppleBcUpdate.exe muss vom Apple Server auf seinen Deskop heruntergelad

Apple´s Magic Mouse wird ab sofort versandt

| 20:17 Uhr | 0 Kommentare

Wie einigen Quellen zu entnehmen ist, hat Apple damit begonnen die neue Magic Mouse zu verschicken. Die entsprechenden Versandbenachrichtigungen wurden An Magic Mouse Besteller versandt. Nachdem am gestrigen Tag das Magic Mouse Software Update veröffentlicht wurde, kann also nun auch mit einer Veröffentlichung von Mac OS 10.6.2 gerechnet werden. Diese Version bringt alle nötig

TomTom Car Kit + TomTom Navigationssoftware nicht kompatibel mit ipod touch

| 18:36 Uhr | 0 Kommentare

Wie Appleinsider berichtet ist das TomTom Car Kit mit der entsprechenden TomTom Navigationssoftware nicht kompatibel mit dem ipod touch. Mit anderen Worte aktiviert das TomTom Car Kit nicht die GPS Funktionalität beim ipod touch. Die TomTom Navigationssoftware wird nur mit dem iphone 3G und dem iphone 3GS zusammenarbeiten. Lange Zeit hielten sich Gerüchte, dass das Car Kit auch

itunes store: gruselige Halloween Filme für 3,99 Euro

| 15:49 Uhr | 0 Kommentare

Das Halloween Wochenende steht vor der Tür. Aus diesem Grund bietet der itunes store allen Halloween einen ganz besonderes Leckerbissen. Unter der Rubrik „Halloween“ bietet Apple gruselige Filme ab 3,99 Euro zum Kauf an. Der Leihpreis liegt mit 2,99 Euro nur unwesentlich niedriger. Zu den gruseligen Filmen zählen u.a. Chucky 2, Metomorphosis, tödliches Vertrauen und

Arbeitsspeicher-Wechsel beim neuen iMac

| 12:25 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat ein neues Supportdokument veröffentlicht. Dieses neue Service Dokument beschäftigt sich mit dem Arbeitsspeicherwechsel bei den neuen 21,5″ und 27″ iMacs. In dem bebilderten Dokument ist diese recht einfache Prozedir erklärt. Besonders für altere Apple Häsen, die bei den Vorgängermodellen bereits den RAM ausgetauscht haben, sollte dies problemlos klappen.

Sicherheitsupdate für Firefox 3.0 und 3.5 erschienen

| 11:19 Uhr | 0 Kommentare

Mozilla hat am heutigen morgen für ihren Internetbrowser Firefox ein Sicherheitsupdate veröffentlicht. Insgesamt werden mit dem Update auf die Versionen 3.0.15 und 3.5.4 elf Sicherheitslöcher gestopft. Angreifern war es bisher möglich durch Speicherüberläufe schädlichen Code einzuschleusen. Weiter wurden in der Version 3.5.4 Kompatibilitätsprobleme mit SSl gesicherten Webseiten

TomTom Car Kit Tool verfügbar

| 6:25 Uhr | 0 Kommentare

Für alle Besitzer des Tom Tom Car Kit ist ab sofort das TomTom Car Kit kostenfrei Tool im AppStore zum Download verfügbar. Nach dem Installation erhält man beim EInsatzen des iphone in das Car Kit keine Fehlermeldung mehr, zudem erhält man nun GPS Statusinformationen über das Tool. Das var uri = 'http://impde.tradedoubler.com/imp?type(js)g(18254366)a(1732563)' + new String (M

Apps überschreiten 100.000er Marke im App Store

| 6:20 Uhr | 0 Kommentare

Wie die Internetseite AppShopper mitteilt, sind mittlerweile mehr als 100.000 Apps im App Store zugelassen. Genauer gesagt, sollen es am heutigen Morgen exakt 101.937 Apps gewesen sein. Downloadbar sind derzeit allerdings 93.200 Apps. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit, bis auch hier die Marke von 100.000 gebrochen wird.

Software Update macht Magic Mouse Snow Leopard und Leopard kompatibel

| 6:15 Uhr | 0 Kommentare

Allen iMacs der aktuellen Generation liegt neben dem wireless keyboard auch die magic mouse bei. Darüber hinaus lässt sich die neue Multi-Touch Maus aus dem Hause Apple separat kaufen. Um allerdings die Maus aktuell in vollem Umfang benutzen möchte muss ein wireless mouse software update herunterladen. Dieses liegt für Mac OS 10.6.1 und 10.5.8 vor und macht die Maus kombatibel

« »