eu

Neues EU-Urheberrecht ist endgültig beschlossen

| 14:58 Uhr | 0 Kommentare

Allen Protesten zum Trotz kommt die Reform des Urheberrechts. Nachdem das Europaparlament bereits Ende März für das neue EU-Urheberrecht gestimmt hatte, schlossen sich nun die EU-Länder mehrheitlich an. Mit knapper Mehrheit beschlossen Obwohl einige Länder gegen das neue EU-Urheberrecht gestimmt hatten, wurde unter den EU-Mitgliedsländern mehrheitlich für die umstrittene Refor

Europäische Kommission beschließt Höchstgrenze für Telefonie- und SMS-Kosten in andere EU-Länder

| 22:33 Uhr | 0 Kommentare

Vielleicht habt ihr es im Laufe des heutigen Tage schon den Medien entnommen. Die Europäische Kommission hat eine Höchstgrenze für Telefonie- und SMS-Kosten in andere EU-Länder beschlossen. Diese tritt ab Mai 2019 in Kraft. Höchstgrenze für Telefonie- und SMS-Kosten innerhalb der EU beschlossen Über die ein oder andere Entscheidung der EU kann man sicherlich den Kopf schütteln

Deutschland lehnt angeblich Pläne für Digitalsteuer ab – Finanzministerium dementiert

| 16:33 Uhr | 0 Kommentare

Mit einer Digitalsteuer will die EU-Kommission von großen US-Digital-Konzernen eine pauschale Steuer in Höhe von drei Prozent auf Erträge innerhalb der EU erheben. Betroffen wären Konzerne, deren weltweiter Jahresumsatz mehr als 750 Millionen Euro beträgt und die mehr als 50 Millionen durch digitale Dienstleistungen in der EU umsetzen. Somit würden Unternehmen wie Apple, Facebo

EU will Netflix, Amazon und Co. 30 Prozent nationale Produktionen vorschreiben

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

Ein neuer EU-Gesetzesentwurf sieht vor, dass Streaming-Dienste, wie Netflix und Amazon Prime, mehr Inhalte aus der EU beziehen. Wenn der Entwurf bewilligt wird, müssen die Anbieter dafür sorgen, dass 30 Prozent des angebotenen Programms aus nationalen Produktionen besteht. EU-Quote für Streaming-Anbieter Wie Roberto Viola, Generaldirektor für Kommunikationsnetze, gegenüber Var

Steuernachzahlung: Apple zahlt erste Rate – EU erwägt Klage gegen Irland zurückzuziehen

| 18:24 Uhr | 0 Kommentare

Die Europäische Kommission erwartet bekanntlich, dass Irland Apples Steuernachzahlung in Höhe von 13 Milliarden Euro einfordert. Daraus wurde bisher bekanntlich nichts. Nachdem die Europäische Kommission juristische Schritte eingeleitet hatte, kündigte Irland an, die Gelder im Mai einzufordern, was nun auch geschehen ist. Erste Zahlung besänftigt EU Finanzminister Paschal Dono

EU-Kommission will Apple, Google und Co. mit zwei bis sechs Prozent besteuern

| 17:07 Uhr | 1 Kommentar

Die Europäische Union wird demnächst Vorschläge zur Änderung der Besteuerung großer, in Europa operierender Konzerne, veröffentlichen. Wie der französische Finanzminister Bruno Le Maire in Aussicht stellt, soll sich der zukünftige Steuersatz zwischen zwei und sechs Prozent der Erlöse bewegen. EU-Steuer für US-Konzerne Lange haben große US-Unternehmen in Europa kaum Steuern gez

Apples Steuermilliarden: Wenn Irland das Geld eintreibt, zieht die EU die Klage gegen Irland zurück

| 16:44 Uhr | 0 Kommentare

Die EU erwartet bekanntlich, dass Irland Apples Steuernachzahlung in Höhe von 13 Milliarden Euro eintreibt. Daraus wurde bisher bekanntlich nichts und so entschied sich die EU juristisch gegen Irland vorzugehen. Nun gibt die Europäische Kommission Irland noch eine Chance. Wie EU-Komissarin Margrehte Vestager gegenüber CNBC erklärt, ist man bereit, dass Verfahren einzustellen, w

EU: Tech-Unternehmen sollen für die Verbrechensbekämpfung grenzübergreifend Daten preisgeben

| 12:55 Uhr | 0 Kommentare

Wie Reuters berichtet, plant die Europäische Union einen Gesetzentwurf, der u.a. US-Technologie-Unternehmen dazu verpflichtet, Nutzerdaten grenzübergreifend an Strafverfolgungsbehörden auszuhändigen. Grenzübergreifender Austausch Die Europäische Union will mit einer gegenseitigen Rechtshilfe effizienter gegen Straftaten vorgehen. Bisher ist es schwierig, grenzübergreifend elek

Grenzenlos shoppen: EU-Parlament vereinfacht internationales Online-Shopping

| 22:33 Uhr | 0 Kommentare

Die EU befürwortet schon lange ein grenzüberschreitendes Online-Shopping. In der Praxis sieht es jedoch anders aus, denn der Versandhandel hindert internationale Kunden oft mit einem Geoblocking daran, aus dem Ausland das Shop-Angebot wahrzunehmen. Das Europäische Parlament stimmte gestern im Plenum über die Geoblocking-Verordnung ab. Mit der neuen Verordnung dürfen Händler nun

USA mischen sich in Apples Steuerstreit mit der EU ein

| 8:44 Uhr | 0 Kommentare

Nach einer intensiven Untersuchung ist die EU-Kommission im August 2016 zu dem Urteil gelangt, dass Irland Apple unzulässige Steuervergünstigungen von bis zu 13 Milliarden Euro gewährt hat. Diesen Betrag soll Apple „nachzahlen“. Apple hatte sich in einem offenen Brief zur Angelegenheit geäußert und CEO Tim Cook sprach von „politischem Mist“. Irland sieht das Ganze ähnlich und w

»