iOS 8: App-Kommunikation, deutlich schneller, bessere Benachrichtigungszentrale und ohne Game Center ?

| 16:22 Uhr | 2 Kommentare

In dieser Woche sprießen die iOS 8 Gerüchte nur so aus dem Boden. Nachdem iOS 7.1 auf den Weg gebracht wurde, dürften Apple intern die Vorbereitungen auf iOS 8 auf Hochtouren laufen. Immerhin, so vermuten wir, wird im Juni die erste Beta zu iOS 8 erscheinen. Nun gibt es neue Gerüchte zur Benachrichtigungszentrale, zur Geschwindigkeit des Systems, zur App-Kommunikation untereinander sowie zu Game Center.

ios8_icons_text_pre_health2

In den letzten Tagen haben wir bereit gelernt, dass Apple die Karten-App verbessern und iTunes Radio in eine eigene App ausgliedern möchte. Zudem heißt es, dass Apple an einer TextEdit- und Vorschau-App für iOS 8 arbeitet. Healthbook scheint ebenso gesetzt.

Nun geht es munter weiter mit den Gerüchten zu iOS 8. Mark Gurman will  folgendes von Apple nahen Quellen erfahren haben:

Benachrichtigungszentrale: Apple will die Benachrichtigungszentrale vereinfachen und die Übernahmen von Cue darin einfließen lassen. Zur Zeit gibt es drei „Reiter“ in der Benachrichtigungszentrale: Heute, Alle und Verpasst. Zukünftig sollen es nur noch zwei Reiter sein. Unter iOS 8 gibt es nur noch Heute und Benachrichtigungen, so die Planungen.

App Kommunikation: Apple arbeitet daran, dass Apps untereinander kommunizieren können. Kurz vor  der Freigabe von iOS 7 sei dieses Feature schon einmal zurückgezogen worden. Nun sollen die entsprechenden Programmierschnittstellen in iOS 8 Einzug finden. Somit können Apps untereinander Daten austauschen. Natürlich nur, wenn es der Anwender wünscht. Beispiel gefällig? Ein Foto-Editor könnte ein bearbeitetes Foto an Instagram oder Facebook weiterreichen, so dass Anwender dieses hochladen können.

Sprachmemos: Apple will die Bedienelemente innerhalb der App neu anordnen und vereinfachen.

Nachrichten: Apple plant die Möglichkeit für eine automatische Löschfunktion. Anwender könnten unter iOS 8 eine Zeit definieren (ein Monat oder ein Jahr) nach der Nachrichten gelöscht werden. Dies soll dabei helfen, Speicher auf dem Gerät zu sparen, da so auch enthaltene Videos, und Fotos mitgelöscht werden. Natürlich ist diese Funktion nur optional.

Game Center: Hier überlegt Apple, die Game Center App komplett zu löschen. Die Funktionen sollen direkt in die Spiele verlagert werden.

carplay_ios

CarPlay: Unter iOS 7 funktioniert CarPlay nur per Lightning-Kabel. Mit iOS 8 soll sich dies ändern, so dass auch eine drahtlose Kommunikation per WiFi zwischen iPhone und Auto möglich wird.

Geschwindigkeit: Neben den bisherigen Änderungen will Apple nochmal deutlich an der Geschwindigkeit arbeiten. iOS 7.1 hat im Vergleich zu iOS 7.0 bereits einen guten Schub gebracht, mit iOS 8 will Apple das fortsetzen. Apps sollen schneller öffnen sowie schließen und die gesamte System-Navigation soll schneller von statten gehen.

2 Kommentare

  • Weebleey

    halte das mit Game Center persönlich für totalen Schwachsinn! warum etwas bereits langjährig bewährtes
    aufgeben? und in wie fern wäre das noch ein „Center“, wenn es in die entsprechenden Apps verlagert wird?

    14. Mrz 2014 | 16:49 Uhr | Kommentieren
  • Tim

    Also ich finde die Idee, dass iTunes Radio eine eigenständige App besitzen soll, schon ganz in Ordnung. Nur wäre es nicht vielleicht sinnvoller, iTunes Radio überhaupt erstmal in Deutschland bzw. für alle freizugeben?

    14. Mrz 2014 | 18:13 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen