13. Apr 2021 | 19.12 Uhr | 0 Kommentare

iOS 14.5, iPadOS 14.5 und macOS 11.3: Beta 8 steht bereit [Update: Public Beta 8]

Vor wenigen Augenblicken hat Apple die Beta 8 zu iOS 14.5 und iPadOS 14.5 auf den eigenen Servern als Download bereit gestellt. Damit bewegen wir uns wieder einen Schritt auf die finale Version zu. Lange dürfte es nicht mehr dauern, bis iOS 14.5 und iPadOS 14.5 für Jedermann als Download bereit steht. Apple veröffentlicht Beta 8 zu iOS 14.5 und iPadOS 14.5 Ab sofort haben eingetragene Entwickler die Möglichkeit, die Beta 8 zu iOS 14.5 und iPadOS 14.5 herunterzuladen und zu installieren. In den letzen Monaten hat Apple bereits fleißig am X.5 Update getüftelt und allerhand Beta-Versionen veröffentlicht. Gleichzeitig muss man festhalten, dass es sich bei iOS 14.5 und iPadOS 14.5 um verhältnismäßig große Updates handelt. An dieser Stelle möchten wir nicht auf alle Neuheiten eingehen, diese könnte ihr größtenteils hier nachlesen. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört sicherlich das Entsperren des iPhones mit der Apple Watch, wenn ihr eine Maske tragt. Dies ist – wie bereits erwähnt – allerdings nur eine wenn vielen neuen Features, die die kommenden Updates mit sich bringen. Wir rechnen fest damit, dass Apple in diesem Monat die finale Version von iOS 14.5 und iPadOS 14.5 veröffentlicht. Gleichzeitig dürfte Apple neue Hardware ankündigen. Hierbei denken wir in erster Linie an das neue iPad Pro. Die Einladungen für die Keynote wurden im Laufe des heutigen Abends verschickt. Das Event findet am 20. April statt. Denkbar ist, dass Apple am Abend der Keynote den Release-Candidate zu iOS 14.5 und iPadOS 14.5 veröffentlicht und kurz darauf die finale Version. Update 19:16 Uhr: Auch die Beta 8 zu macOS 11.3 steht für Entwickler als Download bereit. Update 22:30 Uhr: Auch die Public Beta 8 zu iOS 14.5 und Co. steht bereit.

13. Apr 2021 | 18.06 Uhr | 0 Kommentare

Offiziell: Apple kündigt Keynote für den 20. April 2021 an

Apple hat vor wenigen Augenblicken den Termin für die erste Keynote des Jahres 2021 offiziell bestätigt. Das Apple Frühlings-Event wird in diesem Jahr am 20. April stattfinden. Genau wie bei den vergangenen Events handelt es sich um eine Online-Keynote. Diese wird im Vorfeld aufgezeichnet und zum genannten Termin ausgestrahlt. Apple lädt zur Keynote „Spring Loaded“ In den letzten Wochen machte sich bereits das Gerücht breit, dass Apple im April zum Special-Event lädt. Nachdem sich Siri bereits heute Vormittag verplappert hatte, gibt es nun die offizielle Bestätigung seitens Apple, dass die erste Keynote des Jahres 2021 am 20. April stattfindet. Wir haben es damit schwarz auf weiß. Die Einladungen sind verschickt und der Termin ist offiziell. Auch zu den möglichen Produkten, die Apple vorstellen könnte, machten in den letzen Wochen bereits diverse Kandidaten die Runde. In erster Linie fallen uns dabei die sogenannten AirTags, neue iPad Pro, eine neue AppleTV-Generation sowie ein neuer iMac ein. Ein paar Tage dauert es allerdings noch, bis die Keynote stattfindet. Offiziell startet diese am 20. April um 19 Uhr. Das Motto der Veranstaltung lautet „Spring Loaded“. Tim Cook wird uns durch das Event führen und die Produktvorstellungen werden von verschiedenen hochrangigen Apple Managern durchgeführt. Am Abend des Events könnte Apple den Release Candidate zu iOS 14.5, iPadOS 14.5 und Co. veröffentlichen und wenige Tage später die finale Version für Jedermann freigeben. In gewohnter Manier werden wir vom Apple Event per Live Ticker berichten und euch über die Neuheiten informieren.

13. Apr 2021 | 14.44 Uhr | 0 Kommentare

Apple Car soll von Magna und LG gefertigt werden

Die Gerüchte um ein Apple Car nehmen weiter an Fahr auf. Möglicherweise hat Apple mit Magna und LG zwei Partner gefunden, mit denen der Hersteller aus Cupertino sein Fahrzeugprojekt umsetzen wird. Sollte der Deal tatsächlich zustande kommen, so wäre dies ein weiterer wichtiger Schritt für Apple. Hat Apple mit Magna und LG seine Partner für das Apple Car gefunden? Gerüchte rund um ein Apple Car bzw. Projekt Titan begleiten uns mittlerweile schon sieben Jahre. Wenn wir uns richtig erinnern, sind die ersten Gerüchte im Jahr 2014 aufgekeimt. Seitdem tauchten diese immer mal wieder auf und genau so schnell wieder ab. Zuletzt intensivierte sich das Ganze jedoch wieder. Nachdem es Anfang dieses Jahres hieß, dass Apple beim Apple Car mit Hyundai bzw. mit dem Tochterunternehmen Kia kooperiert, erreicht uns am heutigen Tag ein Bericht aus Fernost, der davon spricht, dass Apple mit LG und Magna kooperieren könnte. Damit erhalten die Spekulationen neue Nahrung. The Korea Times berichtet, dass Apple kurz davor steht, einen Vertrag mit dem Joint Venture von LG und Magna Namen „LG Magna e-Powertrain“ zu unterzeichnen. Die Verträge sollen vorsehen, dass LG und Magna die erste Produktion des Apple Cars übernehmen. Frühestens im Jahr 2025 könnte Apple sein eigenes Elektrofahrzeug einführen. Ein Prototyp soll 2024 bereit stehen. Das Produktionsvolumen, das das Joint Venture bewältigen könnte, wird nicht so groß sein, da Apple laut der Quelle hauptsächlich beabsichtigt, seine Elektrofahrzeuge der ersten Generation als Gelegenheit zu nutzen, um ihre Marktfähigkeit zu bewerten. Aktuell kooperiert Apple bereits mit verschiedenen LG Tochterunternehmen, wie z.B. LG Display, LG Chem , LG Energy Solution und LG Innotek. Diese sind Teil der Apple Zulieferkette und Apple muss sich nicht komplett an einen neuen Partner gewöhnen. Apple weiß, dass  diese LG-Tochterunternehmen qualifiziert sind, entsprechende Komponenten zu liefern. Nachdem LG kürzlich aus dem Smartphone-Business ausgestiegen ist, sucht man neue Geschäftsfelder und könnte bei der Elektromobilität fündig geworden sein. Ganz neu ist LG im Fahrzeugsegment allerdings nicht. LG hat bereits Motoren, Akkus, andere Komponenten für und General Motors Bolt EV und Tesla geliefert. Magna ist ebenso alles andere als ein Unbekannter in der Branche und gilt als angesehener kanadisch-österreichischer Automobilzulieferer, der seit vielen Jahrzehnten tätig ist.

13. Apr 2021 | 9.43 Uhr | 0 Kommentare

Siri bestätigt Apple Keynote für den 20. April 2021

Wann wird Apple die ersten Produktneuheiten 2021 präsentieren? Diese Frage stellen wir uns bereits seit einigen Wochen. Nun gibt Apples Sprachassistent die passende Antwort. Das erste Apple Event das Jahres 2021 findet augenscheinlich am 20. April statt. Somit müssen wir uns noch exakt eine Woche gedulden, bis es soweit ist. Siri bestätigt Apple Keynote für den 20. April 2021 Bislang hat Apple offiziell noch kein Special-Event für den April angekündigt. Allerdings gibt sich Siri redselig und plaudert den Termin für die erste Apple Keynote des Jahres 2021 aus. Stellt ihr Siri die Frage, wann das nächste Apple Event stattfindet, so gibt es die Antwort, dass dieses am 20. April auf dem Gelände des Apple Parks in Cupertino veranstaltet wird. Alle weiteren Informationen, so Siri, erhält man auf der Apple Webseite. Dort ist allerdings noch mit keiner Silbe von dem Event die Rede. Wir gehen davon aus, dass Apple noch heute im Laufe des Tages das Special Event für kommende Woche Dienstag ankündigen wird. Vorab hat man anscheinend schon Siri informiert und der Sprachassistent hat sich schlicht und einfach „verplappert“. Es gibt in unseren Augen mehrere Produkte, die Apple in der kommenden Woche ankündigen könnte. In erster Linie denken wir an ein neues iPad Pro, die sogenannten AirTags (die „Wo ist?“-App ist bereits vorbereitet), neue iMacs sowie ein neues AppleTV. Aber auch neue iPhone-Cases und Apple Watch Armbänder in neuen Farben sind denkbar. (Dank Jonas)

Apple News

Studie soll zeigen, ob die Apple Watch COVID-19 frühzeitig erkennen kann

| 6:54 Uhr | 0 Kommentare

Apple startet in Zusammenarbeit mit der University of Washington und den Forschern der Seattle Flu Study eine neue Studie. Im Zuge der Studie soll ergründet werden, ob die Apple Watch zur Erkennung von Atemwegserkrankungen, einschließlich COVID-19, eingesetzt werden kann. Apple Watch für COVID-19-Diagnose Der Einsatz der Apple Watch zur Erkennung von Anzeichen einer COVID-19-I

Apple TV+ kündigt Animationsfilm „Blush“ an

| 22:11 Uhr | 0 Kommentare

Apple Original Films und Skydance Animation haben am heutigen Tag den animierten Kurzfilm „Blush“ angekündigt. „Blush“ ist die persönliche Geschichte von Heilung, Hoffnung und Liebe und der erste Kurzfilm, der aus der Kooperation von Apple und Skydance stammt. Fotocredit: Apple TV+ Apple TV+ kündigt animierten Kurzfilm „Blush“ an Rund zwei Mo

HomeKit-Deals von Meross: Rabatt auf Outdoor-Steckdosen, Vintage LED und Lichtschalter

| 20:56 Uhr | 0 Kommentare

Der Zubehörhersteller Meross blickt mittlerweile auf ein beachtliches Portfolio an HomeKit-Produkten und erweitert dieses in Kürze mit einem Heizkörperthermostat. Bevor es allerdings soweit ist, hat uns der Hersteller einen Gutscheincode zur Verfügung gestellt, mit dem ihr 15 Prozent Rabatt auf verschiedene HomeKit-Produkte erhalten. Rabatt auf HomeKit-Produkte von Meross Die

Sonos und Audi verkünden Partnerschaft

| 19:55 Uhr | 1 Kommentar

In den letzten Wochen gab es bereits Gerüchte, dass Audi und Sonos kooperieren. Am heutigen Abend folgt die offizielle Bestätigung und beide Unternehmen haben eine neue Premium-Audio-Partnerschaft angekündigt. Audi Q4 50 e-tron quattro (Fotocredit: Audi) Sonos und Audi verkünden Partnerschaft Sonos steigt in die Automobilbranche ein, zumindest klangtechnisch. Audi und Sonos hab

Apple bereitet Einführung der zufälligen Seriennummern vor dem „Spring Loaded“-Event vor

| 19:15 Uhr | 0 Kommentare

Seit Anfang 2020 ist bekannt, dass Apple auf zufällige Seriennummern wechseln wird. Im vergangenen Monat deutete sich an, dass der Wechsel zeitnah vollzogen wird und nun bereitet Apple die Einführung konkret vor. Apple bereitet Rollout der zufälligen Seriennummern vor dem „Spring Loaded“-Event vor In der kommenden Woche lädt Apple zum „Spring Loaded“-Event. Im Rahmen der Keyno

Epic Games vs. Apple: Gerichtsunterlagen beleuchten Epics geplante Eskalation

| 18:15 Uhr | 1 Kommentar

Vor der anstehenden Gerichtsverhandlung mit Epic Games hat Apple Hunderte von Seiten mit Dokumenten zu den Sachverhalten des Rechtsstreits eingereicht, die einige interessante Erkenntnisse über Epic Games enthalten. Mit dabei sind Epics vorsätzlicher Regelbruch im App Store, die Gefährdung des Datenschutzes und Epics eigener verlustreicher Games Store. Project Liberty Epic Gam

Parallels Desktop 16.5 ist da: Update bringt Support für M1-Macs

| 16:55 Uhr | 0 Kommentare

Parallels hat Parallels Desktop 16.5 für Mac veröffentlicht. Das mit Spannung erwartete Update bringt nun die volle native Unterstützung für Mac-Computer mit Apple M1- und Intel-Prozessoren. Fotocredit: Apple Parallels Desktop 16.5 bietet Support für M1-Macs Parallels hat heute bekannt gegeben, dass ab sofort Parallels Desktop 16.5 für den Mac als Download bereit steht. M1- und

Amazon Music erhält „Auto Modus“ – Unlimited 3 Monate kostenlos testen

| 15:45 Uhr | 0 Kommentare

Amazon hat bekannt gegeben, dass Amazon Music ab sofort über die Amazon Music App für iOS und Android einen neuen Auto Modus erhält. Darüberhinaus möchten wir euch auf eine aktuelle Aktion hinweisen, bei der ihr Amazon Music Unlimited 3 Monate komplett kostenlos testen könnt. Amazon Music erhält „Auto Modus“ Amazon Music bietet ab sofort über die Amazon Music App für Android u

iPhone 13 (Pro): weitere Hinweise auf kleinere Notch

| 14:55 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Tagen erreichen uns gleich mehrere Indizien dafür, dass Apple bei der iPhone 13 Familie auf eine kleinere Displayaussparung auf der Front („Notch“) setzt. Sollte dies tatsächlich so kommen, so stellt dies eine kleine aber feiner Verbesserung bei den kommenden iPhone-Modellen dar. Quelle: Twitter/DuanRui iPhone 13 (Pro): weitere Hinweise auf kleine Notch Klar, unt

„Wo ist?“-Zubehör: VanMoof und Apple arbeiteten neun Monate lang an der Integration von E-Bikes 

| 13:45 Uhr | 0 Kommentare

Letzte Woche kündigte Apple den Start seines „Wo ist?“-Zubehörprogramms an, mit dem kompatibles Zubehör von Drittanbietern in der „Wo ist?“-App getrackt werden kann. Zu den ersten unterstützten Produkten gehören zwei Elektrofahrräder von VanMoof. Nun berichtet iCulture, wie VanMoof bereits im vergangenen Sommer die ersten Schritte für eine Integration des Features in Angriff ge

« »