16. Apr 2018 | 19.01 Uhr | 1 Kommentar

iOS 11.4 Beta 2 ist da

Apple hat soeben die iOS 11.4 Beta 2 freigegeben. Damit geht es in die nächste Beta-Runde und eine weitere Vorabversion des kommenden iOS-Updates kann geladen und getestet werden. iOS 11.4 Beta 2 Nachdem Anfang April die iOS 11.4 Beta 1 freigegeben wurde, hat Apple vor wenigen  Augenblicken die zweite Beta zu iOS 11.4 veröffentlicht. Ab sofort haben eingetragene Entwickler die Möglichkeit, sich die neue Beta zu installieren. Am Einfachsten erfolgt dies direkt am iOS-Gerät. Das zugehörige Beta-Profil muss hierfür allerdings installiert sein. Mit der Beta 1 haben wir bereits einen Einblick erhalten, worauf sich Apple bei iOS 11.4 konzentriert. AirPlay 2, Nachrichten auf iCloud und ClassKit dienen hier als Beispiele. Darüberhinaus wird iOS 11.4 mit dem zugehörigen HomePod-Update das Stereo-Pairing des Apple Lautsprechers ermöglichen. Auch AirPort Express könnte AirPlay 2 ermöglichen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist noch nicht ganz klar, welche Veränderungen die iOS 11.4 Beta 2 im Vergleich zur Beta 1 mit sich bringt. Sobald diese Erkenntnisse vorliegen, werden wir nachberichten. Derzeit befinden wir uns noch in einem frühen Stadium der Betaphase zu iOS 11.4. Vor Mai solltet ihr nicht mit der Freigabe der finalen Version rechnen.

16. Apr 2018 | 8.44 Uhr | 0 Kommentare

iPhone-Nutzer gaben 2017 durchschnittlich 58 US-Dollar für Apps aus, 23 Prozent mehr als im Jahr zuvor

Ein neuer Bericht von Sensor Tower zeigt, dass U.S. iPhone-Nutzer im Jahr 2017 rund 23 Prozent mehr für In-App-Käufe und Premium-Apps ausgaben als im Jahr zuvor. Die durchschnittlichen Ausgaben pro aktivem iPhone stiegen somit von 47 US-Dollar im Jahr 2016 auf geschätzte 58 US-Dollar im vergangenen Jahr. In-App-Käufe werden beliebter Die Daten von Sensor Tower zeigen, dass die durchschnittlichen Ausgaben pro aktivem iPhone im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand von 58 US-Dollar erreichten. Sie spiegeln insbesondere die In-App-Einkäufe von Apps wider. Die Ausgaben beinhalten jedoch keine Einkäufe in Shopping-Apps wie Amazon. Hierbei stellten Spiele im vergangenen Jahr in den USA die größte Einzelkategorie der Ausgaben für iPhone-Apps im App Store dar und machten rund die Hälfte aller Ausgaben aus. Auf Basis der Analyse trugen Spiele pro Gerät etwa 36 US-Dollar von den 58 US-Dollar pro Gerät bei, was 62 Prozent der Gesamtausgaben entspricht. Im Vergleich zu 2016 bedeutet dies ein Anstieg von 13 Prozent. Unter den fünf größten App-Kategorien verzeichneten Lifestyle Apps den signifikantesten Anstieg der Ausgaben pro Gerät und wuchs um 110 Prozent auf durchschnittlich 2,10 US-Dollar pro iPhone. Dating Apps wie Tinder und Bumble, die im vergangenen Jahr ihren Jahresumsatz mit US-iPhones mehr als verdoppelt hatten, gehörten zu den Top-Verdienern in dieser Kategorie. Auch die Kategorien Entertainment und Social Networking wuchsen gegenüber dem Vorjahr deutlich um 57 bzw. 38 Prozent auf 4,40 US-Dollar bzw. 3,60 US-Dollar pro Gerät. Die Kategorie der Musik-Apps verzeichnete mit einem Zuwachs von 8 Prozent auf 4,10 US-Dollar pro Gerät das geringste Wachstum unter den fünf umsatzstärksten Kategorien. Mehr Apps auf iPhones Neben dem Umsatz hat Sensor Tower auch das Wachstum der App-Installationen auf Basis der aktiven US-iPhones analysiert. Hier zeigt sich ein Anstieg von fast 10 Prozent zwischen 2016 und 2017 auf 45 Apps. Mit etwas mehr als 13 installierten Apps pro Gerät machten Spiele erneut den größten Anteil aus, was einer Steigerung von 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Unter den übrigen am meisten heruntergeladenen Kategorien auf dem iPhone waren Entertainment (3,1 Apps) und Utilities (2,4 Apps). Während Social Networking unverändert bei 2,9 Apps pro Gerät lag, reduzierten sich die Foto- und Video-Apps auf 3,6 Installationen, was ein Rückgang von 10 Prozent bedeutet. Dieser Rückgang ist signifikant, aber nicht alarmierend. Entwickler, die diese Art von Anwendungen auf den Markt bringen wollen, sollten diesen Trend jedoch unbedingt weiter im Auge behalten. Die Zahlen in diesem Bericht basieren auf einer Schätzung der aktiven iPhone-Geräte in den USA für die Kalenderjahre 2016 und 2017. Die Downloads und Umsatzschätzungen für den entsprechenden Zeitraum wurden von der Store Intelligence Plattform des Analyse-Unternehmens Sensor Tower generiert.

15. Apr 2018 | 12.44 Uhr | 0 Kommentare

watchOS 4.3.1: Hinweise auf Zifferblätter von Drittanbietern

Seit der Einführung der Apple Watch wünschen sich Entwickler die Möglichkeit, eigene Zifferblätter für die Apple Watch entwickeln zu können. Nun gibt es erste zarte Hinweise darauf, dass Apple dies zukünftig ermöglicht. Im Code von watchOS 4.3.1 gibt es nun die ersten Indizien. Apple Watch zukünftig mit Drittanbieter-Zifferblätter? Knapp zwei Wochen ist es her, dass Apple die watchOS 4.3.1 Beta 1 veröffentlicht hat. Das kommende Update für die Apple Watch dürfte sich in erster Linie um Bugfixes kümmern. Neue Funktionen erwarten wir nicht. Allerdings beinhaltet die watchOS 4.3.1 Beta 1 erste Vorboten darauf, dass Apple zukünftig Zifferblätter für Drittanbieter zulassen könnte. Mit den letzten größeren watchOS Updates hat Apple immer mal wieder neue Zifferblätter eingeführt. Mit watchOS 4.0 gab es zum Beispiel das Siri-und das Toy Story Zifferblatt. Der Wunsch nach Zifferblättern von externen Entwickler besteht schon seit einiger Zeit und das Warten könnte bald zu Ende sein.   Entwickler Guilherme Rambo hat in den Tiefes des watchOS 4.3.1 Codes Hinweise darauf gefunden, dass es zukünftig Zifferblätter von Drittanbieter geben könnte. Eine Komponenten des NanoTimeKit Frameworks, verantwortlich für die Zifferblätter, beinhaltet Werkzeuge, welche dazu geeignet sind, mit Xcode auf dem Mac zu kommunizieren. Eine dieser Methoden besitzt eine interessante Logbuch-Nachricht. Aus der Nachricht geht hervor, dass Drittanbeiter-Zifferblätter noch nicht implementiert sind, allerdings deutet dies darauf hin, dass Apple daran arbeitet. Mit watchOS 4.3.1 wird diese neue Möglichkeit sicherlich nicht eingeführt. Gut möglich, dass Apple mit watchOS 5 im Juni diese Neuerung vorstellt.

Apple News

Spotify: neues Design startet + Hinweise auf verbessertes Gratis-Abo

| 15:32 Uhr | 0 Kommentare

Letzte Woche kamen bereits Gerüchte auf, dass Spotify sein kostenloses Angebot überarbeiten will. Nun zeigte sich bei einigen App-Nutzern ein neues Design, welches weitere Hinweise auf ein verbessertes kostenloses Angebot gibt. Neue Benutzeroberfläche und Vorteile für Free-Nutzer Wie the Verge berichtet, begrüßt die Spotify-App derzeit einige Nutzer mit einem neuen Design. Neb

Sky präsentiert „Sky Q“: Live- und On Demand Fernsehen sowie Apps auf einer Plattform

| 14:22 Uhr | 2 Kommentare

Sky präsentiert „Sky Q“. Im Laufe des heutigen Tages haben wir euch bereits auf das Sky Go update und den iPhone X Support hingewiesen. Dies ist jedoch nicht die einzige Neuerung, die Sky am heutigen Tag zu präsentieren hat. Das neue Sky ist da Sky hat verschiedene Neuerungen im Gepäck. Ab Mai dürfen sich Sky Kunden in Deutschland und Österreich auf Europas bestes Entertainmen

Anker Zolo Liberty+ vorübergehend nur 83,99 Euro (exklusiver Gutscheincode)

| 13:11 Uhr | 0 Kommentare

Anker Zolo Liberty+: komplett kabelloser Bluetooth-Kopfhörer vorübergehend nur 83,99 Euro anstatt 119,99 Euro. Wir haben einen exklusiven Gutscheincode für euch, mit dem ihr 30 Prozent Rabatt auf die Zolo Liberty+ erhaltet. Anker Zolo Liberty+ nur 83,99 Euro anstatt 119,99 Euro Mit dem Zolo Liberty+ hat Anker in unseren Augen einen preislich attraktiven Bluetooth Kopfhörer auf

iPhone SE 2 in Kürze: Apple registriert neue Geräte bei der eurasischen Regulierungsbehörde

| 12:35 Uhr | 3 Kommentare

Gerüchte zu einem iPhone SE 2 gibt schon seit längerem. Etwas richtig greifbares haben wir bis dato jedoch noch nicht zu Gesicht bekommen. Dies ändert sich mit dem heutigen Tag. Apple hat bei der eurasischen Regulierungsbehörde neue Geräte registriert, bei denen es sich vermutlich um ein neues iPhone SE handelt. Neue Hinweise auf iPhone SE 2 Es verdichten sich die Hinweise, da

Switch to iPhone: neue Videos bewegen App Store und Porträtlicht

| 11:55 Uhr | 0 Kommentare

Die „Switch to iPhone“-Kampagne ist nicht neu und zuletzt hatte Apple im Februar dieses Jahres vier neue Videoclips geschaltet, um die Vorzüge des iPhones im Vergleich zur Konkurrenz hervorzuheben. Nun gibt es die nächsten beiden Clips. Neue Switch to iPhone Clips Mit der Switch to iPhone Kampagne möchte Apple Nutzer eines Android-Smartphones dazu animieren auf das iPhone zu w

Sky Go App endlich mit iPhone X Support

| 10:45 Uhr | 0 Kommentare

Als die Sky Go App Ende Februar ihr neues Design verpasst bekommen hat, haben wir die App und die Verantwortlichen dafür kritisiert, dass die App noch nicht an das iPhone X Display angepasst wurde. Dies ist nun mit dem jüngsten Update der Fall. Sky Go App 7.5 bringt iPhone X Anpassungen Ab sofort könnt ihr die Sky Go App in Version 7.5 aus dem App Store herunterladen. Das Upda

Amazon Blitzangebote: Powerbanks, iPhone X Hüllen, LED Schreibtischlampen, 4K Actioncam, KFZ-Ladegerät, smarte LEDs und mehr

| 9:45 Uhr | 0 Kommentare

Wir starten in den heutigen Mittwoch und blicken auf die heutigen Amazon Blitzangebote. Über den Tag verteilt, schickt der Online Händler allerhand reduzierte Produkte ins Rennen. Das Motto lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 M

Maschinelles Lernen: Apple erweitert Bürofläche in Seattle signifikant

| 8:44 Uhr | 0 Kommentare

Künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und Co. sind auf dem Vormarsch. Sämtliche größere Technologie-Konzerne beschäftigen sich mit den Themen und entwickeln Produkte und Services. Auch Apple setzt auf diese Technologien und erweitert nun die Büroflächen in Seattle, um deutlich mehr Personal unterbringen zu können. Apple erweitert Machine Learning Hub in Seattle Apple erw

Samsung patentiert Notch – Google arbeitet an iPhone X Gestensteuerung

| 7:33 Uhr | 0 Kommentare

Mit der Notch hatte Apple einen neuen Trend etabliert. Die Aussparung auf der Front des iPhone X beheimatet allerhand Kameras und Sensoren. Android-Hersteller zogen schnell mit und kopierten die Displaylücke. Eine Ausnahme stellte der Hersteller Samsung dar, der nun jedoch offenbar eingeknickt ist und ebenfalls mit dem Design liebäugelt. Dies lässt zumindest eine Patentanmeldun

Sonos und Hay kooperieren: Sonos One in bunten Farben

| 22:34 Uhr | 0 Kommentare

Der Lautsprecher-Hersteller Sonos und einer der führenden dänischen Marken für Home Design haben eine „einzigartige“ Partnerschaft bekannt gegeben. Laut Pressemitteilung verbindet beide Unternehmen verbindet das gemeinsame Interesse, benutzerfreundliche Produkte für modernes Wohnen zu entwickeln, die sich durch besonders hochwertige Verarbeitung auszeichnen. Mit dem Sonos One e

« »