Kuo: Apple 5G-Chip verzögert sich – iPhone 15 weiterhin mit Qualcomm-Modem

| 21:44 Uhr | 1 Kommentar

Seit mehreren Jahren hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Apple an einem eigenen 5G-Chip arbeitet. Damit möchte der Hersteller unabhängig von Qualcomm werden und zukünftig weitere Komponenten für iPhone und iPad selbst entwickeln. Nun heißt es allerdings, dass Apple mit Problemen bei der Entwicklung des eigenen 5G-Chips zu kämpfen hat.

Kuo: Apple 5G-Chip verzögert sich

Der renommierte Analyst Ming Chi Kuo meldet sich am heutigen Tag mit einer Einschätzung zur Entwicklung des Apple 5G-Chips zu Wort. Kuo gibt zu verstehen, dass seine neueste Umfrage ergeben hat, dass die Entwicklung des Apple 5G-Chips ins Stocken geraten ist, und dass Qualcomm der exklusive Lieferant des 5G-Chips für das iPhone 15 im Jahr 2023 sein wird. Bis dato ging der Analyst davon aus, dass Apple bereits ab dem kommenden Jahr die selbst entwickelten 5G-Chips zum Einsatz bringen wird.

Kuo ist nach wie vor davon überzeugt, dass Apple an einem eigenen 5G-Chip arbeitet. Allerdings benötigt der Hersteller aus Cupertino mehr Zeit, bis die eigenen 5G-Chips einsatzbereit sind. Kuo geht nicht näher darauf ein, warum sich Apples 5G-Modems verzögern. An dieser Stelle geben wir zu bedenken, dass Apple mit keiner Silbe bestätigt hat, dass man ab dem Jahr 2023 eigene 5G-Chip einsetzen wird. Ob es tatsächlich Verzögerungen gibt, oder ob Apple von Anfang an andere Pläne hatte, ist nicht bekannt.

Lange Zeit lagen Apple und Qualcomm im Rechtsstreit. Schlussendlich legten beide Parteien ihre Streitigkeiten bei und einigten sich auf eine mehrjährige Partnerschaft. Auf dieser basiert die Lieferung der aktuellen 5G-Chips von Qualcomm für iPhone und iPad.

In jedem Fall sind wir davon überzeugt, dass Apple intensiv an einem eigenen 5G-Chips arbeitet. Früher oder später werden diese zum Einsatz kommen. Die Frage ist nur „wann?“.

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

1 Kommentare

  • Gast1

    Das hört sich nicht gut an.
    Wieder ein altes Modem im iP 15 . Hatte ich als nächstes Fone geplant für 2023/Herbst.
    Apple bekommt immer die älteren Modelle von Q. Die neusten Modems von Q werden immer ein paar Wochen vor dem Release Termin des neuen iPhones von Qualcomm vorgestellt und sind somit zu spät für Apple.

    29. Jun 2022 | 12:28 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.