17. Sep 2021 | 14.05 Uhr | 1 Kommentar

o2: iPhone 13 & iPhone 13 Pro vorbestellen (Finanzierung, Vertrag, Junge Leute Rabatt, VVL)

iPhone 13 und iPhone 13 Pro lassen sich ab sofort bei o2 vorbestellen. Falls ihr über den Kauf eines neuen Apple Smartphones nachdenkt, so können wir euch nur dringend empfehlen, zeitnah zu bestellen, bevor die Lieferzeiten in die Höhe schnellen. Hier findet ihr alle Infos zum iPhone 13 Verkaufsstart bei o2. iPhone 13 (Pro) in den o2 Free Tarifen bestellen Ab sofort lassen sich iPhone 13 und iPhone 13 Pro bei o2 bestellen. Ihr habt die Qual der Wahl zwischen mehreren o2 Free Tarifen. Auf der einen Seite könnt ihr euch zwischen dem o2 Free S, o2 Free M und o2 Free L entscheiden und auf der anderen Seite stehen die o2 Free Unlimited Tarife (Basic, Smart und Max) mit unbegrenztem Datenvolumen zur Auswahl. Hier könnt ihr die o2 Netzabdeckung prüfen Alle genannten Tarife beinhalten eine Telefon-Flat, eine SMS-Flat, EU Roaming sowie eine kostenlose Festnetzrufnummer. Beim inkludierten Datenvolumen unterscheiden sich allerdings die klassischen o2 Free Tarif. Beim o2 Free S sind magere 3GB enthalten, beim o2 Free M sind es 20GB und beim o2 Free L 60GB. Entscheidet ihr euch für die Boost-Ooption, so lässt sich das Datenvolumen verdoppeln. o2 Free M Boost würde somit 40GB beinhalten und beim o2 Free L Boost sind es dann satte 120GB. Der Vorteil der Boost-Option liegt zusätzlich darin, dass ihr o2 Connect nutzen könnt. Mit o2 Connect habt ihr die Möglichkeit, bis zu 10 kostenlose SIM-Karten zu erhalten und diese beispielsweise im Tablet oder Auto zu nutzen. Bei den o2 Unlimited-Tarifen liegt der Unterschied in der Geschwindigkeit (1MBit/s, 10MBit/s oder maximal Geschwindigkeit). In allen drei Unlimited-Tarifen ist unbegrenztes Daten-Volumen enthalten. Verschickt werden die Geräte, je nach Verfügbarkeit, ab dem 24.09. Hier geht es zum iPhone 13 mit o2 Vertrag iPhone 13 mit Junge Leute Rabatt bei o2 o2 bietet Tarife für Junge Leute bis 29 Jahren die sogenannten Junge Leute Tarife. Bei diesen erhaltet ihr zwar nicht mehr Datenvolumen, damit spart ihr allerdings ordentlich bei der monatlichen Grundgebühr, so dass man über die Laufzeit von zwei Jahren mehrere Hundert Euro sparen kann. Hier geht es zu den Junge Leute Tarifen von o2 VVL bei o2 mit iPhone 13 & iPhone 13 Pro Ist euer Vertrag bereits „reif“? Könnt ihr eine Vertragsverlängerung bei o2 durchführen und habt Interesse am neuen iPhone 13 oder iPhone 13 Pro? Dann können wir euch nur empfehlen, direkt zuzuschlagen. iPhone 13 & iPhone 13 Pro wurden erst vor wenigen Tagen vorgestellt und ab sofort habt ihr die Möglichkeit, die Geräte bei o2 mit VVL zu kaufen. o2: VVL mit iPhone 13 durchführen iPhone 13 günstig bei o2 finanzieren Bei o2 habt ihr die Möglichkeit, euch das neue iPhone 13 (Pro) zu finanzieren. Ihr wählt das iPhone 13 oder iPhone 13 Pro mit oder ohne Vertrag aus und verteilt die Kosten auf mehrere Monate. Entscheidet ihr euch beispielsweise für die iPhone 13 ohne Vertrag Finanzierung, so könnt ihr auswählen, auf wieviele Monate ihr die monatlichen Kosten verteilen möchtet. Nicht jeder Kunde möchte den Betrag bei der Anschaffung eines neuen Apple iPhone auf einmal entrichten. Von daher kann man mit der Ratenzahlung die Kosten bequem auf mehrere Monate verteilen und so finanziell flexibler bleiben. Hier geht es zur iPhone 13 Finanzierung bei o2

17. Sep 2021 | 14.04 Uhr | 0 Kommentare

Telekom: iPhone 13 (Pro) jetzt vorbestellen (Vertrag, Junge Leute Rabatt, VVL)

Ab sofort habt ihr die Möglichkeit, das iPhone 13 und iPhone 13 Pro bei der Deutschen Telekom vorbestellen zu können. Das Bonner Unternehmen hat vor wenigen Augenblicken die Möglichkeit freigeschaltet, so dass ihr eure Bestellungen platzieren könnt. Alle Informationen zur iPhone 13 Vorbestellung bei der Telekom findet ihr hier. iPhone 13 & 13 Pro bei der Telekom vorbestellen Vor wenigen Tagen vorgestellt, könnt ihr ab sofort das neue iPhone 13 und iPhone 13 Pro bei der Deutschen Telekom vorbestellen. Zur Auswahl stehen insgesamt vier unterschiedliche 2021er iPhone-Modelle. Ihr habt die Qual der Wahl und entscheidet euch nicht nur für das passende Modell, sondern auch für den optimalen Tarif. Hier prüft ihr die Telekom Netzabdeckung Genau wie im vergangenen Jahr stehen auch dieses Mal insgesamt vier Geräte zur Auswahl. Diese stellen die direkten Nachfolger der iPhone 12 Familie dar. Apple setzt auf ein 5,4 Zoll iPhone 13 mini, ein 6,1 Zoll iPhone 13, ein 6,1 Zoll iPhone 13 Pro sowie ein 6,7 Zoll iPhone 13 Pro Max. Alle Modelle verfügen über den A15-Chip, OLED-Display und 5G. Die Unterschiede zwischen den Modellen liegen hauptsächlich in der Displaygröße, in der Akkulaufzeit sowie im Kamerasystem. Ab sofort könnt ihr die 2021er iPhones bei der Telekom vorbestellen. Der Mobilfunkanbieter offeriert das iPhone 13 mit Vertrag bzw. iPhone 13 Pro mit Vertrag. Dabei setzt der Mobilfunkanbieter auf seine MagentaMobil Tarife. Ihr entscheidet euch zwischen dem MagentaMobil S, MagentaMobil M, MagentaMobil L und MagentaMobil XL entscheiden. Sämtliche MagentaMobil Tarife enthalten eine Telefon- und SMS-Flat, EU-Roaming und eine HotSpot-Flat. Je nach Tarif stehen entsprechende GB an LTE- bzw. 5G-Highspeed-Volumen zur Verfügung. In unseren Augen eignen sich insbesondere der M + L Tarif am Besten. Beim MagentaMobil M sind beispielslweise 12GB Highspeed-Volumen an Bord, beim L-Tarif sind es satte 24GB. In den Tarifen könnt ihr verschiedene StreamOn-Optionen kostenfrei hinzubuchen, so dass ihr viele Partner-Apps nutzen könnt, ohne dass sich dies auf euer verbrauchtes Datenvolumen auswirkt Hier könnt ihr das iPhone bei der Telekom vorbestellen Junge Leute Rabatt auf das iPhone 13 & 13 Pro Für Junge Leute bis 28 Jahren bietet die Deutsche Telekom die sogenannten MagentaMobil Young Tarife an. Auch hier wählt ihr zwischen den Tarifen S, M, L und XL. Der Vorteil der Young-Tarife liegt schlicht und einfach darin, dass die monatliche Grundgebühr deutlich niedriger ist. So sparen junge Leute Monat für Monat bares Geld. iPhone mit Junge Leute Rabatt bei der Telekom bestellen Vertragsverlängerung mit dem iPhone 13 & iPhone 13 Pro Natürlich könnt ihr auch eine Vertragsverlängerung (VVL) mit dem iPhone 13 & iPhone 13 Pro bei der Deutsche Telekom durchführen. Für gewöhnlich läuft ein Vertrag bei der Telekom zwei Jahre Monate. Normalerweise könnte ihr diesen jedoch schon einige Monate zuvor verlängern. Kommt ein iPhone 13 oder iPhone 13 Pro mit Vertragsverlängerung (VVL) bei der Telekom für euch in Frage? Wir empfehlen euch, auf der Telekom-Webseite im Kundenkonto zu prüfen, ob ihr das iPhone 13 (Pro) im Rahmen einer Vertragsverlängerung bestellen könnt. VVL mit dem iPhone bei der Telekom durchführen

19. Sep 2021 | 21.11 Uhr | 1 Kommentar

Boom 3D: Besserer Klang für den Mac – 70 Prozent sparen

Wir haben schon viel Gutes über Boom 3D gehört – eine Mac-Software, die mit „einzigartigen klangverbessernden Fähigkeiten“ wirbt. Aber sind diese Behauptungen zutreffend? Wir haben die Mac-Software ausprobiert und zeigen euch, was ihr mit Boom 3D aus euren MacBook-Lautsprechern und Kopfhörern herausholen könnt. Gleichzeitig gibt es die Applikation derzeit mit satten 70 Prozent Rabatt. Klangoptimierung für den Mac Boom 3D ist eine Audioverbesserungssoftware für den Mac, die den Klang von Medien aller Art verbessert. Wenn man Songs abspielt, Videospiele spielt oder Filme streamt, nutzt die App verschiedene Algorithmen, um die Audiowiedergabe zu verbessern. Die Software bietet mehrere Funktionen für die Klangoptimierung. Zudem erhaltet ihr im Rahmen einer aktuellen Aktion derzeit 70 Prozent Rabatt auf Boom 3D für den Mac. Hier erhaltet ihr Boom 3D mit 70 Prozent Rabatt 3D-Surround-Sound Eine der beeindruckendsten Eigenschaften des Programms ist die Fähigkeit, normalen Sound in einen simulierten Surround-Sound zu verwandeln. Mithilfe von Computeralgorithmen optimiert das Programm die Elemente des Tons, um einen detaillierteren Frequenzgang zu erzeugen. Dabei könnt ihr Aspekte wie die Audiointensität oder die Subwoofer-Verstärkung frei einstellen. Diese Einstellungen sind der Schlüssel zu einem satten und eindringlichen Klang, genauso wie man es selber am liebsten mag. Der entscheidende Vorteil ist, dass ihr diesen virtuellen Surround-Sound über jedes Gerät erleben könnt. So könnt ihr Kopfhörer, externe Lautsprecher oder sogar die Lautsprecher des MacBooks verwenden, um den simulierten Surround-Sound abzuspielen. Umfangreicher Equalizer Boom 3D verfügt auch über einen Equalizer, mit dem ihr den Ton an eure Hörgewohnheiten anpassen könnt. Das Tool verfügt über 31 voreingestellte Optionen, die zu verschiedenen Musikgenres oder Einsatzgebiete passen. Es gibt maßgeschneiderte Equalizer wie Gameplay, Movie, EDM, Dance, Hip-Hop, Bass Boost, Treble Boost, Vocals und mehr. Wenn die vorgefertigten Einstellungen nicht euren Geschmack treffen, könnt ihr den Equalizer frei nach euren Wünschen einstellen. Anschließend könnt ihr die Anpassungen in ein eigenes Profil speichern. Lautstärkeverstärkung Manchmal sind Audio-Aufnahmen einfach zu leise, sodass die Gesamtlautstärke des Systems nicht ausreichend ist. Wir haben das schon öfters bei Podcasts erlebt. Doch mit dem Lautstärkeverstärker von Boom 3D lässt sich der Ton nochmals verstärken. Und das Tolle daran ist, dass die Lautstärke auf nicht-destruktive Weise erhöht wird. Das heißt, es gibt keine Übersteuerung der Audio-Ausgabe. App-Lautstärkeregler Ihr könnt mit Boom 3D nicht nur die Lautstärke des Macs im Allgemeinen erhöhen. Ihr könnt auch die Lautstärke einzelner Anwendungen steuern. Ganz gleich, ob ihr Musik im Hintergrund abspielt, Benachrichtigungen anpasst oder einfach nur die Lautstärke des Browsers anpassen möchtet. So lässt sich mit dem Tool schnell die Tonausgabe von Apps wie iTunes, Spotify, Skype oder Chrome steuern, was im Alltag sehr praktisch ist, da ihr die Einstellungen schnell über die macOS-Menüleiste vornehmen könnt. Weitere Features und iOS-App Boom 3D bietet noch einige weitere Funktionen wie einen Audio-Player und ein Radio-Streaming-Tool, das Zugriff auf rund 20.000 Internetsender bereitstellt. Der Entwickler der Software (Global Delight Technologies) bietet auch eine iOS/iPadOS-App an, die zwar nicht so umfangreich wie die Mac-Anwendung ist, uns dennoch auch gefallen hat. Hier gibt es ebenfalls den virtuellen 3D-Surround-Sound, der sich insbesondere beim iPad Pro hören lassen kann. Die App kann unter anderem Songs aus iTunes, Spotify und Tidal abspielen und deren Klang optimieren. Sogar ein Zugriff auf Google Drive und Dropbox ist möglich. Zudem bietet die App CarPlay Support. „Boom on Mobile“ (iOS und Android) steht dabei auch in deutscher Sprache zur Verfügung. Praktisch ist auch die Boom Remote iOS-App, die als Ergänzung zu Boom 3D eingesetzt werden kann. So erhaltet ihr eine praktische Fernbedienung für die Sound-Ausgabe eures Macs. Hier geht es direkt zu den mobilen Apps von Boom 3D Fazit Wir waren bereit, uns von den kühnen Behauptungen zur 3D-Soundverbesserung enttäuschen zu lassen, aber Boom 3D hält tatsächlich, was es verspricht. Beispielsweise verstärkten wir bei Spielen gerne die Tiefen, um ein markantes Feedback zu erhalten. In Call of Duty: Black Ops 3 erhalten so die Schüsse eine deutlich stärkere Präsenz und die Explosionen hören sich dank des virtuellen 3D-Sounds tatsächlich räumlich an. Das beste Erlebnis erhaltet ihr, wenn ihr die Software in Verbindung mit Kopfhörern verwendet, aber Boom 3D holt auch einiges aus den MacBook-Lautsprechern heraus. Der positive Eindruck bleibt auch bei anderen Medien bestehen. Egal, welche Art von Musik wir probegehört haben, Boom 3D konnte dabei helfen, den Klang zu verbessern und zu erweitern. Wenn ihr die richtige Einstellung aktiviert, ist EDM knackig und scharf, Rock druckvoll, Klassik klar und hell. Das Gleiche gilt für Filme. Wir haben uns „Greyhound – Schlacht im Atlantik“ auf Apple TV+ angeschaut und auch hier wirkten die Audio-Effekte plastischer und kräftiger. Während es sicherlich berechtigt ist zu sagen, dass die Qualität des Audioerlebnisses durch die Qualität der verwendeten Lautsprecher bzw. Kopfhörer maßgeblich bestimmt wird, geht Boom 3D einen langen Weg, um die bestmögliche Qualität zu schaffen, die mit der vorhandenen Hardware möglich ist – und die war in unserem Test deutlich höher als wir es erwartet haben. Boom 3D (Mac und Windows) unterstützt übrigens acht Sprachen, darunter Deutsch und Englisch. 70 Prozent sparen und kostenlos testen Boom 3D ist für Mac (ab macOS 10.10.3) und Windows 10 erhältlich. Derzeit gibt es eine Aktion bei dem Entwickler Global Delight Technologies, dank der ihr 70 Prozent sparen könnt und somit die Software für 12,89 Euro (statt 42,99 Euro) kaufen könnt. Wer Boom 3D erst einmal ausprobieren möchte, kann dies problemlos mit einer 30-tägigen Testversion. Hier erhaltet ihr Boom 3D mit 70 Prozent Rabatt

17. Sep 2021 | 13.59 Uhr | 0 Kommentare

Ab 14 Uhr: iPhone 13 (Pro) bei der Telekom, o2, Vodafone und Apple vorbestellen

Update 17.09.2021: Ab 14 Uhr könnt ihr die neuen iPhone 13 Modelle vorbestellen. Ihr habt die Qual der Wahl. Soll es ein iPhone 13 mit Vertrag oder ohne Vertragsbindung sein? (/Update Ende) Die Spannung steigt. Ab dem morgigen Freitag (14. September 2021) ist es endlich soweit. iPhone 13 und iPhone 13 Pro lassen sich dann bei der Telekom, o2, Vodafone und Apple vorbestellen. Offiziell fällt der Startschuss am morgigen Freitag um 14:00 Uhr. Die vergangenen Jahre haben allerdings gezeigt, dass die Mobilfunkanbieter regelmäßig einen Frühstart hinlegen und schon früher Bestellungen entgegen nehmen. Von daher kann es durchaus Sinn machen, schon vor 14:00 Uhr die Vorbestellmöglichkeit im Auge zu behalten. Wir informieren euch sobald die Arbeiten den berühmten Schalter umlegen. iPhone 13 (Pro) mit Vertrag bei der Telekom, Vodafone und o2 vorbestellen Vergangenen Dienstag hat Apple die neuen 2021er iPhone-Modelle angekündigt. Diese lassen sich ab morgen vorbestellen. Ihr wählt zwischen dem 5,4 Zoll iPhone 13 mini, 6,1 Zoll iPhone 13, 6,1 Zoll iPhone 13 Pro und 6,7 Zoll iPhone 13 Pro Max. Der eigentliche Verkaufsstart findet am 24. September statt. Mit dem iPhone 13 (Pro) hat Apple den direkten Nachfolger des iPhone 12 (Pro)  angekündigt. So setzt der Hersteller bei allen Geräten auf ein OLED-Display, 5G und A15-Chip. Der Unterschied zwischen den Modellen liegt im Kamerasystem, der Displaygröße sowie beim Gehäusematerial. Ab morgen könnt ihr die iPhone 13 (Pro) Familie bei der Telekom, o2 und Vodafone vorbestellen. Alle drei Anbieter offerieren das iPhone 13 mit Vertrag bzw. iPhone 13 Pro mit Vertrag. Hier geht es zum iPhone 13 & 13 Pro bei der Telekom Hier geht es zum iPhone 13 & 13 Pro bei Vodafone Hier geht es zum iPhone 13 & 13 Pro bei o2 Beim der Telekom habt ihr die Qual der Wahl zwischen den einzelnen MagentMobil Tarifen (MagentaMobil S, MagentaMobil M, MagentaMobil L und MagentaMobil XL). lle Tarife enthalten eine Telefon-Flat, eine SMS-Flat, eine HotSpot-Flat und EU-Roaming. In unseren Augen eignen sich in erster Linie der MagentaMobil M und MagentaMobil L, da diese die meisten Bedürfnisse abdecken. Vodafone setzt auf seine Red-Tarife. Wir können euch den Red S oder den Red M empfehlen. Eine Telefon- und SMS-Flat, eine Vodafone-Pass und EU-Roaming sind an Bord. Der Red S bietet euch 10GB Highspeed-Volumen und beim Red M sind es 20GB.  Auch o2 darf bei den iPhone 13 (Pro) Vorbestellungen nicht fehlen und setzt auf seine o2 Free Tarife. Soll es ein o2 Free S, o2 Free M oder o2 Free L Tarif und zwischen 3GB und 60GB sein? Mit der Boost-Option könnt ihr das Datenvolumen verdoppeln. Darüberhinaus bietet euch o2 auch Unlimited Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen an. iPhone 13 (Pro) ohne Vertrag direkt bei Apple bestellen Neben den Mobilfunkanbietern bietet auch Apple selbst ab morgen das iPhone 13 und iPhone 13 Pro über den Apple Online Store an. Bei Apple bestellt ihr die neuen Modelle ohne Vertragsbindung.

17. Sep 2021 | 13.55 Uhr | 0 Kommentare

Apple Online Store vorübergehend offline – iPhone 13 (Pro) in Kürze

Update 14:00 Uhr: Der Apple Online Store ist wieder erreichbar und nimmt Bestellungen für die neuen iPhone 13 (Pro) Modelle entgegen. (/Update Ende) In wenigen Stunden ist es soweit. Dann können wir das neue iPhone 13 und iPhone 13 Pro vorbestellen. Um hinter den Kulissen die letzten Vorbereitungen treffen zu können, hat Apple soeben seinen Online Store vom Netz genommen. Ab 14 Uhr: iPhone 13 (Pro) vorbestellen Diejenigen, die sich schon seit längerem mit Apple beschäftigen, werden wissen, dass es sich der Hersteller aus Cupertino zur Tradition gemacht hat, im Vorfeld eines Verkaufsstarts seinen Online Store vom Netz zu nehmen. Dies ist nun auch beim iPhone 13 und iPhone 13 Pro der Fall. Falls ihr aktuell versucht, den Online Store zu betreten, so müsst ihr euch ein paar Stunden gedulden. Aktuell ist das Apple Online-Kaufhaus „offline“. Am heutigen Freitag muss man kein großer Prophet sein, um zu wissen, welche Produkte sich ab 14:00 Uhr vorbestellen lassen. Apple hat im Rahmen der „California streaming“-Keynote gab Apple zu verstehen, dass heute der Startschuss für das iPhone 13 (Pro) fällt. Apples Motto lautet „Freu dich aufs Wochenende. Und aufs Vorbestellen. Jetzt dauert es nicht mehr lange. Ab 14 Uhr kannst du vorbestellen.“ Nicht nur Apple nimmt ab heute iPhone 12 (Pro) Vorbestellungen an, auch die Telekom, o2 und Vodafone sind mit von der Partie. Hier findet ihr das iPhone 13 & 13 Pro bei der Telekom Hier findet ihr das iPhone 13 & 13 Pro bei o2 Hier findet ihr das iPhone 13 & 13 Pro bei Vodafone

Apple News

Apple beschleunigt Zulassungsverfahren zum App Store

| 20:42 Uhr | 0 Kommentare

Lange Zeit war der Zulassungsprozess bzw. die Zeitdauer des Zulasungsverfahrens zum Apple App Store vielen Entwicklern ein Dorn im Auge. Mit knapp zwei Wochen die Apple für den Zulassungsprozess eines Apps benötige, konnten die Entwickler nicht zufrieden sein. Nun hat sich das Zulassungverfahren zugunsten der Entwickler verbessert. Schnellere Freigaben scheinen an der Tagesordn

Apple iMac 27″: Display-Flackern zum Teil noch immer vorhanden

| 20:20 Uhr | 0 Kommentare

Kurz nach der Auslieferung zeichnete sich ab, dass der neue Apple iMac 27 Zoll fehlerbehaftet ist. Zahlreiche User berichteten von Bildstörungen und einem Display-Flackern. In Apples Diskussionsforum vermehrten sich die Kritikpunkte zum Display des iMac 27″. Ein weit verbreitetes Problem schien vorzuliegen, so dass Apple nicht einfach drüber weg sehen konnte. Am 21. Deze

Neues USB Netzteil bei Apple offiziell verfügabr

| 19:51 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Tagen tauchten in der Medienlandschaft vermehrt Gerüchte auf, Apple werde ein neues USB Netzteil vorstellen. Nun ist es soweit. Ein kleineres USB Ladegerät für iPods und das iPhone erblickt im Apple Online Store das Licht der Welt. Dieses Teil ist als Zubehör Artikel nun erhältlich. Preislich hat sich zur Vorgängerversion nichts verändert. Das USB Netzteil schläg

Weitere Gerüchte zum Apple Tablet

| 19:39 Uhr | 0 Kommentare

Über den Tag verstreut sind weitere Gerüchte zum kommenden Apple Tablet (iSlate) aus dem Hause Apple aufgetaucht. Nachdem wir heute morgen darüber berichtet haben, dass das iSlate über keine Webcam verfügt, folgen nun weitere Informationen zum Tablet. BGR gibt in einem Artikel neue Informationen preis. Demnach will BGR von einer Apple nahen Quelle in Erfahrung gebracht haben, d

Apple produziert 7 Millionen MacBooks in 2009

| 19:27 Uhr | 0 Kommentare

Auf DigiTimes ist heute ein sehr interessanter Bericht aufgetaucht, wieviele MacBooks Apple im vergangenen Jahr produzieren ließ. Wie DigiTims unter Bezug auf Hersteller- / Industriekreise berichtet, hat Apples OEM Hersteller Quanta Computer zum Ende des Jahres 2009 monatlich ca. eine Millionen MacBooks produziert. Unter Berücksichtigung, dass die Produktion Anfang 2009 noch m

Intel verlost Apple MacBook Pro mit Core i5

| 19:13 Uhr | 1 Kommentar

Sind das die ersten Vorboten für ein neues MacBook Pro mit Intel Core i5 ? Heute ist eine intel Verlosung bekannt geworden, bei der ein McBook Pro mit Core i5 gewonnen werden kann. Dies Verlosung ist im Intel Retail Edge Programm aufgetaucht. Die Info ging per e-mail an registrierte Händler. Vor wenigen Tagen hat Intel auf der CES neue mobile Prozessoren vorgestellt, somit stel

John Gruber: Apple Tablet wird keine Webcam haben

| 6:51 Uhr | 0 Kommentare

Weiter geht es in unserer Reihe, kein Tag ohne Tablet Gerücht. Der Blogger John Gruber verrät in seinem  Blog. dass das kommende Apple Tablet keine Kamera bzw. Webcam mit sich bringen wird. Als Betreiber des Blog Daring Fireball konnte John Gruber in der Vergangenheit oftmals gute Informationen zu „neuen“ Apple Produkten geben. „And, for what it’s worth, I’m h

Apple veröffentlich Logic Pro 9.1 und MainStage 2.1

| 19:38 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat soeben das Update 9.1 zu Logic Pro und das Update 2.1 für MainStge zum Download bereit gestellt. Neben der Unterstützung von 64 Bit unter Snow Leopard (mindestens Mac OS X 10.6.2) bringen die Aktualisierungen diverse Fehlerbehebungen mit sich. Der 32 Bit Modus kann unter Mac OS X 10.5.7 oder höher betrieben werden. Im 64 Bit Modus lassen sich durch die Programme mehr

iOutBank Pro für iPhone und iPod touch zum unschlagbaren Sonderpreis

| 18:32 Uhr | 0 Kommentare

Ab sofort steht das Banking-App „iOutbank Pro“ um Geburtstags-Sonderpreis von 0,79 Euro (anstatt 6,99 Euro) im App Store zum Download bereit. iOutBank hat Geburtstag und sie werden beschenkt. Am morgigen 13.01.2010 feiern die Entwickler des Banking-App den einjährigen Geburtstag der Applikation und bieten das App zu einem unschlagbaren Preis an. Bei iOutBanking Pro

Apple führt erweiterten iTunes Preview auch für den deutschen iTunes Store ein

| 16:10 Uhr | 0 Kommentare

Vor knapp einer Woche berichteten wir, dass Apple die im November eingeführte „iTunes Preview“ Funktion für den US iTunes Store erweitert hat. Aber erstmal langsam. Im November 2009 führte Apple die „iTunes Preview“ neu nein. Inhalte des iTunes Store lassen sich seitdem im Browser durchstöbern, ein iTunes Installation war hinfällig. Letzte Woche wurde di

« »